Das sehe ich auch so. Auch wenn es noch so eine gute Mascara ist kann sie keine Laenge dazu zaubern also etwas schon aber nicht so als wenn man das Serum verwendet.


    Da muesste man schon eine Wimpernverlaengerung machen.lassen oder kuenstliche Wimperm zum Aufkleben anbringen.

    Ich hab mich via Dr. Google bisschen schlau gemacht: Gewisse Wimpernseren scheinen tatsächlich zu wirken – laut Erfahrungsberichten auf diversen blogs haben die Wimpern sich nicht nur sichtbar verlängert, sondern auch vermehrt (teilweise sogar durch eine 2. Wimpernreihe). Ist das nicht irgendwie beängstigend? Ich meine, das Zeugs muss ja hochpotent sein, wenn man die relativ ernüchternden vorher/nachher-Effekte von anderen kostmetischen Mittelchen bedenkt. Ich finde die Vorstellung, dass da ein rezeptfreies Mittel meine Hautschutzbarriere einfach mal so ignoriert und meine Haare zum Wuchern bringt, irgendwie gruselig. :-/

    Zitat

    Wie soll das Zeug denn neue Haarwurzeln entstehen lassen, wo vorher keine waren?

    Hab ich mich auch gefragt. Vielleicht entsteht einfach nur der Eindruck eines zweiten oder dritten Wimpernkranzes? Oder das Mittel regt den Haarwuchs dermassen an, dass selbst kleine Härchen mit der Zeit wie Wimpern aussehen?":/




    Offensichtlich sind diese Wimpernseren aufgrund von verschreibungspflichtigen Augentropfen gegen den grünen Star entstanden, die als unerwartete Nebenwirkung unter anderem (Irisverfärbung ist eine weitere nette Nebenwirkung) das Wimpernwachstum anregen. Die Kosmetikindustrie hat auf die unerhoffte Nachricht reagiert, den zuständigen Wirkstoff (Latisse) isoliert und für eigene Zwecke gebraucht. Mich persönlich würde die medizinische Herkunft dieser Seren abschrecken. Für eine Heilung darf und soll Medizin in den Körper eingreifen (wenngleich Nebenwirkungen natürlich unerwünscht sind) – Kosmetik soll schön da bleiben, wo sie hingehört: Auf die Oberfläche.