Morgens immer Dusche .. würde mich sonst echt nicht gut fühlen. Abends im Schnitt vielleicht 3 X die Woche Dusche da ich viel zum Schwimmen und in die Sauna gehe. Habne glücklicherweise keine Probleme mit trockener Haut

    Wenn ich am Tag raus muss (Arbeit, Studium, Termine, Sport), dann dusche ich morgens und abends. Bin ich mal zu spät dran, dann wenigstens Katzenwäsche am Waschbecken. Einmal im Monat gönne ich mir dann die Badewanne, aber auch nur 5-10 Minuten, weil ich sonst Beklemmungen bekomme.


    Sollte ich mal nicht raus müssen, wie bspw. in der prüfungsvorbereitenden Phase, passiert es häufiger, dass Haut und Haare bis zu einer Woche kein Wasser sehen. Da leb ich dann aus dem Bett heraus ;-D Geschadet hat es bisher nur der Frisur, aber mein Lieferservice ist nicht heiß genug, um das ändern zu wollen :=o

    na, dann bin ich wohl ein richtiger schmutzfink ;-D


    ich dusche alle 2 tage.


    an heißen tagen auch öfter und spätestens am nächsten morgen nachm sex ;-D


    intimbereich zwischendurch waschen nur bei bedarf...ist aber nicht oft.


    und nein...da riechts nichts :)z


    ich schlafe nachts nackt...scheinbar genügend zeit zum auslüften ;-D

    Ich dusche einmal täglich, meistens abends nach dem Sport. Finde ich schöner, weil ich mein Bett teile ^^ Morgens halte ich dann nur kurz meinen Kopf unter Wasser, sonst stehen meine Haare zu Berge - also nicht aus hygienischen Gründen. Gesicht wasche ich mit einem milden Waschgel.


    Wenn ich sehr viel geschwitzt habe, im Hochsommer oder wenn ich krank bin, dusch ich auch manchmal zweimal am Tag, dann allerdings nur ganz kurz. Oder wenn ich sehr krank bin oder am Tag gar nicht geschwitzt habe, gibts auch Tage, an denen ich nicht dusche. Passiert aber eher selten.


    Ich finds allerdings auch nicht eklig oder ungepflegt, wenn Leute nicht täglich duschen. Für mich ist es einfach super entspannend vorm Schlafen.

    Ich dusche im Schnitt jeden zweiten Morgen mit Haarewaschen, abends selten, nur nach dem Sport oder im Sommer.


    An den anderen Tagen muss ich mich morgens waschen, die Achseln leider sehr gründlich, weil ich zu stärkerem Schweißgeruch neige. Über Nacht sowieso immer, morgens "stinke" ich dann. Und tagsüber häufig auch.


    Wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs war, mit Jacke an und dann ankomme, müffele ich leider meistens auch schon leicht.


    Für den Intimbereich nehme ich beim morgendlichen Waschen meist feuchte Tücher.

    Ich dusche täglich abends vorm Schlafengehen. Und wenn ich tagsüber mal Sport gemacht habe natürlich auch. Haare warden aber nur nach Bedarf gewaschen, nicht täglich.


    Da ich aber manche Tage wegen Sport zweimal dusche, mache ich das oft auch nur mit klarem Wasser. Habe nicht das Gefühl, daß ich deshalb müffeln würde und wurde auch noch nie angesprochen. Denke daher, daß das o.k. ist.


    Mit der Haut habe ich keine Probleme, außer daß die Haut im Winter an den Unterschenkeln/Schienbeinen etwas trocken ist und ich dann mal Lotion draufmache. Ansonsten halte ich mich mit Lotions und Cremes auch sehr zurück.

    Ich konnte am Anfang meiner Schwangerschaft kaum was riechen, schon gar nichts Süßliches. Also hab ich da angefangen, Duschgel zu reduzieren,auf 1x/Woche. Trotz des heißen Sommers 2015 hab ich da nie gemüffelt, und mir das so beibehalten, selbst dann, als ich wieder riechen konnte. Meine Haut ist seither sogar geschmeidiger und feiner. Soggar die rauhen Winterhände sind nicht so extrem wie früher

    Zitat

    Wenn ich nicht gerade vom duschen komme, wasche ich mich sowohl morgens als auch abends am Waschbecken (Füße, Intimbereich, Achseln, Gesicht) und putze meine Zähne. Alles andere fänd ich eklig.

    Das verstehe ich ehrlich nicht. In der Zeit die ich brauchen würde um Gesicht, Achseln, Intim und Füsse am Waschbecken waschen, hätte ich lange geduscht. Und mirs wäre es auch zu umständlich irgendwie.

    Morgens wird gründlich geduscht, Zähne geputzt, Deo, Creme usw. Tagsüber nur Hände waschen dann und wann, abends dann nur nochmal schnell abduschen, Zähne putzen, ab ins Betti - Bums aus Nikolaus.

    Ich dusche morgens und abends. Wenn ich mich morgens nicht mit heißem Wasser duschen würde könnte ich meine Muskeln gar nicht bewegen (Schulter, Nackenbereich). Abends dusche ich wenn ich von der Arbeit heimkomme. Möchte auch nicht "schmuddlig" ins Bett ;-)

    Ich dusche dann, wenns in meinen Zeitplan passt. Manchmal morgens, manchmal abends und manchmal fällt auch ein Tag aus.


    Am Waschbecken Intimbereich und Achseln waschen ist mir allerdings zum umständlich. In der Zeit hab ich mich auch kurz abgeduscht.


    Am Waschbecken wasche ich nur Gesicht (2-3 Mal am Tag) und die Hände.

    Bevor es zum Dienst geht, duschen, Haare waschen, Zähne putzen, immer eincremen auf Grund Schuppenflechte .. nach dem Dienst ... Hände, Gesicht, Zähne, im Sommer darf es nach 13 h Dienst auch nochmal eine schnelle Dusche sein .. und wenn ich frei habe und nirgends hin gehe .. tut es die Katzenwäsche auch ;-D

    Darf ich mal fragen, wie es mit dem Schwitzen aussieht? Schwitzt ihr wenig, normal oder viel? Bzw. was ist beim Schwitzen "normal"?


    Ich hab nämlich immer das Gefühl, dass ich viel schwitze (ist medikamentenbedingt).


    Daher dusche ich auch jeden Abend und Haare wasche ich auch oft täglich. Aber eben wegen dem vermehrten Schwitzen. Früher habe ich auch meist nur alle zwei Tage geduscht und Haare gewaschen und die anderen Tage halt mit Waschlappen...


    Ich fühle mich unwohl, wenn ich so "stinkig" ins Bett gehe. Aber ich creme mich mittlerweile nach dem Duschen auch ein, meine Haut ist schon trockener geworden...

    Jetzt im Winter schwitze ich kaum bis gar nicht (außer beim Sport).


    Ich habe allerdings einen sitzenden Beruf.


    Wenn ich aber zB einkaufen gehe und von der Kälte in einen sehr warmen Raum oder ein öffentliches Verkehrsmittel komme, dann muss ich die Jacke öffnen oder ausziehen, sonst wird mir auch zu warm.