• 10 Antworten

    Ich würde im Internet hochgelobte, aber total ungekannte Dinge nie kaufen. Schon gar nicht, wo das Wort Wunder mit drinhängt.


    Es gibt super Seren für die Haut in Bioqualität, in Apothekerqualität, in jedem Drogeriemarkt, wo auch Tester stehen. Warum muß es ausgerechnet dies sein?


    Sollten hier jetzt aber 123343 Verwender vom Wunder auf ihrer Haut berichten, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.


    Sollten sich aber 2 – 3 gerade heute neu registerierte Leute hier schwärmerisch betätigen, würde ich seeehr skeptisch sein. Die haben dann sicher einen Werbeauftrag....

    Ich muss auch ganz ehrlich sagen: Der Begriff "Wunder" schreckt mich auch ab und meine erste Intuition sagt mir: Finger weg, bringt eh nichts, ausser nen leeren Geldbeutel.......


    Meine Erfahrung, trotz dass ich mich noch lange nicht mit Falten in meinem Alter auseinandersetze: Weniger ist grundsätzlich mehr, gerade was Haut- und Haarpflege angeht. (Ausser man hat krankheitsbedingte Probleme)

    Danke für eure Posts. Ja, bei dem Wort Wonder habe ich auch ein wenig zusammengezuckt. Deswegen wollt ich auch andere Meinungen lesen. Ich warte mal noch ein bissel. Eigentlich war ich bis jetzt der Meinung, meine Hautcreme für 15 Euro wäre schon teuer. Aber die liebe Bekannte war strikt der Meinung, Frauenhaut bräuchte mehr als nur eine "normale" Hautcreme.

    Zitat

    ...strikt der Meinung, Frauenhaut bräuchte mehr als nur eine "normale" Hautcreme.

    Da kann ich ja nur müde grinsen. Frauenhaut ist ja bekanntlich nicht gleich Frauenhaut. Der eine ist mit nur Nivea zufrieden..der andere braucht Wundercremes um sich schön zu fühlen.


    Jedem das seine und nach seinem Geldbeutel.


    Ich trau aus Prinzip keinem Mittelchen was irgendwelche Wunder suggeriert. Ich benutze seit ich denken kann Nivea ...bin nun fast 48.....hab keine Falten und geh glattweg für 40 durch. Und ganz ehrlich...ne Creme für 90 ocken...da müßt ich aber stark mit dem Klammerbeutel gepudert sein..... ;-D

    Zitat

    Ich benutze seit ich denken kann Nivea ...bin nun fast 48.....hab keine Falten und geh glattweg für 40 durch.

    So ist es mit meiner Mama auch....... die ist jetzt auch 52 und wird auch immer jünger geschätzt......


    Ja, man muss halt "seins" finden.


    Ich hab jetzt annähernd Sachen gefunden, die gut für mich sind (Teebaumöl-Pflege, da unreine Haut), aber ganz optimal ist es noch nicht. Mal sehen, wie das auf Dauer aussieht, ob sich da meine Haut erst dran gewöhnen muss oder so. Ich wäre froh, wenn ich einfach nur Niveacreme benutzen könnte..... :)

    Kann sein, dass sich Jemand mit Nivea durch das halbe Leben schmieren kann :-) , es ist aber IMMER Typ-bedingt. Ich habe über einen langen Zeitraum seeehr teure Cremes benutzt, bis ich mich über Internet etc. erkundigt habe, welchen Hauttyp ich eigentlich habe und was die WIRKLICHEN Cremes sind, die ich benutzen sollte. Meine Haut neigt eher zu Unreinheiten bzw. Unregelmäßigkeiten. Durch einen Tipp hier im Forum @:) @:) habe ich die passende Creme aus der Apotheke gefunden (P.S. Kosten sind ein Bruchteil von dem zuvor), und ich fuehle mich seit langem mal wieder sehr wohl in meiner Haut. Ich will damit sagen, nicht von irgendwelchen oberflächlichen Begriffen ablenken lassen, sondern eher mal schauen (lassen), was die eigene Haut benötigt.

    Habe eben mal beim Douglas-Onlineshop Infos über diese "Wonderskin"-Serie eingeholt. Die kombinieren vier Anti-Aging- bzw. Pflege-Wirkstoffe in ihren Produkten, nämlich Hyaluronsäure, Vitamin C, AHA und Retinol. Das sind Substanzen, die dermatologisch anerkannt sind in ihrer positiven Wirkung auf die Haut(alterung). Allerdings gibt es alle davon, da sie offenbar in der Herstellung nicht teuer sind, in erheblich preiswerteren Varianten. In der Douglas-Kundenbewertung für das Serum berichten mehrere Verwenderinnen von gereizter Haut, was mich nicht wundert, denn Retinol und AHA bewirken beide Hauterneuerung durch chemische Abschilferung der obersten Hautschicht, haben also eine chemische Peeling-Wirkung, wobei m.E. eine Substanz davon reichen würde, um die Haut nicht zu überreizen.


    Grundsätzlich sind Cremes mit den genannten Faktoren bei empfindlicher Haut nicht zu empfehlen, sondern eher für den öligeren bzw. durch zu viele Sonnenbäder "gegerbten" Hauttyp. Ich würde auf alle Fälle in einer Parfümerie, die die Produkte führt, um eine Probe bitten und das ausprobieren.