• 20 Antworten

    Ich war mal extrem dünn (Schilddrüse?), was sich mit Anfang 20 oder nach 1 Jahr Pilleneinnahme gegeben hat – keine Ahnung, ob es sich normal ausgewachsen hat oder mir die Pille in der Schilddrüse rumgepfuscht hat.


    Ich war sehr froh, als ich einen BMI von 21 statt 17 hatte, das fand ich persönlich viel schöner. Und man findet leichter Klamotten :)^

    "Zu dünn" im Rahmen von 10-15kg unter Idealgewicht kann, genau wie 10-15kg über Idealgewicht, gut aussehen. "Zu dünn" im Rahmen von 40-45kg auf 1,60m sieht furchtbar aus und ist zudem nicht gesund. Es kommt also auf den konkreten Einzelfall an.

    Zitat

    "Zu dünn" im Rahmen von 10-15kg unter Idealgewicht kann, genau wie 10-15kg über Idealgewicht, gut aussehen. "Zu dünn" im Rahmen von 40-45kg auf 1,60m sieht furchtbar aus und ist zudem nicht gesund.

    bei einer Größe von 1,60 sind doch 45 Kg 15 Kg unter Idelagewicht......

    Was ist zu dünn?


    Wenn es aussieht wie kurz vorm Hungertod, dann ist zu dünn definitiv nicht mehr schön. Wenn es einfach nur sprotlich schlank ist, liegt es im Auge des Betrachters.


    Solange es im Rahmen des Gesunden ist, gilt als Maß vor allem das eigene Auge.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    "Zu dünn" im Rahmen von 10-15kg unter Idealgewicht kann, genau wie 10-15kg über Idealgewicht, gut aussehen. "Zu dünn" im Rahmen von 40-45kg auf 1,60m sieht furchtbar aus und ist zudem nicht gesund. Es kommt also auf den konkreten Einzelfall an

    Ohje, also die Mädels die bei 1,60 15 kg unter Idealgewicht sind, befinden sich meist schon bei mir in Therapie!!


    Ich selbst wiege 57 kg bei 1,70m, was ziemlich ideal ist (im BMI-Rahmen gesehen), würde ich 15 kg weniger wiegen, also 42 kg, wäre ich schwer anorektisch.


    Also 2-3 kg unter Idealgewicht kann sicher je nach Typ noch okay und gesund sein (also mit 18 hatte ich auch einen BMI von knapp 18,5, was eigentlich zu dünn ist, aber ich war einfach von der Konstitution so und habe gut und gesund gegessen) aber 15 kg sicher NICHT.


    Und nein, zu dünn finde ich nicht schön. Ich arbeite u.a. mit Essgestörten und allein die gesundheitlichen Probleme, die sich aus einem sehr niedrigen BMI ergeben, sind so massiv, dass es nicht nur schlimm aussieht sondern auch noch gefährlich ist.

    Ich gehe mal davon aus, dass das "zu dünn" von der TE nicht anorektisch gemeint ist.


    Du stellst die Frage, ob das schön ist oder nicht und da finde ich, kommt es tatsächlich auf den Einzelfall an.


    Es gibt Frauen, die haben einen sehr zierlichen Knochenbau, da kann auch sehr dünn noch gut aussehen.


    Nicht schön finde ich persönlich, wenn die Knie- und Ellbogengelenke hervorstehen. Wenn sich im Schlüsselbein Pfützen bilden könnten oder wenn man beim Liegen im Beckenknochen ein Ei verstecken könnte.


    Deutlich sichtbare Rippen im Ausschnitt gehören für mich auch dazu.


    Also für mich ist es unschön dünn, wenn Knochenbau und Gewicht nicht zusammen passen.


    Allerdings ist das Geschmacksache.

    Die Schönheit liegt ja bekanntlich immer im Auge des Betrachters. Mal davon abgesehen, dass zu wenig Gewicht, genauso wie viel zu viel Gewicht ungesund sein kann.


    Es gibt Frauen, die mit ein paar Kilos über ihrem Idealgewicht, sehr schön sind, eine tolle Ausstrahlung haben, was sicher bei vielen Männern auch sehr gut ankommt.


    Grundsätzlich ist es ein Trugschluss, dass dünn sein, gleich schön sein bedeutet. Schönheit beinhaltet doch viel mehr, als nur das Gewicht, oder die Konfektionsgröße nicht wahr? Das Gleiche gilt übrigens auch bei Männern. Auch ein zu untergewichtiger Mann, wird von vielen Frauen als unschön empfunden.