Ab wann ist eizelle eingenistet?

    hi ihr.


    wollt mal fragen, ob ihr wisst wielange ein befruchtetes ei brauch um sich einzunisten


    bzw ab welcher ssw es komplett eingenistet sein muss?


    lg


    katha

  • 24 Antworten

    naja ich denk mal so ab 5. Woche. Weiß es aber net genau. Im Ultraschall sieht man dann, dass in der Fruchthülle ein Pünktchen ist.

    hmmmm, dann hab ich ja vielleicht doch am mittwoch gute chance, dass was zu erkennen ist wenn alles gutgegangen ist.....:-/.


    bin heute 5+1.....


    meinst du zb 5+1 oder zb 4+1?


    denn eigentlich sagt man ja beim beispiel 4+1, dass das schon die 5. woche ist......

    ich meinte 5. Woche- also alles was nach 4+ kommt.


    Wenn du in der 6. Woche bist (also 5+) dann müsste man auf alle Fälle schon ein Punkt in der Hülle sehen. Wenn du großes Glück hast, puckert auch schon das Herzchen.

    ich hoffe es so.....


    war ja letzte woche als arzt das erste mal ultraschall gemacht hat 4+2...... .vielleicht bin ich ja einen tag oder so zu früh hingegangen ,so, dass er halt noch nichts sehen konnte*hoff*.


    bin auf jeden fall froh, wenn wir mittwoch mittag haben, und ich wieder zu hause bin......

    Katha

    Mach dir mal keine Sorgen! Er wird ganz bestimmt was sehen. Ich bin doch auch das erste Mal zu früh hingegangen und er hat nix gesehen. Heute habe ich sogar schon das Herzchen schlagen sehen x:)

    Bin heute 7+0. Im Septemberbabythread hab ich auch das US-Bild gepostet.


    Bei dir ist es ganz ganz ganz bestimmt genauso!!


    Ich weiß aber, wie du dich fühlst... Als bei mir nach dem ersten Besuch nichts zu sehen war, sagte der FA was von einer möglichen Eileiterschwangerschaft, die aber sehr selten sei. Ich sollte halt nur auf stechende seitliche Schmerzen achten.


    Bis zum nächsten Termin warens dann 5 Tage. Das war der Horror... ich habe jeden Sch... Artikel, den ich im I-Net über EileiterSS finden konnte, gelesen und bin fast durchgedreht. Das hätte ich mir alles sparen können.


    Am Mittwoch hören wir bestimmt alle einen lauten Knall, wenn dir der riesen Stein vom Herzen fällt!

    ich hoffe es, dass der knall kommt!!!!!!:-D.


    ich hab auch die ersten zwei tage nur vorm pc gesessen und alles mögliche im internet durchforstet......


    das mit der eileiterss hat mein fa mir auch erzählt. meinte auch dass sowas meist nur in ca 2 % der ss vorkommen würde.... .


    aber dann bleibt ja noch die möglichkeit offen, dass sich nichts eingenistet hat bzw wenn, dass dann in der fruchthülle nicht wächst....:-(.


    obwohl eigentlich ist es doch so, dass wenn sich nichts einistet es zu ner sb kommt, oder

    nee, es muss dann nicht zu ner SB kommen. Die Fruchthülle ist dann einfach leer...


    Aber mach dir keinen Kopf, so was passiert nur in seltenen Fällen. Die meisten SS gehen gut und verlaufen normal, warum also bei dir net??? Alles wird gut, glaubs mir!!!!:)*:)^

    wie äussert es sich denn wenn die befruhtete eizelle sich nicht einistet?


    dann hätte ich doch meine tage bkommen müsse, oder????


    oh mann, ich weiss, ich fang an zu nerven, aber bin total verunsichert :°(

    das kann ich dir leider net sagen, wie sich das äußert. ich denke mal es äußert sich gar net. Die Fruchthülle bleibt dann einfach leer.


    Deine tage musst du sicher deshalb nicht bekommen.


    Als ich das 1. mal beim Doc war, sah man auch nur ne leere Fruchthülle, aber meine Regel hatte ich trotzdem net.Erst später sah man ein Punkt in der Hülle

    Hab mal was kopiert ;-)

    Wie die befruchtete Eizelle Anschluss findet


    Vor der Einnistung hat sich die Eizelle (Zygote) schon vielfach geteilt; sie besteht bereits aus mehreren hundert Zellen. Nach 3 bis 5 Tagen erreicht die befruchtete Eizelle die Gebärmutter. Die befruchtete Eizelle (Blastozyste) heftet sich an die Gebärmutterwand und dringt mit den eigenen Zellen, die später die Plazenta bilden, in die Gebärmutterschleimhaut und Gebärmutterwand ein, um so Anschluss an die mütterlichen Blutgefäße zu erhalten.


    Von diesem Zeitpunkt an werden Signalstoffe, vor allem hCG, an den mütterlichen Organismus abgegeben. Sie sorgen in den nächsten acht Wochen für den Erhalt des Gelbkörpers im Eierstock und somit für den Erhalt der Schwangerschaft.