Alkohol um Eisprung/Einnistung rum

    Hallo Ihr Lieben *:)


    Meine Frage ist total bescheuert – Warnung schonmal ;-D


    Folgendes, nach langem überlegen und reden und pipapo haben mein Mann und ich uns entschlossen unser zweites Baby zu bekommen *freu* x:)


    Jetzt zu meinem wohl ungewöhnlichen Problem, diesen Samstag müsste ich meinen Eisprung haben (man kann es nie 100% wissen – aber ich beobachte das schon sehr sehr lange)


    wir werden ab Morgen mit dem üben anfangen ...


    Nun ist es aber so, wir sind genau an diesem Samstag auf einen Geburtstag eingeladen und da gibt es – wie auf den meisten Geburtstagen reichlich Alkohol.


    Jetzt meine Frage, kann ich eine einnistung die ja dann ein paar Tage später stattfinden KÖNNTE dadurch verhindern? Oder schädigen oder sonstiges schlimmes tun dadurch?


    Wie soll ich erklären auf der Party " ich bin nicht schwanger aber ich trinke nicht weil ich könnte es nächste woche sein..." (es soll ja eh keiner wissen bevor das 1 trimester um ist)


    Was mache ich nun? ich würde niemals etwas tun was meinem Baby schaden könnte!! NIEMALS


    aber was wenn da noch kein Baby ist?


    Ich bin furchtbar paranoid!

  • 5 Antworten

    wiedermal hab ich total verwirrend geschrieben ;-D hier die zusammenfassung:


    Spermien können sich ja unter umständen 5 Tage halten – wenn wir morgen mit dem üben anfangen könnte das morgen (wenn der eisprung denn wirklich so kommt) schon gereicht haben das es am samstag (eisprung) zur befruchtung und ein paar tage später zur einnistung kommt.


    Ist es schädlich, WÄHREND der befruchtung und bereits vorhandenen spermien im körper, Alkohol zu trinken?

    Mal eine Gegenfrage, warum fällt es dir so schwer zu sagen, dass du einfach nicht trinken willst? Geht doch gar keinen etwas an ob du nun Cola, Bier, Sekt oder was auch immer trinkst.


    Falls doch einer fragt kannst du doch genauso gut sagen, dass es dir nicht so gut geht.


    Und davon nochmal weiter abgesehen, wenn nicht diesen Monat, dann vielleicht im nächsten? Oder ist es überlebenswichtig, dass es DIESEN Monat klappt ]:D

    Was geht die anderen dein Leid an? Außerdem kannst da wo noch nix ist auch niemandem schaden. Hab sogar als ich noch nicht wusste das ich in der sechsten Woche schwanger bin ein Glas Sekt getrunken und meinem Kind geht es prima. Und wenn du nix trinken willst dann ist das halt so und die anderen brauchen da auch keine dummen Fragen zu stellen.

    Die Anlage muss sich ja auch erstmal einnnisten und eine Verbindung zum mütterlichen Blutkreislauf aufbauen. Außerdem gilt in den ersten Wochen auch das "Alles oder nichts"-Prinzip. Ist die Anlage schwer geschädigt, dann geht sie ab.


    Generell ist es natürlich sinnvoll in der Bastelzeit auf giftige Substanzen wie Alkohol und Nikotin zu verzichten.