• An alle Schwangeren: Mondwinkel und Jonas-Kalender

    Hallo zusammen! Ich hab gestern von dem Jonas-Kalender gelesen und ich glaub ja nicht wirklich an sowas, aber jetzt hab ich grad würmchen die Mondwinkel von Geburt und Befruchtung berechnet und ES PASST PERFEKT!! :-o Wie ist das bei Euch? Hier: http://www.mondkalender-online.de/mondwinkel.asp kann man die Mondwinkel berechnen! Uhrzeit braucht man nicht…
  • 29 Antworten

    Ich weiß ja noch nicht, OB es klappt. Aber ich muss wohl am 9.3. ran! Am 15.3. rum soll der ES sein. :-/


    Gebe euch dann bescheid! :)*

    Hehe

    6:2 gegen den Mondkalender!

    @ klene:

    Gute Frage, die meisten ahnen das ja, haben Tempi gemessen, oder der Arzt hat ihnen gesagt, wie weit sie sind!


    Also bei SSW+x muß man dann zwei Wochen abziehen und hat dann glaub ich den Tag so ungefähr!


    Also so als Beispiel, Du bist SSW5+3, dann war die Befruchtung vor 3 Wochen und 3 Tagen, das wäre der 1.1.06! hehe! Nettes Beispiel! Ein Neujahr-Baby! Die Party muß ja langweilig gewesen sein! ;-D oder auch besonders schön! ;-)

    Ok und ich hab gedacht, den Tag an dem ICH entstanden bin *g* Das kann ich ja nicht wissen ;-D


    Bei mir kommt dann 141° und 88° raus

    Na ja jedenfalls ist es ne zu hohe Abweichung. Aber ich glaub ich steh auf dem Schlauch. Was bringt mir das wenn es fast übereinstimmt???

    Huhu!

    Schon 9:2 gegen den Mondkalender! Hehe, scheint wirklich nicht so viel dran zu sein...


    Danke an alle, die mitgemacht haben!!

    @nel80

    Es geht nur darum, auszuprobieren, ob der gute Herr Janus recht haben könnte, wenn er sagt, dass man am fruchtbarsten ist, wenn der Mondwinkle der selbe ist, wie bei der eigenen Geburt! Er sagt, 85% aller Schwangerschaften sind auf den richtigen "Mondtag" zurückzuführen! Das kam mir sehr sehr komisch vor und darum hab ich mal würmchens Daten ausprobiert, weil ich die kannte und ZACK es hat genau gepaßt! Drum bin ich neugierig geworden und hab ne Umfrage gemacht... ;-)

    Bei mir

    ist es 335 und 120!


    Bei meiner letzten SS (die leider dann nicht erfolgreich war, aber ne Befruchtung hatte ja doch stattgefunden) war es sogar nur 335 und 86!

    @miki

    Aah! Echt jetzt?! Krass! Das ist ja auch ne interessante Sache! Wenn, dann stelle ich mir genau sowas, als Auslöser für die ganze Geschichte vor! Weil ohne Eisprung wäre das ja klappt! Aber ein verschobener oder zweiter Eisprung, der vom Mondwinkel abhängt, dass könnte mir schon mehr einleuchten....

    Soviel habe ich verstanden: Die Unterschiedsgrade an sich bedeuten noch nichts. Von Bedeutung ist, wenn Ovulationszeit mit günstigem Winkel (also entsprechenden Geburtswinkel der Frau) übereinstimmen, oder wenig Abweichung aufweisen, dann befindet sich die Frau in der fruchtbarsten Zeit.


    So erklärt sich wiederum, wieso eine Frau nicht schwanger wird, obwohl Sie Sex hatte während der Ovulation: Der Mondwinkel entsprach höchstwahrscheinlich nicht ihrem eigenen Geburtswinkel.


    Tschüss in die Runde, Spacewoman.