Antibiotikum. Wie lange warten mit dem Schwangerwerden?

    Hallo Leute,


    ich möchte in diesem Frühjahr schwanger werden und vor 4 Wochen hatte ich eine Nasennebenhöhlen-OP die nicht ohne Komplikationen verlaufen ist. Nach der OP mußte ich 3 Wochen lang 3 Antibiotikas nehmen (erst das dritte half dann, Krankenhaus-Keim) zudem auch noch 2 Packungen Ibuprofen 400 ( 20 Tabletten). Am vergangenen FReitag hatte der Spuk dann ein Ende und wir möchten jetzt sogerne weiterprobieren.


    Wie lange sollte man damit warten, nach so einer Vergiftung-Tour, schwanger zu werden ohne dass Kind zu gefährden???

  • 4 Antworten

    man sagt 3 Monate! Aber wieviele Frauen werden schwanger, weil Anitbiotika die Pille außer Gefecht gesetzt hat und bekommen das Kind auch.....also alles nur Theorie.

    hast Du die Antibiotika gut ausgeschlichen? da gibts so Globuli, die den Darm dann auch wieder schützen können..


    hab das durch ne Kollegin erfahren, aber hab selbst schon gute Erfahrungen gemacht-durch AB werden ja nicht nur Keime zerstört, sondern auch Bakterien unserer Darmflora, die wichtig sind..und die dann wieder gut aufzubauen ist auch ganz wichtig (bei mir weil ich sonst immer gleich wieder krank werde)

    Ich hab von meiner HNO-Ärztin Multibionta verordnet bekommen, das sind so hoch dosierte Vitaminpillen. Eigentlich hab ich auch alles gut vertragen. Hab halt nur Angst wegen der Giftstoffe die sich ja in der Leber absetzen und von dort durch das Blut abgebaut werden. Wenn ich jetzt schwanger würde, würde ich den Fötus ja mit "vergiftetem Blut veersorgen, oder?

    das weiß ich leider nicht, aber da gibts gute Globuli..im Buch Alchemilla steht auch einiges zu drin, wie man pflanzlich die AB ausleiten kann..


    ich denke nicht, daß es dem Kind schadet, aber es geht ja um Antibiotikaresistenzen, die eine Gefahr darstellen können