• April/Mai/Juni Mamas 2021

    Sooo, ich eröffne mal diesen Faden:_DIch bin heute erst 4+0, es kann also jeden Tag wieder vorbei sein - aber gerade deswegen möchte ich mich freuen, solange es geht! Mein ET wäre der 12.4. Ich habe einen zweijährigen Sohn und hatte Ende Juni eine Fehlgeburt in der 11. SSW. Ich habe Samstag, Sonntag und heute mit 10er-Tests getestet. Bei den ersten beiden…
  • 1 Antworten

    Hallo Tiramisu. Vielen Dank für die Tipps. Werde ich mal versuchen. Ja erstaunlich, dass es klappen kann obwohl die Ärzte sagen, ohne icsi wird das nichts. Ich glaube ich werde es auch schon früher sagen. Mir ist einfach danach. ;-D

    😅 ich war in der kiwu und in der Woche, als der Arzt sagte, dass das sehr schwer wird und wir ggf vorher operieren müssen etc etc etc war die Empfängnis meiner Tochter. Bei dem zweiten Bauchzwerg meinte der Gyn, dass es kaum klappen wird, weil die Myome von der vorherigen Schwangerschaft sehr groß sind und eines Kontakt zur Schleimhaut hat. Wir hibbelten deswegen recht früh wieder und beim zweiten Zyklus war es schon ein Treffer 😂. Mein Fazit: die Prognosen sind manchmal für den Hintern.

    Erst gestern habe ich einen Bericht gelesen, warum nicht die Freude von Anfang an Teilen? Gerade ab der 12 Woche weiß man es selbst schon sehr lange und die eigene Eupherie ist schon etwas weniger. Wenn man doch eine FG hat, muss man sich auch nicht verstellen.

    Ich habe daraus gelernt und werde es ab dem Herzschlag den wichtigsten Menschen sagen @:)

    Hallo.


    Wir haben bis zur 12. SSW gewartet. Wir waren in den ersten Wochen sehr unsicher und konnten und erst später richtig freuen. So konnten wir unsere Freude mit der Freude unserer Familie teilen. Das war sehr schön. Im Falle einer FG hätte ich das ganze Mitleid auch nicht ertragen... muss jeder selbst wissen. Alles Gute für dich @:)

    clair de lune schrieb:

    Hallo.


    Wir haben bis zur 12. SSW gewartet. Wir waren in den ersten Wochen sehr unsicher und konnten und erst später richtig freuen. So konnten wir unsere Freude mit der Freude unserer Familie teilen. Das war sehr schön. Im Falle einer FG hätte ich das ganze Mitleid auch nicht ertragen... muss jeder selbst wissen. Alles Gute für dich @:)

    das stimmt. Das ist der Grund warum ich mit dem Erzählen auch zurückhaltend bin. Ich habe es jedoch jetzt meiner besten Freundin und meiner Lieblingskollegin gesagt. Sie freuen sich so , können mich dann aber auch verstehen, wenn ich im Falle einer FG, sehr traurig wäre. Sollte in zwei Wochen, beim nächsten Termin alles gut sein, werde ich es meinen Eltern sagen. Der Rest erfährt es erst später.
    Sonnige Grüße

    Ich bin eigentlich auch aus dem anderen Faden aber bei uns ist es so, dass ich dieses Mal überhaupt kein Bedürfnis habe das zu er erzählen. Beim ersten Kind konnte man es kaum abwarten und jetzt überlege ich ernsthaft ob ich es zumindest im Freundeskreis nicht einfach so lange für mich behalte bis man es mir offensichtlich ansieht und sie mich drauf ansprechen. Meine Mutter erfährt es wohl dieses Wochenende weil wir sie nicht so oft sehen und ich es gerne persönlich sagen möchte aber der Rest wird es vermutlich noch eine Weile nicht erfahren. Kann gar nicht erklären wieso aber irgendwie fühlt sich das dieses Mal für mich so richtig an.

    Mir ging es genau andersrum, beim ersten haben wir die 12 Wochen abgewartet, jetzt nach der ersten Fehlgeburt habe ich den engsten Leuten sofort erzählt, dass ich wieder schwanger war. Auch wenns jetzt wieder nicht geklappt hat, aber das dürfen die dann auch wissen, es sind ja meine Freunde.


    Heute ZT1, hoffe ich geselle mich für Mai oder Juni wieder dazu!

    nullachtfünfzehn

    Es tut mIr sehr leid, dass es nicht geklappt hat und ich drücke die Daumen für eine schnelle intakte SS.


    Beim ersten Kind haben wir es vor der 12.Woche nur unseren Eltern erzählt. Jetzt beim zweiten Kind wissen es jetzt neben unseren Eltern coronabedingt auch mein Arbeitgeber und enge Kollegen/Freunde.

    Es gibt da kein richtig und kein falsch und man sollte das einfach von seinem Gefühl abhängig machen.

    Nullachtfuenfzehn ich drücke Dir von Herzen die Daumen, dass es bald wieder klappt.


    Mir gehts momentan so schlecht. Gut, dass man sowas nicht vorher weiß.


    Ich glaube auch es gibt kein richtig und falsch. Da ich mich heute krank gemeldet hatte auf der Arbeit fragte mich die Verwaltungschefin vorhin was denn beim Arzt raus gekommen ist. Dann werde ich es vermutlich am Montag auf der Arbeit sagen. So wie ich das beurteile werde ich wohl noch häufiger fehlen. Hoffe euch gehts besser:-y

    Ich darf mich tatsächlich schon bei euch einreihen. Ich habe heute bei 4+2 positiv getestet. x:)

    Von mir ausgerechneter ET wäre der 17.4.

    Oh schön. Ich freu mich über Austausch. Ich bin gerade total fasziniert wie Hormone den Körper verändern. Ich bekomme tatsächlich Probleme mit dem Essen. Ich mag gerade vieles nicht mehr, dafür anderes. Bin mal gespannt was Du und ihr anderen für Symptome habt. Mir ist dauerübel und das verdirbt mir diese tolle Sommerlaune. Ich wünsche Dir und Euch eine schöne Schwangerschaft, die hoffentlich für uns alle ein Leben als Ergebnis hat. Ich bin heute 6+3

    Ohje :)_ na bei der Hitze kann man eh nicht mehr so viel essen.

    Ich habe bis jetzt nur das Unterleibsziehen, wie damals. Generell merke ich, dass im unterleib alles viel besser durchblutet ist. Seit letzter Woche war ich so unheimlich müde. Hab es auf die Hitze geschoben... Kannte es so noch nicht.


    Was mir fehlt, beim letzten Mal habe ich die Schwangerschaft an dem Brustwachstum zuerst wahr genommen. Da merke ich kaum was. Empfindlich sind sie auch eher nicht. Habe ich sonst ja auch vor periode oder eben schwangerschaft. Verwirrt mich. Ist wohl mit der Brust kein Muss. ":/

    Das mit den Brüsten kenne ich. Ich merke garnichts an den Brüsten, habe aber immer darauf gewartet, weil es ja das Anzeichen überhaupt sein soll. Nun gut, dafür eben die anderen Symptome X-\

    Okay, dass beruhigt mich etwas @:)


    Ist die Übelkeit gleichbleibend bei dir oder zu einer bestimmten Uhrzeit besonders schlimm?

    Zu den Brüsten kann ich kurz sagen, dass bei meiner ersten Schwangerschaft die empfindlichen Brüste das erste Anzeichen überhaupt waren, ich konnte nicht mehr auf dem Bauch liegen so schlimm war es.

    In der zweiten Schwangerschaft hab ich an den Brüsten überhaupt nichts gemerkt. Sie sind dann zwar irgendwann schon gewachsen, aber richtig empfindlich waren sie nie.

    Beide Schwangerschaften endeten mit einem gesunden Baby.