• Augustmamis 2017

    Nachdem es jetzt schon Septembermamis vor den Augustmamis gibt und ich heute einen Herzschlag gesehen habe, mache ich nun auch diesen Faden hier auf! ;-D Herzlich Willkommen im Augustfaden, dicke Wasserfüße und 30° im Kreißsaal inklusive. ;-D ;-D Ich bin heute von meiner FA auf 6+0 datiert worden, damit ist mein vorraussichtlicher ET der 24.8.2017. Ich selber…
  • 656 Antworten

    Oh nein Birkenblatt. :�_ es tut mir unendlich leid für euch. Ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst. Wir haben auch 2008 am.Ende des ersten Trimesters ein Sternchen geen lassen müssen. Zu einer Zeit wo man wohl nicht mehr damit rechnet. Das war auch an Weihnachten. Es hatte sich an eine Stelle eingenistet die nicht gut durchblutet war. Was soll ich sagen?! Wir haben einen Zyklus gewartet und dann war ich wieder schwanger. Der Körper ist ohnehin noch auf Schwangerschaft ausgerichtet und wenn alles okay ist, dann geht das auch sehr schnell. Nur Mut! :)_ ich drücke euch die Daumen. Alles wird gut

    Zum Thema Nackenfaltenmessung: habe ich in beiden Schwangerschaften gemacht und mache es jetzt wieder. Es gibt ein sicheres Gefühl. Und man gibt so viel Geld für unnütze Dinge aus...da ist das Geld hier gut angelegt. Kommt da ein doofes Ergebnis raus, werden weitergehende Tests gemacht. Wobei Fruchtwasserpunktion käme für mich nie in Frage. Da gibt es einen Test der fast das selbe kann aber knapp 300Eur kostet. Die TK zahlt hier zum Glück anteilig wenn ein Verdacht auf Chromosomenstörung vorliegt. Weiss aber grad nicht wie der Test heisst.

    Zitat

    Die TK zahlt hier zum Glück anteilig wenn ein Verdacht auf Chromosomenstörung vorliegt.

    Gut zu wissen 8-) Hab heute einen Ordner mit allem möglichen wissenwerten Kram von der TK bekommen. ;-)

    Ich wollte die Nackenfaltenmessung auch auf jeden Fall machen.


    Aber nun hab ich in einem anderen Faden gelesen, dass die Ärzte wohl auch anhand des normalen Ultraschalls sehen könnten, ob da irgendwas bedenklich ist und die einen dann immer noch zu diesen besonderen Untersuchungen "überweisen" können. Und dann fallen die Kosten wohl auch weg. Hm.. ich weiß auch nicht. Ich werde meine Ärztin nächste Woche mal fragen. Theoretisch könnte sie es dann ja schon machen, oder? Ich wäre in der 12. SSW. Ich hab gelesen, dass es zwischen der 11.-14. gemacht werden kann.

    @ Alle

    Ich glaube ich werde die Untersuchung nicht machen lassen. Man muss sich ja auch im klaren darüber sein, wie man bei einem schlechten Ergebnis umgeht. Und die weiteren Untersuchungen bei einem auffälligen Wert nach dem Ersttrimesterscreening wären wohl invasiv und könnten ne Fehlgeburt auslösen... außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas nicht stimmt ja gering.


    Ich werde mich morgen nochmal von meiner Ärztin dazu beraten lassen und dann abschließend entscheiden.


    Fühle mich jetzt schon etwas verunsichert, da ihr das scheinbar alle machen wollt. Bei einem schlechten Ergebnis gibt es ja dann nur die Option Abtreibung. Oder mit der Möglichkeit zu leben, dass das Kind eventuell eine Behinderung hat. Ich finde das total schrecklich, allein die Vorstellung mich dann entscheiden zu müssen.

    Und bei uns ist im Moment die Entscheidung so, dass wir (außer bei Trisomie 21) das Kind nicht bekommen würden, wenn da etwas Schlimmes rauskommt. Ich weiß natürlich nicht, wie es ist, sollte der Fall eintreten, aber bis jetzt sehen wir das so.

    Ich denke, ich werde auch erstmal auf die NFM verzichten.


    Ich hatte heute vielleicht wieder einen schönen Tag. Meine Kollegin (Doppelbüro) macht mir ständig irgendwelche Vorwürfe, die aus der Luft gegriffen sind und will mich - nach meinem Gefühl - vor ihrem und meinen Chef vorführen - wir haben demnächst einen Termin zu viert. Heute hat sie es geschafft, mich zum heulen zu bringen. Ich will das nochmal mit meinem Chef besprechen, aber ehrlich gesagt will ich da am liebsten gar nicht mehr hin. Ich ärgere mich dauernd über die, nehme das mit nach Hause und gehe gar nicht mehr gerne zur Arbeit. :-( muss dazu sagen, dass ich kurz vor der Schwangerschaft erst in die Abteilung gekommen bin. Manchmal wünsche ich mir, ich hätte auch einen Beruf, in dem ich jetzt schon freigestellt wäre :-(


    Ich will meine Schwangerschaft genießen und nicht dauernd heulen oder mit Bauchweh zur Arbeit. :-(

    Soul


    Das kann ich mir vorstellen. Kannst du dich denn wieder in die alte Abteilung versetzen lassen?


    Und ansonsten hilft da nur Aussprache.


    MaryElsbeth


    Lass dich nicht verunsichern. :)_


    Das ist eine Entscheidung die jeder für sich allein treffen muss.


    Für uns zB war immer klar, das wir ein krankes Kind nicht bekommen wollen würden. Und für das Gewissen haben wir dann immer den Test machen lassen. Es war aber bisher auch nichts Negatives aufgefallen.

    *Reinschleich*


    Die DAK zahlt seit dem 01.10. auch einen zuschuss für private untersuchungen in der schwangerschaft bis zu 100 euro. Ich hab meine NFM auch erstattet bekommen.


    *rausschleich*

    @ Tuti:

    Aussprache führt zu nichts. Die lässt nicht ausreden und hat ihrer Meinung nach eh immer Recht. Sie war ja vor mir da und so spielt sie sich jetzt auch auf.


    In die alte Abteilung kann ich leider nicht mehr. Stelle ist schon nachbesetzt.

    @ DanielCraig:

    Danke für den Hinweis. Ich glaub, die AOK auch. :-)

    @ soul

    Das ist dann in der Tat wirklich eine verzwickte Situation.


    Aber so belastet es dich ja auch und das ist weder für dich noch für das Baby gut.


    Und wenn du dich aufgrund der psychischen Belastung mal aus der Arbeit nehmen lässt?

    Guten Morgen Mädels :)D

    @ Tuti:

    Das hatte ich auch schon überlegt. Die Frage ist, ob die Ärzte das machen würden bzw. ob das Grund genug ist. Ich werde nächste Woche DO mal mit meiner Frauenärztin darüber sprechen. Ich mache mir ehrlich gesagt nämlich auch ein wenig Sorgen, dass das irgendwann negative Auswirkungen auf das Baby haben könnte. Aber vielleicht bin ich da auch wieder zu ängstlich, weil erste Schwangerschaft. Keine Ahnung. :-/

    guten Morgen.....


    wegen der NFM: ich bin momentan noch bin und hergerissen ob wir das machen wollen. mein Freund will nicht - ich bin unsicher... die Fehlerquote ist einfach so hoch und eine anschließende Fruchtwasseruntersuchung kann eine Fehlgeburt auslösen... der Praena-Test mit Preisen ab 300€ ist nur auch zu teuer...

    @ Dove:

    Wie gesagt - scheinbar kann der Arzt auch auf dem normalen Ultraschall erkennen, falls die Nackenfalte nicht so aussieht, wie sie sollte. Und dann kann man immer noch die Messung und weitere Untersuchungen machen, denke ich. Sonst lass dich doch einfach von deiner Ärztin beraten. Das werde ich auch so machen :-)