• Augustmamis 2017

    Nachdem es jetzt schon Septembermamis vor den Augustmamis gibt und ich heute einen Herzschlag gesehen habe, mache ich nun auch diesen Faden hier auf! ;-D Herzlich Willkommen im Augustfaden, dicke Wasserfüße und 30° im Kreißsaal inklusive. ;-D ;-D Ich bin heute von meiner FA auf 6+0 datiert worden, damit ist mein vorraussichtlicher ET der 24.8.2017. Ich selber…
  • 656 Antworten

    Hallo ich melde mich auch mal wieder :)


    Wegen der Übelkeit geht es bei mir gerade ganz gut. Das letzte Mal richtig übel war mir am Donnerstag und davor ja wirklich durchgehend, also nehm ich das Mal als gutes Zeichen :)z


    Ich bin jetzt auch in der 10. Woche (9+4). Bisher sieht man noch nichts, aber ich denke, dass ich mit meinen Zwillingen bald schon ein Bäuchlein haben werde... Die Hosen sind schon echt eng, weshalb ich fast komplett auf Röcke und Kleider umgestiegen bin (Auf der Arbeit sind die Hosen ziemlich weit, also passt das).


    Ansonsten wird die Arbeit immer anstrengender. Der Arbeitskraftmangel ist echt ziemlich groß, was das Ganze noch anstrengender macht. Ich habe mir auch überlegt, ob ich wirklich früher in den Mutterschutz gehen soll. Mein Freund meint, dass ich früher gehen soll, aber ich weiss nicht so recht. Ich glaube ich würde meine Arbeit ziemlich schnell vermissen, obwohl es ziemlich anstrengend ist.


    Dann ist da noch die Sache mit Schweden. Ich habe mit einer Freundin geredet, die auch dort hin ausgewandert (die Frau von dem Mann, der meinem Freund das Angebot organisiert hat). Sie meint es gäbe wirklich eine super Kinderbetreeung von morgens bis abends, sodass man recht gut arbeiten kann, während man Kinder hat. Die Arbeitsbedingungen sind auch besser als in Deutschland. Und da wir ja eben die Familie seit langem kennen, wird es uns vielleicht gar nicht so schwer fallen, auch andere Leute kennen zu lernen.


    Deshalb denke ich schon, dass wir gehen werden. (Obwohl ich echt nicht 100% überuzeugt bin, dass das eine gute Idee ist). Aber wenn wir nach Schweden gehen, erst wenn die Kinder geboren sind.


    Es sind jetzt übrigens definitiv zweieiige Zwillinge x:)


    Schönen Tag euch noch :)

    Halli hallo!


    Mir geht es soweit gut. Essen ist ein Lotteriespiel, aber wenigstens wird die Übelkeit an sich weniger. Morgen hab ich wieder Termin beim FA. Namen für ein Mädchen hätten wir (noch vom letzten Mal). Name für nen Jungen dürfte schwierig werden. Na mal schauen...

    Guten Morgen *:)

    @ Sunny:

    Bei uns ist es dasselbe. Für ein Mädchen hätten wir sogar mehrere Namen. Aber für einen Jungen suchen wir noch verzweifelt bzw. werden wir uns nicht so recht einig.


    Ich bin jetzt SSW13 und mir geht's soweit ganz gut. Bis auf dass ich dauernd total platt und müde bin. zzz


    So langsam aber sicher formt sich auch eine kleine Kugel |-o


    Ich creme fleißig jeden Tag und mein Freund muss abends immer Zupfmassagen am Bauch machen ;-D

    @ MerleSophie:

    Also hast du dich doch durchgerungen. Klingt doch soweit erstmal ganz gut. Wenn alle Stricke reißen sollten, könnt ihr doch mit Sicherheit auch irgendwann wieder zurückkommen. :)*

    Ich weiß noch nicht, ab wann ich cremen werde. Komme morgen in die 11. Woche ":/


    Boah Leute, so langsam werde ich nervös. Ich hatte meinen letzten Ultraschall ja bei 8+0, da war auch alles super, nun wollen wir es ja am Wochenende offizell machen und ich hab so langsam echt Schiss, dass noch was passiert bis in zwei Wochen zum nächsten Termin und ich dann allen sagen muss, dass es doch nichts ist ... ":/

    Wir haben nicht mal angefangen nach Namen zu schauen. Optimal wäre einer mit S. Also, immer her mit euern Ideen! ;-D Wenn sich das umsetzen ließe, dann hätten wir alle die gleichen Initialen.


    So, muss mich so langsam mal fertig machen für meinen Termin. Bis später!

    @ Emmi:

    Warum wartet ihr dann denn nicht noch bis zur 12.? Dann geht's dir vielleicht auch besser damit :)*

    @ Sunny:

    Mit S ist aber auch schwierig. Sebastian, Simon, Sören, Sönke, Sven, Steen, Stefan..


    Ich lege mich da gar nicht auf einen Buchstaben fest. Ich möchte nur einen, der mir einfach gefällt. Ich fand Maxi ganz schön, aber das will mein Freund nicht. ":/


    By the way: Seid ihr alle verheiratet oder kennt sich jemand mit Sorgerechtserklärungen/Vaterschaftsanerkennung aus? ;-D

    Die eine Woche macht doch keinen Unterschied mehr. Ich hab ja eh erst in 3 Wochen wieder nen FA Termin und so lange will ich auch nicht warten. Darum gehts mir eben. ;-)


    Zum Thema Sorgerecht muss ich bei Zeiten mal für nen Roman recherchieren, ich weiß nur den Unterschied zwischen getrenntem Sorgerecht und alleinigem. Der Vorteil des alleinigen ist halt, dann nur du Unterscheiben musst und nicht immer beide Partner, für den Umgang hat es keine Relevanz. Für den Antrag der Vaterschaft müssen, soweit ich weiß, beide zum Standesamt. Ich würde da einfach mal bei der Stadt anrufen und fragen, wann man es am besten macht. :)^ Die kennen sich am besten aus. ;-)

    Hallo in die Runde,


    Das ihr alle schon so weit seid mit den Namen. Mein Freund will da noch gar nicht so groß drüber nachdenken, der ist nämlich grade im Stress mit seiner Doktorarbeit. Ich hoffe das wird bald fertig :=o


    Ich blättere im Namensbuch aber ich hab das Gefühl, das überfordert mich, weil die Auswahl so groß ist. Ich leide grundsätzlich unter ziemlichen Entscheidungsschwierigkeiten. Das kann noch heiter werden.


    Wollt ihr eigentlich alle wissen was es wird? Ich glaube wir lassen uns überraschen :)D


    Ja, wir müssen uns auch um den Sogerechtskram kümmern... und überlegen welchen Nachnamen es bekommt.


    War gestern zum ersten Mal bei der Hebamme zum kennenlernen. Wir konnten dann auch mit dem schallgerät ein paar Bewegungen hören vom Baby x:)

    *reinschleich*

    Zitat

    By the way: Seid ihr alle verheiratet oder kennt sich jemand mit Sorgerechtserklärungen/Vaterschaftsanerkennung aus? ;-D

    wir waren beim großen nicht verheiratet.. was möchtest du denn genau wissen?


    Bevor die geteilte sorge beantragt werden kann muss erstmal die Vaterschaft anerkannt werden.


    Dazu müsst ihr mit perso & Geburtsurkunde von euch (!) zur Stadtverwaltung gehen.


    Sobald hier die Vaterschaft anerkannt ist kann man einen Termin ausmachen um das Sorgerecht zu teilen.


    Auch hier mit perso & Geburtsurkunde von euch.


    Da müsst ihr dann einige Formulare unterschreiben, es wird viel erklärt. Bei uns hat der Termin knapp ne Stunde gedauert.


    All das sollte aber möglichst noch vor der Geburt gemacht werden :-)


    Bei uns war es damals so 25./30. ssw rum.

    So, ihr Lieben, bin vom Termin zurück. Alles ist i.O., SSL ist 2,4cm.


    Ich hatte ja schon vor vier Wochen meinen alten Mutterpass nicht dabei. Vor zwei Wochen war ich dort zur Blutabnahme und hatte ihn dabei, um alles nachtragen zu lassen. Leider hatte der Doc da keine Zeit. Ich hatte ihn seitdem in meiner Tasche, um ... ja, um heute ins Leere zu greifen. Wie peinlich! |-o Zuhause hab ich den Pass dann in meinem Rucksack gefunden. %-| Jetzt muss ich am Freitag nochmal hin ... werkeine Arbeit hat, der macht sich welche...

    Ich denke, wir lassen uns auch noch Zeit mit Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung.


    Ich will halt nur ganz gerne, dass mein Freund dann auch schon mit auf der Geburtsurkunde eingetragen wird als Vater und auch keine Probleme hat, wenn er mal mit dem Kind zum Amt oder Arzt o.ä. muss! Deshalb will ich mich auch vor der Geburt noch darum kümmern.


    Welchen Nachnamen das Kind bekommt, bin ich mir noch nicht so sicher. Gibt's da Vor- und Nachteile? Ich wollte sonst, dass es erstmal meinen Nachnamen bekommt. Und falls wir dann irgendwann heiraten, kann man das ja ändern.

    @ Sunny:

    Oh wie schön :-) 2,4cm:-)


    Bezüglich Hebamme: Ich habe morgen meinen ersten Termin mit ihr. Mal sehen, wie es wird. :)*

    Soul


    Seit 2015(?) gibt es bei den Nachnamen keine Nachteile mehr.


    Es war damals ('13) so idiotisch gewesen:


    Kind Nachname von mir:


    Wäre mir was passiert wäre (trotz vaterschaftsanerkennung und geteiltem Sorgerecht!) das Kind erst zum Teil dem Staat und dann erst dem Vater zugesprochen worden!


    Kind Nachname vom Papa:


    Er hätte es sofort voll zugesprochen bekommen, nicht erst teilweise der Staat!


    Daher bekam unser Kind den Nachnamen vom Papa.


    Aber heute ist das anders, da gibt es diese dämliche Regelung Gott sie dank nicht mehr