• Augustmamis 2017

    Nachdem es jetzt schon Septembermamis vor den Augustmamis gibt und ich heute einen Herzschlag gesehen habe, mache ich nun auch diesen Faden hier auf! ;-D Herzlich Willkommen im Augustfaden, dicke Wasserfüße und 30° im Kreißsaal inklusive. ;-D ;-D Ich bin heute von meiner FA auf 6+0 datiert worden, damit ist mein vorraussichtlicher ET der 24.8.2017. Ich selber…
  • 656 Antworten

    Oh man. Das glaub ich dir. Sind das so Zankwehen? Mist ist das. Halte durch :�_


    Lang kanns nicht mehr dauern 😘

    Teilweise hatte ich schon ordentliche Wehen. Mal ein paar Stunden lang, dann war wieder alles weg. :(v ":/ Waren gerade nochmal ne Stunde Spazieren, aber nö. %-|

    Oh man. Ja ich kann dich gut verstehen. Bin auch immer wieder gelaufen gelaufen und noch mehr gelaufen trotz Schmerzen.


    Selbst bei den 3 Tagen Einleitung immer nur zu Fuss. Jeden Tag 10h.


    Am letzten Tag dann sogar mit Treppen steigen unter Wehen alle 1.5min. :-o


    Das war hart und gebracht hat es in 7h einen halben Zentimeter.


    Das mit dem Laufen mag wohl stimmen, bei mir hat es bei keinem Kind was genutzt. Erst mit Ruhe (PDA bei den Großen und Ruhigstellung bei Julius).ging es vorwärts.


    Lang wird es nicht mehr dauern 😗

    Da ich am Handy bin, nur kurz: bei uns ist alles in.O., die Kleine hat bereits heute ihr Geburtsgewicht deutlich überschritten. Sie ist aber auch so eine kleine Raupe Nimmersatt!


    Emmi, ich fiebere mit dir. Daumen sind gedrückt!

    Ich bin auch noch da *:)


    et ist Samstag... Hab immer wieder Wehen, aber nix regelmäßiges. Heute hab ich einfach nur Bauchweh - keine Ahnung was das wird ":/

    Dove und Emmi. Ihr macht es Spannend 😁


    Sunny: bei uns auch. Julius hatte am 5. TAG auch sein Geburtsgewicht wieder und das trotz Stillen.


    Wobei wir echt Probleme mit dem stillen haben.


    Nach Schmerzen hab ich stillhütchen bekommen. Dadurch ist er nach einer Brust immer eingeschlafen.


    Folge ich musste eine Seite immer abpumpen 😐 also Medela auf Rezept.


    Tja und seit Donnesrtag letzte Woche hab ich eine heftige allergische Reaktion auf irgendwas ( na dachte erst Pilz...jetzt vermutet man das Pumpset von Medela oder die Stillhütchen) was das Stillen nur noch mit sehr grossen Schmerzen zulässt.


    Ist wirklich Mist. Alles dick rot am Vorhof und geschwollen und quadellig. Normal ohne alles stillen unmöglich.


    Naja so werden wir noch 2 Wochen durchhalten und wenn es dann nicht besser ist dann ist es eben so und er kriegt Ersatz

    Bei uns klappt es mit dem Stillen soweit gut. Nach den Erfahrungen mit dem Großen war ich da erst ein bisschen skeptisch. Letzte Nacht hatte ich zwei Stillrunden. Nach Runde 1 habe ich dann sogar noch abgepumpt, da meine Brüste ausgelaufen sind. Eigentlich will ich mir ja nen kleinen Milchvorrat anlegen. Weit bin ich noch nicht gekommen.


    Ansonsten finde ich deine Einstellung bezüglich des Stillens sehr gesund. Erzwingen kann man es nicht. Und sich deshalb zu stressen, bringt es ja auch nicht.

    War heute beim FA. Drei kleine Ween aufm ctg, aber nichts, was ich bemerkt hätte. Köpfchen fest im Becken, aber sonst noch alles dicht da unten. :-/ %-|

    Das stimmt Sunny. Wozu soll ich mich da verrückt machen. Wenn ich mich jetzt auf Teufel komm raus stresse, bleibt die Milch womöglich ganz weg.


    In erster Linie tue ich das auch nicht für mich sondern für den Kleinen.


    Die Allergie ist halt echt Mist, denn sonst wäre alles wunderbar. Aktuell gehts sogar am Bauch mit Allergie weiter. Der Körper ist anscheinend ganz durcheinander.


    Was soll's? Mehr als probieren geht halt nicht.


    Wir haben nachts auch 2 Stilldurchgänge, wobei ich zugeben muss, dass ich nachts immer pumpe weil Julius da gern 1.5h je Mahlzeit brauch. Das ist mir echt zu lang...


    Als erfahrene Stillmama weisst du doch sicher ob es normal ist wenn Stillkinder mal.2 Tage kein grosses Geschäft machen?


    Mach mir schon Sorgen. Bauch ist aber weich. Pipi machen tut er wie ein Weltmeister und mit Vorliebe wenn die Buchse runter ist 😂


    Ich kenn es von Flaschenkindern anders. Da landet das Grösse gern mal mehrmals am Tag in der Pampi ;-D

    Erfahrene Still-Mami bin ich nicht. Aber ja, es ist vollkommen normal, wenn ein paar Tage kein großes Geschäft gemacht wird.


    Bei uns dauern die Stilldurchgänge u.U. auch recht lange. Hier ist es so, dass die Kleine einschläft und sich selbst abdockt. Meist wird sie dann nach ein paar Minuten wieder wach und verlangt Nachschlag.