• Augustmamis 2017

    Nachdem es jetzt schon Septembermamis vor den Augustmamis gibt und ich heute einen Herzschlag gesehen habe, mache ich nun auch diesen Faden hier auf! ;-D Herzlich Willkommen im Augustfaden, dicke Wasserfüße und 30° im Kreißsaal inklusive. ;-D ;-D Ich bin heute von meiner FA auf 6+0 datiert worden, damit ist mein vorraussichtlicher ET der 24.8.2017. Ich selber…
  • 656 Antworten

    Sorry, hat alles länger gedauert als gedacht. ;-D


    Aaaaaalso:


    Am 31.8. bin ich morgens (nüchtern) im KH angetreten. Es wurde gleich ein ctg geschrieben (genau null Wehentätigkeit) und dann gab es um 11 Uhr rum das erste Mal Gel. Befund war da noch geburtsunreif. Ich bin dann rumgelaufen wie eine Blöde und hatte abends Wehen und der Muttermund war bei 1-2cm. Da es schon spät war, sollte ich ins Bett gehen und wir würden morgen nochmal Gel legen, es schlägt ja schön an.


    1.9.: Morgens gab es nochmal Gel und der Arzt war verdammt zuversichtlich, dass es reicht und Möppi kommt. Pustekuchen. Ich gelaufen und gelaufen, am Abend war der Muttermund bei 2-3cm. Sehr ernüchternd.


    2.9.: Wehen wieder komplett weg. Meine Hebamme kam zu dem Schluss, dass wohl einfach der Druck auf den Muttermund fehlt und nun der Wehentropf ran muss. Um 11 Uhr gings los. Tropf war dran.


    Geburtsbericht: (Könnt ihr alle lesen! Nichts Schlimmes!)


    So gegen 11.30 Uhr merkte ich die Wehen so langsam und musste sie auch veratmen. Mein Mann lag auf dem Kreißbett neben mir und hat gelesen und mir immer in den Wehenpausen den Rücken massiert. Ich hab ab und zu mal auf die Uhr geschaut und gegen 13 Uhr ein weiches Schokobrötchen gefuttert, aber eigentlich hatte ich das Zeitgefühl völlig verloren und immer nur von Wehe zu Wehe den Überblick. Mit der Zeit wurden die Biester immer schmerzhafter und meine anfängliche Scheu, den Mund aufzumachen, war bald nicht mehr da. Verdammt tat das gut, einfach rumzuschreien, wenn so eine ankam. ;-D


    Ich lag die ganze Zeit auf der rechten Seite im Bett, anders wollte ich nicht. Das war schon die Pose, die in der Schwangerschaft die beste und bequemste war. Gegen 16 Uhr hatte ich das Gefühl heiser zu sein und auch nicht mehr lauter schreien zu können. Ich wollte was haben und verlangte ne PDA.


    Meine Hebamme wollte dann erstmal nach dem Muttermund gucken. Juhuu 7cm. Allerdings war die Fruchtblase noch ganz und auch recht prall, was wohl der Grund war, warum der Druck auf den Muttermund gefehlt hat und es auch nicht von allein losging. Sie hat also gefragt, ob sie die erstmal aufmachen kann, bevor es was gegen die Schmerzen gibt. Klar durfte sie.


    Nachdem ich nicht mehr auslief wollte ich erstmal aufs Klo. Also hat mich mein Mann gestützt und wir sind aufs Klo gewackelt. Bei einer Wehe wurde mir dann unfassbar schlecht, aber es blieb alles drin. Tja und die nächste Wehe, die ich aufm Klo dann hatte, war die erste Presswehe. Ich nach meiner Hebamme gebrüllt, dass ich das Gefühl hab pressen zu müssen. "Ja, dann mach nur." Ähm ... okay. :=o


    Nachdem sie mich dann zu zweit nach drei Presswehen endlich vom Klo bekommen haben und ich breitbeinig durch den Kreißsaal stokelte, hieß es: Schmerzmittel? Haha, bis die wirken ist dein Kind längst da. :-o


    Und dann lag ich auf dem Bett aufm Rücken, hing in einem Tau und hatte das Gefühl, dass mir jemand da unten alles zerreißt. So viel zu "unter den Wehen merkt man da nichts." %-| Jeden Handgriff hab ich gespürt. Und dann sollte ich tasten. Oh nee, danke. :-o Gruselig, einmal und nie wieder. Mein Mann hat geguckt und gefühlt, meins wars nicht. :_D Soll wohl Motivation sein, aber die Schmerzen waren mir eigentlich Motivation genug, den da rauszudrücken. ;-D


    Der kleine Moritz Michael kam dann am 02.09.17 um 16.29 Uhr mit 3440g, 51cm und einem Kopfumfang von 37cm zur Welt. Ich wurde heute entlassen, aber Möppi muss noch ein bisschen bleiben, er hat sich einen Infekt geholt. Das kommt vor. So lange pumpe ich fleißig ab, weil das Stillen die ersten zwei Tage total super geklappt hat. :)^

    Boah, Wahnsinn Emmi :)_ !!!


    Meinen allerherzlichsten Glückwunsch zur Geburt Eures Sohnes @:) @:) :-)


    Wünsche Euch eine ganz, ganz tolle Kennenlernzeit :)*

    Herzlichen Glückwunsch Emmi zur Geburt eures kleinen Moritz! :)_ @:)


    Das klingt nach einer schönen Geburt. Wie ist die erste Zeit zu dritt?

    Emmi!!! :)= @:)

    Herzliche Glückwünsche auch von mir!


    Hoffentlich ist der kleine Mann bald wieder auf dem Damm. :-@


    Ich wundere mich ehrlich gesagt, warum du schon aus dem Krankenhaus gehen musstest, und nicht noch weiter stationär bleiben durftest, zumindest in der ersten Woche nach der Geburt. ???

    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Sohnes! Schön, dass soweit alles ok ist. Dass mit der Infektion ist natürlich blöd - das heißt, der Kleine ist in der Klinik und du daheim? Wann darf er denn auch nach Hause? Finde es immer ungünstig, wenn die Mütter nicht bleiben dürfen. Aber typisch - 3 Tage und man muss gehen %-|

    Der Kleine liegt in einer anderen Klinik als meine Entbindungsklinik, da sie keine Neostation haben. Ist also völlig okay, dass ich gehen musste. Hab auch nen üblen Ausschlag an den Beinen im KH bekommen, ich wollte auch so nicht länger bleiben. Das passt alles.

    Zitat

    Ich wundere mich ehrlich gesagt, warum du schon aus dem Krankenhaus gehen musstest, und nicht noch weiter stationär bleiben durftest, zumindest in der ersten Woche nach der Geburt. ???

    Dass man nur 3 Tage bleibt ist ja Gang und Gäbe.




    Meine Hebamme war heute hier, hat sich mal meine Brüste angeschaut und den Bauch abgetastet. Da ich weder gerissen bin, noch geschnitten wurde, hab ich dahingehend schonmal keine Probleme. :)^


    Infektwerte gehen aber schon runter und den Zucker kann er auch wieder halten. Wir gehen dann mal davon aus, dass er bald nach Hause darf. Mir fehlt sein Meckern schon total. Milch hab ich übrigens für zwei. Es wird dann wohl eher ein Möppsi. ;-D ;-D

    Zitat

    Das klingt nach einer schönen Geburt.

    So aufgeschrieben klingt sie wirklich schön. ;-D Ich fands etwas weniger schön, eher abgrundtief schmerzhaft. ;-D ;-D

    Und zu früh abgeschickt: herzlichen Glückwunsch Emmi zu deinem kleinen Schatz! Ich hoffe du kannst ihn bald daheim in den Armen halten x:)

    Ich schleich mich auch mal hier rein... :-D


    Herzlichen Glückwunsch Emmi!!! Hab jeden Tag in den Faden geschaut und mitgefiebert ;-D

    Ich finde den Geburtsbericht trotzdem schön und erbauend! ;-D


    Schließe mich den anderen an, nochmals herzlichen Glückwunsch und hoffentlich seid ihr ganz schnell miteinander vereint! x:) @:)

    Zitat

    langsam bekomme ich Panik ☹️

    Bloß nicht! Was für ein Erlebnis! :)* Und sobald du dein Baby auf die Brust bekommst, tut es eh nicht mehr weh (wie auch, das Schlimmste ist ja überstanden ]:D)


    Aber ja, davor dachte ich bestimmt 3x warum man bei anderen Sachen in Ohnmacht fällt nur hier nicht. ;-D Aber ich habs überlebt und mit 5 Tagen Abstand, bin ich sogar bereit zu sagen, dass ich es nochmal tun würde. :)_

    Hallo Emmi!


    Wie schön, du bist jetzt auch Mama! Alles Liebe und Gute für euch drei! Ist natürlich schade und blöd, dass Moritz noch nicht zuhause ist. Haben sie dich im anderen KH nicht mit aufgenommen?