• Augustmamis 2017

    Nachdem es jetzt schon Septembermamis vor den Augustmamis gibt und ich heute einen Herzschlag gesehen habe, mache ich nun auch diesen Faden hier auf! ;-D Herzlich Willkommen im Augustfaden, dicke Wasserfüße und 30° im Kreißsaal inklusive. ;-D ;-D Ich bin heute von meiner FA auf 6+0 datiert worden, damit ist mein vorraussichtlicher ET der 24.8.2017. Ich selber…
  • 656 Antworten

    Ibu darf ich laut meiner FA nehmen.


    Ich hab auch ne rote Färbung drin, die ich aber eh rauswachsen lassen wollte.


    Zum Thema Geburt: Es kommt wie es kommt. Ich lasse es einfach mal natürlich laufen und sehe, was draus wird. Es ist eh egal, was ich mir vornehme, es kommt eh anders. ;-D

    Huhu zusammen @:)


    Ich war ja am Fr beim Doc weil es mir ehrlich gesagt sehr sehr bescheiden ging. Auf die Frage was ich denn ausser inhalieren und Tee noch so darf,war seine Aussage: wenn ich die Augen zu hab -was ich dann sehe,das darf ich in Schwangerschaft nehmen :[]


    Jetzt hat er mich bis Mi erstmal aus der Arbeit genommen.


    Mmh zum Thema Geburt:


    Unsere beiden Grossen kamen beide auf normalem Weg mit PDA. Beim ersten total super trotz 18h und bei der Kleinen 1 Woche Zankwehen und 19h Geburt. PDA nur einseitig gewirkt....Ich sag es euch .... Bei Nr 3 versuche ich ohne PDA. Denn die Schmerzen die ich dann einseitig hatte,können verteilt auf beide Seiten nicht schlimmer sein ;-D meine Hebamme hatte mich davor noch gewarnt ...Ich dachte aber ach beim Ersten war das so easy...tja. Aber es hatte sich ja gelohnt 😀

    Ich bin so müde und unmotiviert, dass ich jetzt ins Bett gehen. Vielleicht lese ich noch 2 Bücher oder schnappe mir den Laptop, um selber noch was zu schreiben, aber im Großen und Ganzen wars das heute. ;-D zzz zzz

    Leider hatte ich gestern Blutungen (bei 10+4) und heute wurde festgestellt, dass das Baby seit Weihnachten nicht mehr gewachsen ist und natürlich auch kein Herzschlag mehr hatte.


    Ich bin sooo niedergeschlagen, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen :°(


    Wir wollten doch ein Sommerbaby... alles haben wir uns so toll vorgestellt.


    Jetzt warte ich auf die Fehlgeburt. Kommt bis Freitag nicht alles raus, soll ausgeschabt werden.

    Birkenblatt, das ist wirklich schrecklich, tut mir sehr leid! Davor hat wohl jede Schwangere am meisten Angst.


    Fühl dich ganz fest gedrückt!

    @ Emmi

    Es war gerade so toll, das "Ach scheiße" zu lesen, denn genauso fühle ich mich :-)


    Aber ich bin ja ein optimistischer Mensch und wir werden, sobald es wieder geht, sofort wieder loslegen. Wir sind beim ersten Kind und jetzt quasi auch im ersten Übungszyklus schwanger geworden und vielleicht habe ich ja nochmal soviel Glück, dass es recht schnell geht (wobei ich ja im März schon 37 werde..). Mein Endokrinologe hat allerdings im Sommer gesagt, dass ich aufgrund meines Anti-Müller-Hormons nicht mehr so schnell schwanger werde >:(


    Naja, wir werden sehen.


    Jetzt erst mal auf die Fehlgeburt warten. Als ob man nicht schon genug Sorgen hätte... aber ne Ausschabung wollte ich irgendwie noch nicht.

    @ MerleSophie

    Freunde von uns sind auch nach Schweden ausgewandert, aber nach Mora, die haben wir dort auch schon besucht. Ist natürlich ne krasse Entscheidung, weil man seine Familien und Freunde nur noch selten sieht. Wäre es denn für "immer" oder nur vorübergehend? Und welche Arztform ist dein Mann denn, er hat doch in Deutschland bestimmt auch gute Chancen? In Schweden sind die Gehälter natürlich besser. Wirklich eine schwierige Entscheidung! Aber Schweden ist einfach schön, das muss man schon sagen. Ein tolles Land.

    @ MaryElsbeth

    Ja, ein Albtraum ist wahr geworden :°(


    Aber meine Ärztin sagte, dass Frauen bzw. Paare, bei denen genetisch eigentlich alles in Ordnung ist, meist nur höchstens eine Fehlgeburt haben. Und da wir ja schon ein Kind haben, denke ich, dass es beim nächsten Mal gut gehen wird!

    @ Birkenblatt:

    Das ist echt schrecklich. :-( Ich weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll. Fühl dich einfach ganz fest in den Arm genommen. :°_:)*

    Birkeblatt, tut mir sehr sehr leid für dich!!! Ich wünsche dir, dass in den nächsten Tagen alles gut und reibungslos verläuft!


    Ich selbst hab immernoch ziemlich mit Übelkeit zu kämpfen. Wenn ich so alle 1,5 bis 2h was esse, geht es so einigermaßen. Heute hab ich schon den ganzen Morgen total zittrige Hände und innere Unruhe. Blutdruck ist aber ok. Nachher muss ich noch zur Blutabnahme, um meine Gerinnungswerte kontrollieren zu lassen.

    @Sunny: Trinkst du genug? Auch mal etwas mit Zucker und nicht nur Wasser?


    Ich hab meinem Freund immer geschworen, dass es bei einem Einzelkind bleibt, als mir so sehr schlecht war. Aber es wird irgendwann tatsächlich besser. Ich drücke dir die Daumen, dass es schnell besser wird. :)^


    Ich habe nächste Woche Donnerstag den nächsten Termin und bin schon total aufgeregt. Danach werden wir es unseren Eltern endlich sagen. Wobei ich sagen muss, dass ich sehr ängstlich bin. Nur, weil die 12 Wochen dann um sind, heißt es ja nicht, dass nicht doch noch etwas passieren kann. Aber irgendwann muss man es ja auch seinem Vorgesetzten mal erzählen. Das Problem ist wohl nur, dass es die Kollegen dann ja irgendwann auch mitbekommen - spätestens, wenn der Bauch dicker wird. Kennt ihr diese Ängste auch? Ich will mich ja eigentlich gar nicht so verrückt machen, aber manchmal passiert es dann doch.

    Das Trinken ist so ein leidiges Thema bei mir. :-/ Aber wenn, trink ich meist nur Saftschorle. Und wenn ich unterwegs bin, hab ich jetzt auch immer was dabei, ebenso wie Traubenzucker. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das mit der Übelkeit nicht so schlimm. Da hab ich ab und zu Probleme gehabt beim Zähneputzen, sonst nix.


    Den nächsten regulären Termin hab ich erst am 25. wieder. Aber so lange mir so schlecht ist, gehe ich mal davon aus, dass alles i.O. ist.

    @ Sunny:

    So ging es mir auch. Ich dachte mir dann immer "Das Positive an der Übelkeit ist, dass scheinbar alles ok ist."


    Irgendwie schon komisch, dass man sich Gedanken macht, sobald Symptome weg sind. Ich fasse mir dann ab und zu an die Brüste, um zu sehen, ob sie noch weh tun. ;-D


    Ich habs auch nicht so mit dem Trinken. Ich weiß ja, dass es wichtig ist, viel zu trinken. Aber oft krieg ichs nicht wirklich runter und wenn, dann auch eher nur was mit Geschmack. Und wenn ich unterwegs bin, trinke ich eh kaum, weil ich sonst alle 10 Minuten pullern muss. Das war allerdings schon vor der Schwangerschaft so. :-/

    @ Alle:

    Diese Nackenfaltenmessung muss man ja teilweise selber zahlen. Wusste ich gar nicht. ":/


    Wie ist eure Meinung dazu? Lasst ihr sie machen? Bzw. habt ihr sie bei euren 1. Kindern machen lassen?

    Wir lassen die auf jeden Fall machen. Mich interessiert es und sollte etwas sehr schlechtes dabei raus kommen, werden wir auch weitere Untersuchungen machen lassen.