• Berufsverbot

    Guten Morgen, Ich befindet mich zurzeit in der 15. Ssw und bin als Angestellte bei der Bundeswehr tätig. Meine Tätigkeit bezieht sich ausschlieslich auf arbeiten im Büro. Ich habe diesen Job immer geliebt, bis ich einen militärischen Kollegen vor ca. 9 Monaten an meine Seite bekommen habe, der nicht gut auf ziviles Personal zusprechen ist, und meine…
  • 20 Antworten

    Na prima :)^ .... ich denke, das ist in der jetzigen Situation auch besser für dich und das Kind.


    Genieße ketzt deine Schwangerschaft und die freie Zeit.

    Na eine Begründung geht die ja auch nichts an, die Diagnose von einer Krankschreibung wird dem Arbeitgeber ja auch nicht mitgeteilt.


    Ich drücke dir die Daumen und wenn sie dich zum Amzsarzt schicken, kann deine Frauenärztin dich ja erneut dadurch krankschreiben, wenn sie es für den guten Verlauf der Schwangerschaft für notwendig hält.


    Ich drücke dir die Daumen, dass dies nicht notweig wird. Wäre doch eh Quatsch für deinen Arbeitgeber, du fällst doch dann sowieso länger aus nach der Geburt.