Eileiterschwangerschaft?

    Guten Morgen Ihr Lieben,


    letzte Woche habe hier ich einen SST gemacht. Positiv!


    Da ich aber VOR ausbleiben der Periode getestet habe, habe ich noch das Ausbleiben abgewartet, nochmal getestet - wieder positiv. Mittlerweile bin ich 7 Tage überfällig,


    Dienstag war ich beim FA (4 Tage erst überfällig) - der ebenfalls einen positiven Test machte + Blut abgenommen hat.


    Leider konnte man lt. FA noch kein Ultraschall machen, da dieses noch zu früh sei. Ich meine ich müsste in der 5 Woche sein??? (letzte Periode 23.10.2016 - Ich muss dazu sagen, es ist meine erste Schwangerschaft und ich bin noch nicht so fit mit der Wochenbestimmgun etc.) Vllt. könnte mir beim Rechnen jmd helfen?


    Bis hier hin alles gut. Der FA hat mir alles was man so wissen muss (Ernährung, Vorsorgeunterschungen etc.) erläutert. Zudem sagt er mit, das Blut nach dem GV normal sei, sowie Blut nach einer vaginalen Ultraschalluntersuchung ebenfalls. Jede andere Art von Blut sei nicht normal, daher sollte ich mich immer melden.


    Gestern bemerkte ich in meiner Slipeinlage, rosafarbenden Ausfluss. Beim Abwsichen sah ich das selbe auf dem Toilettenpapier. Es war nicht viel und stark, aber eben Blut.


    Ich machte mich sofort auf den Weg ins KH.


    Dort erneut Urin abgegeben, wieder positiv. Also schwanger bin ich wohl sicherlich.


    Im Ultraschall im KH wurde nur eine aufgebaute Gebärmutterschleimhaut entdeckt, welche wohl auf die Schwangerschaft hindeutet! Eine Fruchthöhle wurde jedoch nicht gesehen. (Man sagte mir aber, dass es normal sei, es sei noch zu früh)


    Der rechte Eierstock war unauffällig, beim linken musste der Doc genau hingucken. Der Arzt im KH sagte, da ist IRGENDWAS am linken Eierstock aber er kann nicht genau sagen was. (zu seiner Kollegin sagte er "Könnte auch n Folikel sein?". Was auch immer das bedeuten soll.


    Fakt ist man hat mir Blut abgenommen und ich sollte am gleichen Abend nochmal anrufen. Wenn er hcg wert über 1000 läge, hätte ich mich auf den Weg machen müssen zur Einweisung ins Krankenhaus. Kann mir jmd erklären warum? Die Ärzte im Kh sind immer so schnell weg und konnte kaum was fragen.


    Ich habe angerufen und der wert liegt wohl bei 428.Ich brauchte dann gestern also nicht mehr hin, soll aber Sonntag nochmal zum messen des hcg wertes.


    Ist das ein normaler wert für die evtl. 5-6 Woche?


    D


    ie Blutungen haben mittlerweile aufgehört, zwischen durch ganz leicht schmierig aber das liegt vllt auch daran das 2 mal gestern ein vaginal ultraschall gemacht wurde. schmerzen habe ich keine, leichte unterleibschmerzen aber keine schlimmen, oder gar krämpfe. würde es als unwohlsein wie bei der periode bezeichnen.


    Könnt ihr mir helfen? Mir etwas dazu sagen? Eure Erfahrungen? Meinungen?


    Liebe Grüße an alle

  • 36 Antworten

    Ich kann dir nur sagen, dass man eine Eileiterschwangerschaft sehr schwer erkennt.


    Am ehesten wohl am steigen des HCG-Wertes. Wenn er zu langsam steigt und man immer noch nichts im US sehen kann, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch.


    Bei mir wurde sie damals übersehen und am Ende war es ein Not-Op.


    Also lass es lieber kontrollieren.


    Ich wünsche dir, dass es keine ist und sich alles gut entwickelt @:)

    Eibläschen am Eierstock sind normal. Die liefern für die SS das nötige gelbkörperhormon, bis die Plazenta diese Aufgabe ab der 10-12.ssw übernimmt.


    Je höher der hcg wert desto fortgeschrittener die Schwangerschaft. Ab einem hcg von 1000-1500 sollte man in der Regel eine mini fruchtblase sehen. Wenn nicht KÖNNTE das eine EileiterSS sein.


    Da du aber noch unter diesem Wert bist ist es total normal dass man noch nix gesehen hat.


    Bei mir war ab 2000+ erst eine 3mm große fruchthöhle zu erkennen.

    Danke lunarockt und honey! @:)


    Honey bei 4+2 hattest du aber schon einen sehr hohen Wert! Ich glaube ca. bei 5 zu sein und mein Wert liegt bei 428 ???


    Gestern kam dann doch noch wieder bisschen Blut, nun eher so bräunlich.


    Um 8:30 muss ich erneut ins KH zur erneuten Blutabnahme und Messung des Wertes. Ich habe echt grosse Angst.


    Drückt mir die Daumen !


    Ich berichte nach *:)

    kommt drauf an wann die Einnistung war :-)


    Das hcg verdoppelt sich am Anfang fast täglich/ alle 2 tage.


    Die Einnistung ist 6-10 Tage nach dem Eisprung.


    Sprich kann sein dass sich mein ei eher und deins etwas später eingenistet hat, oder dass sich allgemein dein Eisprung etwas verzögert hat.


    Noch dazu ist es bei mir die dritte Schwangerschaft und ich hab mal irgendwo gelesen dass das hcg bei folgeschwangerschaften schneller steigt :-)


    Also: alles gut, mach dir keine Sorgen :-)


    Wegen der Blutungen solltest du mal nach utrogest oder utrogestan fragen. Das sind progesteronkügelchen die man vaginal einführt. Das soll dem Ei/Embryo Stabilität geben und die Schleimhaut Kinder Gebärmutter "kinderfreundlicher" machen so dsss fehl und frühgeburten vermieden werden.


    Ich musste das auch von Anfang an nehmen und bin jetzt schon in der 20. ssw angekommen :-)


    Ich drücke dir sehr die Daumen dass im Krankenhaus alles gut geht @:)

    Wochen nach letzter Menstruation HCG in IE/l (Internationale Einheiten pro Liter)


    3 bis 4 0 bis 130


    4 bis 5 75 bis 2.600


    5 bis 6 850 bis 20.800


    6 bis 7 4.000 bis 200.000


    7 bis 12 11.500 bis 289.000


    12 bis 16 18.300 bis 137.000


    17 bis 29 1.400 bis 53.000


    30 bis 41 940 bis 60.000

    Wir kommen gerade aus dem Krankenhaus. Der hcg- Wert ist leider nicht gestiegen. Er ist immernoch bei ca 450!


    Der Arzt hat mir keine Hoffnungen gemacht, dass eine intakte Ss besteht! Dienstag muss ich erneut hin. Dann wird nochmal geschaut ob evtl. Ausschabung oder ELSS und Op :�(

    Naja aber gestiegen ist er... :-( abwarten... ich wünsche dir alles gute und hoffe dass sich doch noch etwas entwickelt. :)*

    Wenn es keine Eileiterschwangerschsft ist musst du nicht ausschaben lassen, wenn du das nicht möchtest. So frühe Abgänge schafft der Körper in der Regel problemlos alleine. Die meisten in deiner Situation wären noch nichtmal beim Arzt gewesen weil es normal ist so früh nichts zu sehen. Meine Ärztin hat immer erst frühestens für die achte Woche bestellt. Du bist also nicht in Lebensgefahr wenn du einen normalen Abgang abwarten willst. Das nur als Hinweis, weil meiner Meinung nach viel zu schnell auf Ausschabung gedrängt wird. Alles Gute!

    War grade nochmal bei meinem eigentlichen Fa. Wollte ihm davon berichten bevor die da morgen an mir rumschnibbeln.


    Er meinte auch das der Wert sehr schlecht sei und im Zusmmenhang mit der Blutung ginge er von einer FG aus. Eine Eileiterschwang. schließt er jedoch aus, da diese erst in der 6-7 Woche Probleme macht.


    Seiner Meinung nach soll ich morgen den Wert abwarten und wenn der unverändert bleibt, soll ich den Eingriff machen lassen. Ich sollte nur schaun ob vllt nicht doch der Wert so gesunken ist das man davon ausgeht das der Körper das alleine geschafft hat.


    Danke euch jedenfalls allen fürs Zuhören und Mut machen.


    Muss mich dann jetzt wohl morgen dann verabschieden.

    ich bin ja immer der Meinung, dass man nicht ausschaben lassen sollte, wenn es nicht notwendig ist. Wer weiß, ob dein HCG nicht doch noch steigt. Wer weiß, ob nicht ein Ashermann durch eine Ausschabung ausgelöst wird. Du bist so früh dran, lass doch deinen Körper mal machen.

    Hallo sabri,


    es tut mir leid was dir gerade passiert.


    Ich war auch schon in einer ähnlichen Situation.


    Keine Entwicklung mehr seit SSW 6 und natürlicher Abgabg in der 9 SSW.


    Wieso du nun eine Ausschabung vornehmen lassen sollst, erschließt sich mir auch überhaupt nicht.


    In diesem frühen Stadium erledigt der Körper dies - in ein paar Tagen/Wochen - von ganz alleine!


    Du kannst ohne irgendwelche Risiken auf eine natürliche Blutung warten.


    Eine Ausschabung birgt sehr viele Risiken, im schlimmsten Falle Unfruchtbarkeit.


    Diese sollte nur vorgenommen werden wenn es medizinisch wirklich notwendig ist!


    Alles Gute! :)*

    Hallo Ihr Lieben. Komme grad aus dem Kh. Der Wert ist von 428 auf 570 gestiegen , was zwar keine intakte SS bedeutet, trotzdem hat man mich heute dann wieder gehen lassen und erstmal doch nix grmacht.


    Donnerstag muss ich wieder hin. Dann wird jedoch erst eine Bauchspieglung gemacht um eine ELSS auszuschliessen und wenn die Bauchspieglung negativ ist wird die Ausschabung vorgenommen - wenn der Körper das bis dahin nicht allein schaft...


    Hab gar keine Schmerzen und keine Blutungen mehr. Wozu tendiert ihr? Hört sich das an wie FG oder eher ELSS?