Eisenmangel?

    Hallo ihr lieben,


    bin jetzt in der 35. SSW und bisher war mein Eisenwert immer super. Nach der letzten Blutabnahme vor 2 Wochen kam aber raus, dass er jetzt etwas abgefallen ist. Er lag jetzt bei 16 und der niedrigste Wert darf wohl bei 22 liegen. Habe leider nicht darauf geachtet, in welcher Einheit die Zahl angegeben wurde.


    Habe nun Tardyferon bekommen. Davon soll ich eine Tablette täglich nehmen. Jetzt bin ich aber leider jemand, der sich sehr schwer tut mit dem Schlucken von Tabletten. Ist ne psychologische Blockade bei mir, habe mich als Kind mal an einer Tablette dermaßen verschluckt, dass ich zu ersticken drohte.


    Ich weiß, die Tardyferon sind nun auch nicht sooo riesig. Für mich dennoch ein riesen Akt. Mein Mann muss aber auch Eisen zusätzlich nehmen (chronische Darmkrankheit) und nimmt Ferro Sanol Duo Denal. Das sind zwar Kapseln, die darf man aber aufmachen (steht auch im Beipackzettel) und dann sind da so kleine Minikügelchen drin. Die würde ich wesentlich einfacher runterkriegen.


    Macht das einen Unterschied, welches Eisenpräparat man nimmt? Habe in anderen Foren gelesen, dass viele andere Schwangere auch Ferro Sanol nehmen. In dem Tardyferon sind in einer Tablette 80 mg Eisen und bei Ferro Sanol in einer Kapsel 100 mg.


    Bitte lacht mich nicht aus, weil ich mich mit Tabletten so blöd habe. Hab mich heute schon nicht getraut, meine Ärztin nach Alternativen zu fragen. :-/

  • 6 Antworten
    Zitat

    Er lag jetzt bei 16 und der niedrigste Wert darf wohl bei 22 liegen.

    Das war sehr wahrscheinlich der Ferritinwert. Die übliche Einheit ist µg/l (Mikrogramm pro Liter) bzw. ng/ml (kommt auf's gleiche raus). Und 16 ist in der Tat wenig....


    Du kannst ohne weiteres das Ferro Sanol verwenden. Die regelmäßige tägliche Einnahme ist wichtig.


    Vielleicht kann Dein Mann irgendwann das Tardyferon aufbrauchen, damit es nicht weggeworfen werden muß.

    Hallo!


    Ich kann dich nur zu gut verstehen, ich konnte auch noch nie Tabletten schlucken. Mein Eisenwert war während der Schwangerschaft auch sehr niedrig, ich war nur noch müde und hatte ständig Kopfschmerzen.


    Habe meinem Arzt mein Problem mit dem Tablettenschlucken erklärt und er hat mir dann intravenöses Eisen empfohlen. Da bekommt man das Eisen, was dem Körper fehlt direkt in die Vene gespritzt und bei mir reichte eine einzige Anwendung.


    Das war natürlich super für mich, weil mein Eisenmangel dann direkt behoben war und ich die Schwangerschaft wieder genießen konnte :-) Außerdem war somit mein Problem mit dem Tabletten schlucken auch kein Thema mehr.


    Muss natürlich mit dem Arzt abgeklärt werden, ob es für die jeweilige Person passend ist, in meinem Fall war es optimal.


    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen


    Liebe Grüße

    In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich Tardyferon, in der zweiten Ferro Sanol. Ich würde allerdings die Ärztin / den Arzt fragen, ob du das Präparat wechseln kannst. Daran ist doch nix schlimmes, wenn man sich mit Tabletten scheertut. Das erleben die sicher öfters.


    Ich fand die Tardyferon witzigerweise viel besser, weil das Dragees mit einer ganz glatten Oberfläche sind.