Zitat

    der Bluttest, für den lediglich der Mutter Blut abgenommen werden muss, ist inzwischen in D und CH erhältlich.

    Ist das der, von dem ich das nano-video gepostet hab? Entdeckt der nicht "nur" Trisomie 21?

    Zitat

    Meines Wissens müssten alle Trisomien abgedeckt sein, von der Technik her auf jeden Fall möglich (Standardtechnik in der Genomforschung).

    Nur mit dem mütterlichen Blut? In der nano-Sendung (die ganze ist hier: http://www.3sat.de/mediathek/?display=1&mode=play&obj=29157) heißt es, dass es sowas noch nicht gibt (min 18:46).

    Emma

    ich hatte keine FW- Untersuchung, sondern nur die Feindiagnostik.


    Also: ich habe in der 12.SSW das EST gemacht. Da wurde die NF gemessen- die war völlig unauffällig. Am gleichen Tag wurde auch das Blut genommen. Da die NF unauffällig war, hatte ich NULL Bedenken wegen des Blutes. Ca 5 tage später (rief mich mein FA an, dass aufgrund der Blutwerte eine höhere Wahrscheinlichkeit rauskam). Ich sollte dann 2 Wochen später wieder zum FA. da war ich dann schon 15./16.Woche. Und da sagte er mir dann, dass ich unbedingt zur Feindiagnostik soll (wegen dem EST). Den termin zur FD bekam ich aber erst 3 Wochen später! Das war bei einem anderem FA – 60km weit weg. Also 19.SSW. Bis dahin heulte ich Rotz und Wasser.


    Bei der FD kam dann aber raus, dass alles total OK war. Er zeigte uns alle Indizien, die auf Trisomie hindeuten können und war total lieb zu uns----naja er merkte, was ich für Angst hatte und sagte uns dann immer wieder, wie toll dies und jenes beim baby aussähe und dass wir keine Sorgen haben müssen. Fruchtwasseruntersuchung stand da gar nicht zur Debatte.


    Da fielen mir Zentnerschwere Steine vom herzen.


    Bei der 2.SS hab ich dann bewusst dieses EST weggelassen und habe eben bis zur 19.SSW gewartet und war dann wieder bei dem gleichen FA zur FD und auch da schallte er alles ganz genau und wir hatten einfach ein beruhigtes Gefühl. Denn da sah ich mein Baby!!! Ich sah alle Organe, alle Adern, alle Knochen.....nicht wie beim EST, Blutabnahme---- dämliche zahlen mit denen ich nix anfangen konnte und Wochenlang Angst!!!

    Wobei ich das mit der Feindiagnostik zur Bestimmung einer Behinderung auch heikel finde. Wie gesagt: Es gibt einerseits viele Dinge, die in der 19. SSW noch nicht sicher bestimmt werden können (Präeklampsie-Risiko und Herzfehler z.B.), andererseits ist es für eine Abtreibung wegen Trisomie auch schon ganz schön spät (das dauert dann ja nochmal ein paar Tage, bis der Eingriff durchgeführt wird). :-/

    Jens Lover


    Es beruhigt mich auch ein Stück weit, dass die Nackenfalte im normalen US unauffällig war.


    Dennoch mach ich jetzt das ETS. Nach langem Hin und Her und einigen Gesprächen mit Freundinnen, die das auch gemacht haben, habe ich mich nun doch dazu entschlossen.


    Emma Peel


    Die 20. SSW ist bei mir noch recht lang hin und wenn erst dann Auffälligkeiten festgestellt werden, wäre mir das fuer einen Abbruch auch fast zu spät. Da spuert man das Baby ja schon sehr deutlich.


    Ich habe ja lange über die FWU nachdacht aber das ist hier doch zu gefährlich.


    Termin ist übernächste Woche. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

    Zitat

    Die 20. SSW ist bei mir noch recht lang hin und wenn erst dann Auffälligkeiten festgestellt werden, wäre mir das fuer einen Abbruch auch fast zu spät. Da spuert man das Baby ja schon sehr deutlich.

    Ich bezog mich nur auf deine Aussage, du hättest ohne das Screening die nächsten sechs Monate keine Ruhe.


    Das stimmt nämlich nicht, wenn es beim Feinultraschall Entwarnung gibt. ;-)


    Und nochmal: Wenn dein Ersttrimesterscreening nun auffällig sein sollte, wird deshalb kein Abbruch gemacht, sondern du wirst zur weiteren Diagnostik geschickt. Bis du die Ergebnisse hast, hast du mit großer Wahrscheinlichkeit auch schon Bewegungen gespürt. @:)

    Zitat

    Und nochmal: Wenn dein Ersttrimesterscreening nun auffällig sein sollte, wird deshalb kein Abbruch gemacht, sondern du wirst zur weiteren Diagnostik geschickt. Bis du die Ergebnisse hast, hast du mit großer Wahrscheinlichkeit auch schon Bewegungen gespürt. @:)

    genau DAS wollt ich die letzten Tage (Posts) rüber bringen. Mensch, wie machst du das nur immer, dass du in wenigen Worten das rüberbringst, wo ich 100000 Sätze brauch ( und es trotzdem nicht schaffe :=o |-o |-o )

    Zitat

    Dennoch mach ich jetzt das ETS.

    Ich wünsche dir, dass danach alles so ist, wie vorher (also bevor die FA den Sch... Rattenfängerspruch losgelassen hat, der dich ins Flattern brachte). Das Geld, das diese Reparatur gekostet haben wird, ist dann die einzige "Narbe", die zurückbleibt und die wiedergekehrte Seelenruhe allemal wert.


    Solltest du dich aber doch in Teufels Küche wiederfinden... Ach was, du hast dich entschieden, also diesen Gedanken jetzt einfach beiseite schieben - musst dir ja jetzt wirklich keinen Kopf machen über etwas, das sich nachher wahrscheinlich in Luft aufgelöst haben wird. :)*

    Emma Peel


    Ich weiß..... Aber mir scheint dies dennoch momentan die beste Lösung zu sein, weil ich mich nicht für die FWU entscheiden kann.


    Ich bin recht zuversichtlich, dass meine PKV die Kosten übernimmt.


    LovHus


    Treffend formuliert :)^ hoffen wir mal, dass ich meine Seelenruhe wieder finde. ;-)

    Ergänzung.


    Zumindest kann ich mich nicht zum aktuellen Zeitpunkt für die FWU entscheiden (wohlwissend, dass diese bei einem auffaelligen ETS folgen wird). Oder eben dann Feinultraschall.


    Ich hoffe einfach, dass ich tatsächlich zur Ruhe komme und den Rest meiner Schwangerschaft genießen kann, wenn hoffentlich Entwarnung gegeben wird.


    Alles andere müssen mein Mann und ich dann entscheiden. Das kann und will ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht festlegen. Außer der Trisomie 21 kenne ich die anderen Trisomien nicht. Ich muesste mich ohnehin erst informieren, was im schlimmsten Fall auf uns zukaeme, bevor das Ganze "entscheidungsreif" ist.

    Zitat

    Bei einer schweren Behinderung greift die mütterliche Indikation und die übliche Fristenregelung greift nicht mehr. In dem Fall kannst du noch bis kurz vorm Einsetzen der Wehen eine Abtreibung durchführen lassen.

    ...was ich niemandem wünsche :|N Ich hab neulich im Rahmen einer Fortbildung ein Video dazu gesehen :°( :°(


    Die "grössten" Opfer waren dabei die Frauen.... die das erlebte Trauma nie mehr überwunden haben :-|