• Februar-Mamis 2011

    Hallo zusammen! Ich bin noch recht neu hier, 34 Jahre alt und bin jetzt Anfang der 3. SW und der Termin wurde für den 09.02.2011 ausgerechtet. :-D Der kleine Frosch scheint sich da unten bei mir ganz wohlzufühlen, hab schon das erste "Foto" bekommen – 5 mm groß isser! Wann ist es denn bei euch so weit?
  • 6 Antworten

    Ja das selbe steht auch in meinen Buch drin "Glücklich Schwanger". Mir ging es nur darum was ich essen darf und was nicht. Auf Sushi hab ich noch nie gestanden. Meine FA hatte mir gleich als ich das erst Mal dort war, alles aufgezählt was ich nicht essen darf. Als sie das mit dem rohen Fleisch erwähnte, da war es aus mit mir. :-( Ja ich liebe es nun einmal rohes Fleisch zu essen, vor allem vom Rind. Schön zartes, hauchdünn geschnittenes Fleisch. :-q Jetzt esse ich natürlich Salat, Obst und ab und zu etwas süsses. Pizza esse ich nur wenn ich bock darauf habe. Genauso Döner. Hab letzte woche eine verdrückt.


    So werde mich für´s erste hier verabschieden. Muss nun auf Arbeit. Mal sehen was uns heute erwartet. *:)

    Ich denke, die Babys holen sich, was sie brauchen, aus dem Körper der Mutter halt. Eine "schlechte" Ernährung wird für sie dann Folgen haben. Dem Kind geht es gut.


    Ich mein, man sieht ja leider oft genug, was für "Asis" gesunde Kinder bekommen, da wäre es ja gelacht, wenn wir das nicht schaffen.


    Braut und Boardergirlie euch wünsche ich einen guten Appetit und einen schönen Abend


    lg Alice

    danke alice. boardergirlie dir auch nen schönen abend.


    lag heute den halben tag flach, bin mittags von der arbeit heim, hatte eh urlaub und ab dann ins bett. übelkeit immer noch nicht besser. son mist.


    wegen sushi: das liebe ich und vermisse ich sehr! habe das früher jeden mittag fast gegessen aber seit der ss verzichte ich ganz drauf.


    lg

    @ boardergirl

    Ich war ja bei einer ernährungsberaterin bei uns im FrauenFigurCenter und die hat mir das gleiche gesagt mit den 5 Mahlzeiten und 4 Std vor schlafen gehen nichts mehr essen. Das ist für eine bessere Fettverbrennung, man nimmt also im Schlaf ab. Das aller wichtigste dabei ist ganz viel zu frühstücken.


    Ich habe meine Ernährung vor 6 Wochen demnach umgestellt und kann die 5 Mahlzeiten gut einhalten, da ich nicht arbeite und immer direkt nach der Mahlzeit meiner Tochter (8 Monate alt) esse, die auch 5 Mahlzeiten am Tag bekommt.


    Ich denke das Wichtigste ist abends vorm Fernseher keine Süßigkeiten in sich rein hauen. Lieber nen lecker Fencheltee trinken oder so. :-q :)^

    So, kleiner Mann schläft (seit einer Woche sogar ohne Händchenhalten :)^ ) und großer Mann kommt bald und bringt mir was von Mäces mit ;-D


    Wo wir auch schon bei eurem Thema wären! Ich sehe das mit der Ernährung in der SS diesmal noch lockerer als in der 1. SS. Außer Schimmelkäse, rohem Fleisch und rohen Eiern esse ich eigentlich fast genauso wie vorher.


    Da ich mich grundsätzlich schon recht gesund ernähre denke ich, holt sich der Krümel eh, was er braucht. Die Mangelerscheinungen merkt man als Mutter dann schon und der Appetit reguliert das dann, indem man Heißhunger auf bestimmte Sachen kriegt. Ich höre da eigentlich immer auf mein Bauchgefühl (wie passend ;-D ), und wenn das sagt "Ganz viel süßes" denke ich mir, mein Körper braucht eben grad Energie. Wenn es sagt "Ganz viel Fleisch" dann braucht er eben Eiweiß und Eisen...


    Dann habe ich auch wieder plötzlich Lust auf frisches Obst oder Gemüse!


    Ich finde gute Ernährung – vor allem für die Kinder, deren Vorlieben bereist in der SS geprägt werden- an sich schon wirklich wichtig, aber ich bin auch ein absoluter Genußmensch und gönne mir alles, jedoch in Maßen!


    Ich esse allein schon deshalb regelmäßig, weil ich ja was für meinen Kleinen machen muss. Wir frühstücken irgendwas mit Vollkorn und Milch, z.b. Müsli mit Banane oder Weetabix oder Grießbrei aus Dinkelvollkorngrieß (klingt sehr öko, schmeckt aber sehr lecker) mit einem Löffelchen Marmelade.


    Dann gibt es 2. Frühstück mit Joghurt oder Obst, für mich grad noch Brötchen. Mittags essen wir entweder nur Bort oder ich koche eine Kleinigkeit wie Nudeln, denn warm essen wir abends zusammen mit dem Papa. Nach dem Mittagsschlaf machen wir nochmal eine kleine Snackpause mit Obst oder Fruchtzwerg oder auch mal Kuchen, Milchbrötchen... Abendbrot ist dann entweder richtig mit Brot oder aber wir kochen was leckeres.


    Wenn ich spät abends nochmal hunger habe, esse ich zur Not auch kurz vorm Schlafenegehn noch was, denn hungrig kann ich nicht schlafen :|N


    Vorm Fernseher nasche ich öfters, meistens Schokolade oder Chips.


    Wir trinken eigentlich ausschließlich Wasser und Tee, Saft gibt es selten und süße Limo nie! Wir mögen es einfach nicht, aber ganz selten mal habe ich richtig Bock auf Cola! Im Sommer war alkoholfreies Radler super, das habe ich viel getrunken als es heiß war! Ich kann auch nicht so viel trinken, wie empfohlen. Etwas mehr als 1 Liter wird es meistens nur :-(


    Ganz heikles Thema ist ja auch Alkohol... ich gebe jetzt mal zu, dass ich in der 1. SS etwa ab dem 6./7. Monat hin und wieder ein kleines Glas Rotwein zum Essen hatte. Ich habe ja für längere Zeit in Spanien gelebt und dort gibt es fantastische Weine, für die man hier ein Schweinegeld bezahlt. Naja, und der Gourmet in mir konnte nicht wiederstehen. Ich fand und finde das für mich in dem Rahmen vertretbar, aber ich verstehe auch, wenn das jemand verurteilt.


    Ich denke, ich werde jetzt, wenn es richtig kalt wird meinen heißen Kakao auch ab und zu mit einem Teelöffel(!) Baileys machen oder mal am Glühwein meines Mannes nippen und Weihnachten darf es zum Essen auch ein halbes Glas Wein sein. Aber das ist wie gesagt alles andere als vorbildlich, soll also nicht heißen, dass das jemand nachmachen soll ;-)


    So, ich warte sehnsüchtig auf meine McDonalds Bestellung :-q

    mit dem Essen bin ich in dieser SS auch total entspannt. Ja nix Rohes, aber ital. Salami oder Parmaschinken esse ich immernoch, da von dem soviel Gefahr ausgeht wie von gegartem Fleisch. Aber keine Rohmilchsachen, kein Mett und ich trinke gar keinen Alkohol, weil ich den auch unschwanger nicht mag. Ich esse, wann ich Lust dazu habe und sehe das wie jadzia, der Körper sagt schon, was er braucht und wenn ich abends 4 Stunden vor dem Schlafen nichts essen würde, würde ich nachts hungrig aufwachenund dann wird mir schlecht. Und Schoki, Tee gehören für mich auch zum Entspannen dazu. Wir haben auch nicht so feste Essenszeiten, also Frühstück und nach dem Kiga schon, aber ansonsten essen wir nach Bedarf und einmal halt warm.

    also 4 stunden vor dem schlafen das letzte zu essen, ist mir auch zu früh! ich bekomm dann immer noch mal hunger und kann dann gfar nicht schlafen. meist geh ich sogar sehr satt ins bett und wache trotzdem mit extremem hunger wieder auf. das würde ja nur noch schlimmer werden, wenn ich diese zeiten einhalten würde......


    bisher hatte ich ja auch noch nie probleme aufgrund meiner ernährung, also hoffe ich jetz mal, dass es für das kleine auch nicht zum nachteil wird. aber n bisschen gesünder zu essen, werd ich jetzt mal versuchen ;-)


    dann gibts eben nur noch alle 2 wochen nen döner und mäces.......

    @ jadizia

    Ein halbes Glas Alkohol ist nicht schlimm. Vor allem trinkst du ihn ja nicht regelmäßig. Für ein Kind wird es nur dann gefährlich wenn die Mutter ständig Alkohol trinkt. Es reicht schon aus wenn jemand aller zwei Tage sich zwei Bier reinzwitschert.


    Ich trinke gar keinen Alkohol, da ich was das angeht auch keine Lust darauf habe. Es ist außerdem jedem selbst überlassen ob er sich mal ein halbes Glas gönnt oder nicht. Du bist ja kein Säufer! ;-) Na siehst de. :-)


    Sagt mal trinkt ihr Kaffee? Ich trinke zwar sowie so keinen aber ab und zu gönne ich mir wenn ich lust habe einen Latte Macciato.

    alkohl geht in der ss gar nicht, würde nicht mal einen schluck trinken, denn das kleine kriegt alles mit eingeflösst. ebenfalls gilt das für zigaretten. ein no go in der ss für mich.

    Also ich trink etwa 2 Tassen Kaffee am Tag... und hab ein ziemlich schlechtes Gewissen dabei. Damals war meine Zigarette und mein Kaffee ein wichtiges, tägliches Ritual. Heute bleibt mir noch der Kaffee, und auf den auch noch verzichten würde ich ungern. :)D


    In meinen Träumen rauche ich manchmal noch :=o :-X . Irgendwie begreift es mein Unterbewusstsein noch nicht ganz.


    Ich interessiere mich jetzt wieder vermehrt für Bastelein und Handarbeiten (Häkeln). Irgendwie überkommt mich wieder so meine kreative Phase, vielleicht werde ich in der Schwangerschaft einfach nur sentimental ;-D . Ich empfinde die Zeit jedenfalls als sehr schön und intensiv.


    Denkt ihr manchmal trotzdem auch an die Wochenbett-Depression?

    Al!ce

    Zitat

    Ich mein, man sieht ja leider oft genug, was für "Asis" gesunde Kinder bekommen, da wäre es ja gelacht, wenn wir das nicht schaffen.

    ich mag das wort assis überhaupt nicht. was ist für dich ein assi ???


    Zum thema essen,mhhh ich esse alles worauf ich lust habe ausser rohes fleisch natürlich.Obst vertrage ich


    zur zeit gar nicht. Entweder ich bekomme durchfall dadurch oder sodbrennen mit saures aufstoßen sobald ich


    liege. Ich ernähre mich auch nicht gerade gesund,entweder weil ich keinen appetit darauf habe,oder ich es nicht vertrage.trotz allem habe ich noch nicht einmal 2 kg zugenommen.


    Wochenbettdeppressionen mhhhhh leidiges thema man mag auch gar nicht daran denken.


    Aber ich selber habe sie nach meiner ersten geburt erlebt.


    Ich war echt nur am heulen,habe meinen grossen kaum angeschaut weil ich ihn die schuld


    gegeben habe das ich solche schmerzen bei der geburt hatte.


    es war halt alles verbunden mit einen verdammt miesen geburtserlebnis.mit hilfe meiner hebamme


    und endlos langen gesprächen war das thema na 5 wochen vergessen,und meinen grossen


    liebe ich genauso wie die anderen.


    aber persönlich muss ich das nicht nochmal haben.

    Ja Alk geht absolut gar nicht. Kaffee trinke ich auch 2 Tassen am Tag.


    Aber ich habe das Laster mit dem Rauchen leider ":/ :(v

    Guten Morgen!

    @ kleinemaus:

    "Asis" sind in meinen Augen Leute, die zB keine Verantwortung übernehmen, weder für sich, noch für andere, zB ihre eigenen Kinder. Welche, die den ganzen Tag vor der Glotze hängen, und denen es egal ist, was die Kinder machen. Die vielleicht noch arbeitslos sind und sich denken "EGAL", der Staat bezahlt ja. Mir tut es echt weh, wenn ich manchmal mitbekomme, wie manche ihre Mitmenschen oder Kinder behandeln.


    Warum gibt es denn solche Sendeformate wie "die Supernanny"? Das kann ja gar nicht alles nur für die Kamera gestellt sein, oder?


    Oder schlimm finde ich es auch, immer wieder Kinder in die Welt zu setzen,ohne sich Gedanken über die Zukunft zu machen.