• Februar-Mamis 2011

    Hallo zusammen! Ich bin noch recht neu hier, 34 Jahre alt und bin jetzt Anfang der 3. SW und der Termin wurde für den 09.02.2011 ausgerechtet. :-D Der kleine Frosch scheint sich da unten bei mir ganz wohlzufühlen, hab schon das erste "Foto" bekommen – 5 mm groß isser! Wann ist es denn bei euch so weit?
  • 6 Antworten

    gerne. das mit der künstllichen befruchtung stimmt übrigens so nicht, soweit ich weiss zahlt die gesetzliche kasse die hälfte von 3 versuchen. also man muss immer was dazubezahlen, es gibt keinen freiversuch. künstliche befruchtung ist ja auch nur im äussersten notfall vorzunehmen, aber vielleicht hat die ausbleibende schwangerschaft andere gründe.

    mir gehts genauso sehe bald aus wie dolly buster. 2 körbchengrössen mehr, da ich recht schlank bin fällt das total auf;-)

    Naja, sonderlich schlank bin ich nicht ;-) Aber es reicht auch schon, wenn es nur mir auffällt...


    Das, was mich im Zusammenhang mit derr SS und meiner Figur am meisten stört ist, dass der Babybauch auch erst später richtig auffallen wird – tja, der Nachteil einer Lebensmittelschwangerschaft ;-D

    ich hoffe ich bin von diesen schwangeren die nur nen bauch haben und dünne arme und beine und nicht so auseinandergehe wie ein hefeteig, ich achte sehr auf meine figur und gehe regelmässig in sport.

    Hallo und Guten morgen,


    mir gehts leider gar nicht gut, hatte heute wieder leichte blutungen und war dann gleich bei der FÄ, die hat mich krank geschrieben, wegen den blutungen hat sie nichts gefunden, aber diesmal auch nicht so einen kräftigen pulsschlag, hab voll angst, dass was nicht stimmt.


    Bin diese woche krank geschrieben und muss am freitag wieder hin.


    Drückt mir die Daumen, dass alles gut wird.

    @ heiratsbraut

    oh ja ziehen und ziepen in der Leiste und im Unterleib und öfter Rückenschmerzen,davon kann ich ein Lied singen.


    ich hoffe immer das auch alles in ordnung ist,bin da immer gleich total ängstlich. :-/

    ich nehme immer nux vomica ist homoöpatisch...


    nochmal was zu den schwangerschaftswochen, weil es in einem anderen thread vorkam und ich jetzt verunsichert bin.


    ich hab meine letzte mens am 26.04 gehabt, den es am 11 mai. ich hab ausgerechnet, dass ich seit montag in der 8. woche bin. stimmt das?

    also wie gesagt laut ultraschall soll ich in der 6.woche sein.oh gott jetzt hab ich total angst das irgendwas nicht stimmt mit dem kleinen ":/

    jetzt mach dir nicht gleich nen kopp, ich will nur wissen wie die anderen rechnen. du hast die regel fast gleich mit mir und ich bin in der 8. woche, wieso bist du in der 6. ?? das verstehe ich nicht, wie lang ist dein zyklus? bei langen zyklen ab 40 tage kann es schon mal anders ausschauen.


    Anzeichen und Berechnung der Schwangerschaft


    Dr. Britta Bürger


    Wie berechnet man den Zeitpunkt der Geburt?


    Man berechnet die Dauer einer Schwangerschaft vom ersten Tag der letzten Menstruation - selbst wenn der Zeitpunkt der Empfängnis erst ca. 14 Tage später mit dem Eisprung eintritt. D.h. an dem Tag, an dem Sie schwanger wurden, sind Sie praktisch schon in der dritten Schwangerschaftswoche.


    Eine Schwangerschaft dauert insgesamt 40 Wochen. Es ist nicht besonders schwer, den Zeitpunkt der Entbindung zu berechnen. Sie rechnen vom ersten Tag Ihrer letzten Menstruation. Sollte dies beispielsweise der 1. April sein, zählen Sie eine Woche hinzu. Dies ergibt den 8. April. Jetzt ziehen Sie drei Monate ab und bekommen das Termindatum (das Datum der erwarteten Geburt), in unserem Fall der 8. Jänner des nächsten Jahres.


    Wenn die Berechnung stimmen soll, müssen Sie regelmäßige Menstruationen mit ca. vier Wochen Abstand gehabt haben. Frauen, die die Antibabypille absetzen und innerhalb der nächsten zwei Monate schwanger werden, können einen unregelmäßigen Eisprung haben. Manche haben gar keine oder nur eine unregelmäßige Menstruation nach dem Absetzen der Antibabypille. Wenn Sie keine Menstruation nach der letzten Pillenblutung bekommen, aber trotzdem schwanger werden, müssen Sie eventuell eine oder zwei Wochen oder sogar mehr dazuzählen, wenn Sie den Termin berechnen. In solch einer Situation sollten Sie Ihren Arzt zur Untersuchung aufsuchen.


    Kann der Arzt entscheiden, ob der berechnete Termin korrekt ist?


    Bei einer Schwangerschaftsuntersuchung bei Ihrem Arzt kann mit ziemlicher Sicherheit bestimmt werden, in welcher Woche der Schwangerschaft Sie sich befinden und ob der berechnete Termin richtig ist. Bei einer Ultraschalluntersuchung kann man die Größe des Embryos messen und damit den Zeitpunkt der Entbindung sehr genau festlegen. Wenn man nach dem Absetzen der Pille schwanger geworden ist, bieten die meisten Krankenhäuser eine erste Ultraschalluntersuchung in der 7. - 10. Schwangerschaftswoche an. Dieser Zeitpunkt ist der sicherste Termin, um den Tag der Geburt bei einer Ultraschalluntersuchung festzulegen. Eine Ultraschalluntersuchung ist, soviel man weiß, weder für das Kind noch für Sie selbst gefährlich.


    Letzte Aktualisierung: Februar 2001

    *:)


    also ich persönlich denke nicht, dass das gewicht unbedingt mit der fruchtbarkeit zu tun hat. das kann man nicht pauschalisieren. ich bin auch mit über 90 zweimal schwanger geworden, wohin gegen freundinnen mit normalgewicht s schwerer hatten.


    ich denke, das einzigst wichtige ist die richtige "hormonzusammensetzung" im körper. es spielen so viele wichtige faktoren für eine gelungene schwangerschaft eine rolle. wenn nur ein hormon entgleist ist, kann man ewig darauf warten, um schwanger zu werden. aber erst mal dahinter kommen... denn in der regel bemühen sich die ärzte auch erst nach mind. einem jahr des versuchens, den grund herauszufinden.


    meine sd-unterfunktion (noch ists kein hashi nennt sich eher autoimmunthyreopathie) wurde durch zufall in der 1. ss entdeckt und versucht mit jod zu behandeln. na heute weiß ichs auch besser. aber selbst viele ärzte blickens nicht mit der sd. und ganz oft muss man mittlerweile selber recherchieren um die ärzte auf den weg zu bringen und das nervt voll...


    das utro kann keinen MA verhindern, aber sollte es dennoch passieren, weiß man, dass es nicht am progesteronspiegel lag.


    als ich es genommen hatte, war mir in der beziehung schon viel wohler. und es ist ja auch wichtig nicht zuviele ängste in der ss zu entwickeln. überträgt sich auch aufs kind.. :=o