Geburtsvorbereitende Akupunktur

    Hallo zusammen!


    Mich würden eure Erfahrungen zur geburtsvorbereitenden Akupunktur interessieren.


    Habt ihr euch die Nadeln setzen lassen und hat es (gefühlt) was gebracht? Wie lange hat die Eröffnungsphase bei euch gedauert?

    Ich habe mich in der ersten Schwangerschaft pieksen lassen. Die Fruchtblase sprang in der Nacht nach dem 3. Akupunkturtermin und ich hatte direkt nach dem Blasensprung Wehen und der Muttermund war ca. 3-4 Stunden später komplett offen. Leider ging es dann aber nicht weiter und mein Sohn kam erst 3 weitere Stunden später per Notkaiserschnitt zur Welt.


    Ich bin nun am Überlegen, ob ich mich nun wieder zur Akupunktur anmelden soll.


    Nach der Geburt meines Sohnes habe ich beschlossen, bei einem zweiten Kind definitiv keine Akupunktur mehr als Geburtsvorbereitung zu machen, da die kurze Eröffnungsphase sehr heftig war und ich mit dem Wehensturm ohne nennenswerte Wehenpausen nicht gut zurechtkam. Aber vielleicht steht das eine ja gar nicht mit dem anderen in Zusammenhang? Evtl. wäre es ohne Akupunktur genauso heftig nur eben länger?


    Wie ist da eure Erfahrung?

  • 2 Antworten
    Zitat

    Habt ihr euch die Nadeln setzen lassen und hat es (gefühlt) was gebracht? Wie lange hat die Eröffnungsphase bei euch gedauert?

    Ich hatte bei meiner Tochter auch Akupunktur. Ob es was gebracht hat, kann man immer schwer sagen. Meine Eröffnungsphase war suuuuper kurz. Mein Muttermund ist innerhalb von etwa zwei Stunden von 2cm komplett aufgegangen. Dementsprechend heftig war das. Das kann aber auch an der Einleitung gelegen habe. Ich weiß auch nicht, ob ich es nochmals machen lassen würde... so richtig überzeugt hat es mich nicht und man hat ja auch nie den direkten Vergleich

    Ich hatte auch keine Akupunktur, allerdings war es eh zu früh. Man setzte welche nach der Geburt, weil die Plazenta nicht kam. Geholfen hat es nichts. Ich hatte auch mal Akupunktur bei Knieproblemen und das hat auch nix gebracht. Bei dieser Schwangerschaft würde ich auch keine in Anspruch nehmen.
    Bei mir ging es aber auch schnell. Von 2 cm bis das Baby da war in weniger als 3 Stunden ohne Einleitung.
    Ich glaube das ist ganz individuell, ob jemand darauf reagiert oder nicht.
    Wenn ich bedenke, dass sowas schmerzvolles sich auch länger ziehen kann, würde ich das kurze und heftige bevorzugen 😂.