• 13 Antworten

    ich könnt auch nicht neun monate ohne farbe in den haaren rum laufen. nimm halt eine tönung auf natur basis, also keine die so eklig stinkt, dann passt es...man sagt ja auch, das die haare die farbe nicht annehmen im schlimmsten fall... also von daher...und wenn du siehst das sie grün werden, wasch es einfach schnell aus...;-D;-D :-o *fg*


    lg


    -29.ssw-

    Ich hab letzten Dienstag beim FA danach gefragt.


    Hab nämlich auch immer wieder gehört, dass Färben schädlich sein soll, etc.


    Die Frau des FA meinte, dass es unbedenklich ist. Hab dann den FA selbst auch noch mal darauf angesprochen und er meinte, dass es keine klinischen Studien darüber gibt.


    Er meinte, dass Haarefärben generell unnötig ist, aber wenn man unbedingt will, dann soll man halt färben. Aus medizinischer Sicht ist jedenfalls kein Verbot dafür gegeben.


    Eigentlich wollte ich ja standhaft bleiben und nicht färben, aber ich hab's nicht mehr ausgehalten :-/ ich hab meine Haare jetzt wieder ratzeputz kurz geschnitten und gefärbt (sollte blond werden und wurde kupferrot - aber gefällt mir trotzdem ;-D) 1x während der ganzen SS die Haare färben wird dem Zwerg schon nix tun - er ist ja auch schon fertig ausgebildet, muss nur noch wachsen...


    LG,


    *31.SSW*

    Haare Färben/Töenen ist unbedenklich. Nur aus eigener Erfahrung würd ich dir abraten. Es sieht grauenhaft aus. Ähnlich wie Dauerwelle in der SS. Die Haare können die farbe abstossen.


    Hab seit Jahren dieselbe Farbe vom Friseur und jetzt ist es chaos pur. Total gepunktet, mal hier ne Stelle mal da.


    Muss aber nicht zwangsläufig bei dir auch so sein.


    LG RareDiamond


    *27.SSW*

    Nun ja, es ist ja auch kein muss, sich die Haare zu färben oder zu tönen. Nur diese ekligen grauen Haare kommen jetzt schon bei mir raus. Und das sieht nicht gerade toll aus. Mal sehen, wie lange ich es ohne eine Tönung aushalte.

    normalerweise hat der körper genug schutzmechanismen (hornige haut, gefässwände, leberentgiftung, plazentaschranke) dass das dem kind auf keinen dall schaden kann. gesundhei´tsschädlich sind hauptsächlöich die dämpfe, die über die lunge aufgenommen werden.

    Über die Haut können aber genügend Schadstoffe aufgenommen werden; erst recht, wenn das Produkt PEG enthält, die die Haut nachweislich durchlässiger machen können für Schadstoffe ... Hornhaut auf dem Kopf???

    haut besteht, egal an welcher stelle, aus verhornten, zusamengebackenen toten zellen-sogar die schleimhaut der vagina....nennt sich mit fachausdruck dann mehrschichtiges, verhornendes platenepithel. gibt nur ein paar ausnahmen (häute, die was aufnahmen oder absondern müssen, bspw der lunge, des darmes, der blase, des auges) das, was man landläufig als hornhaut kennt, ist eben dicker, und die horzellen schilfern nicht ab (wie "normale" haut das tut) sondern türmen sich eben in vielen schichten, die erhalten bleiben.


    über die haut kann nur aufgenommen werden, was sie durchdringen kann: gewisse kontaktgifte, perforierende stoffe, sie die hautstruktur verändern können. normalerweise hält der hornverband dicht, und die drunterliegenden zellen haben auch gewisse schrankenmechanismen (bspw tight junctions), um es fremdstoffen möglichst schwer zu machen, in den körper einzudringen. und, wie gesagt, was durch die kopfhaut kommt muss dann immer noch durch gefässwände, die leber und die plazenta durchkommen, bevor es dem kind schaden kann.

    also in der vagina ist auf [b]keinen [b]fall verhorntes plattenepithel...


    daraus besteht nur die haut, und eventuell der cervix, aber das ist dann pathologisch...


    alles andere ist unverhorntes plattenepithel

    püppi :stimmt, sorry, schleimhäute verhornen natürlich nicht, vaginalSH schuppt nur ab, um bei der zersetzung den saurem PH zu bilden. hast recht, da hab ich mal mist erzählt. und totzdem: das integumentum commune (sprich: äussere haut) hornt überall-auch am kopf.