Habe ich eine Chance auf eine normal verlaufende Schwangerschaft?

    Hallo

    Vielleicht hat hier jemand ein ähnliches Problem und kann mich etwas beruhigen.

    Ich bin in der 9.Woche schwanger, wurde erst vor kurzem festgestellt, allerdings mit der Bemerkung "sie sind viel zu untergewichtig für eine erfolgreiche Schwangerschaft ".

    Das macht mir ziemlich Angst.

    Ja natürlich, ich wiege nur 46kg bei 1,65( habe jetzt nochmal 3kg abgenommen durch die ständige Übelkeit). Ich ernähre mich normal, habe keine Essstörung oder sonstiges. Ich war schon immer sehr dünn.

    Wir haben uns so sehr dieses Baby gewünscht und jetzt diese Aussagen der Ärzte. Ich bin ziemlich fertig.

    Kennt jemand von euch das Problem?

  • 677 Antworten

    Es gibt doch doch sicherlich Möglichkeiten kurzfristik an Gewicjt zuzulegen?


    Schokomüsli von Kölln, Snickers, Sahnesaucen und Fanta und Co. haben bei mir (leider) immer bestens funktioniert! Müssen ja nur etwa zehn Kilo sein...das sollte machbar sein.


    Alles Gute von mir! 🍀

    Während der Schwangerschaft wirst Du immer wieder Heißhunger haben. Das ist aber völlig normal. Da holt der Körper sich, was er braucht. Von daher hat Mutter Natur vorgesorgt.Eine Schwangerschaft kann auch unter den o.a. Voraussetzungen erfolgreich verlaufen. Mach Dir nicht zu viele Gedanken, es wird schon gut werden! Viel wichtiger ist der unbedingte Verzicht auf Alkohol, Nikotin und Drogen!

    Ich wünsche Dir alles Gute und sehr viel Vorfreude auf Dein Baby! *:)

    Ich habe auch mal 46kg gewogen und bin sogar noch größer. Ohne Essstörungen, ganz im Gegenteil, ich habe immer gut gegessen. Allerdings habe ich zur Schwangerschaft hin mehr gewogen, so um die 55kg. Aber eine Freundin von mir war noch dünner, da haben sie immer gesagt, dass durch dieses Becken nie etwas durchpassen würde. Sie hatte eine stinknormale Schwangerschaft und hat zwei gesunde Jungs auf die Welt gebracht, beide spontan.

    "Leicht" bist du schon. Aber das war ich auch und bin es heute noch.

    Versuche, Dich nicht irre machen zu lassen. Bleib entspannt. Es haben schon ganz andere Leute Kinder geboren. Achte auf Deine Ernährung, stresse Dich nicht, warte ab und freu Dich auf die Schwangerschaft. Alles Gute!

    Wenn Du einfach vom Körpertyp her sehr dünn bist, aber genug isst, also keinen Nährstoffmangel hast, sehe ich da kein Problem. Es gibt nun mal extrem unterschiedliche Körpertypen. Wenn es nach oben oder unten deutlich abweicht, werden manche Leute echt komisch. Einer Freundin von mir (zwei gesunde Töchter) wird immer mal wieder unterstellt, sie sei doch bestimmt magersüchtig - sie isst aber ganz normal, der Körper setzt nur einfach nicht viel an. Und das ist was ganz anderes als Magersucht. Bei meiner Tante war es ähnlich, sie hat ihr Leben lang gern gegessen, aber nie mehr als 50 Kilo gewogen, außer hochschwanger (da waren es aber auch keine 60), und ihre Tochter war ein kleines, schmales, aber knallgesundes Baby.

    Insofern würde ich, wenn es bei Dir schon immer so war und Du vernünftig isst, nichts auf solche Bemerkungen geben. Sehr schmalen Leuten wird gern mal eine Essstörung unterstellt, die im Fall einer Schwangerschaft ja wirklich problematisch wäre, das dürfte der Hintergrund für diese Bemerkungen sein.

    Wenn du dich normal ernährst, keinen Medikamentenmissbrauch betrieben hast und bislang keine Fehlgeburten hattest, stehen die Wahrscheinlichkeiten recht gut. Panettone hilft super beim Zunehmen! Alles Gute!

    Ich nehme überhaupt nichts, keine Drogen, Medikamente oder Alkohol.

    Da ich so extremes Erbrechen habe und auch zusammengeklappt bin, mußte ich ins Krankenhaus. Werde jetzt mit Infusionen " aufgepäppelt ".

    Hier sagt man fast das Gleiche wie bei meinem Frauenarzt. Deshalb bin ich ja so beunruhigt!

    Alias 950565 schrieb:

    "sie sind viel zu untergewichtig für eine erfolgreiche Schwangerschaft "

    Wurde das so gesagt? Wenn ja, dann finde ich das ziemlich unprofessionell und unverschämt. Wenn deine Werte in Ordnung sind, dann sehe ich nicht, warum die Schwangerschaft nicht erfolgreich sein sollte. Man braucht keine Fettreserven für eine erfolgreiche Schwangerschaft.


    Lass dich nicht verunsichern und such dir im Zweifel lieber einen Frauenarzt, der dich besser beraten und betreuen kann.

    Ich denke man wird dann eher gar nicht schwanger, weil der Körper keine Schwangerschaft riskiert. Aber wenn das mal geklappt hat wirds schon gut gehen! Alles Gute!

    Finde ich die Aussage der Ärzte auch blöd. ":/ Bei einer Esstörung wäre es schon problematisch, aber es gibt eben auch Leute, die von Natur aus sehr dünn sind.


    Vielleicht nimmst du in der Schwangerschaft auch plötzlich viel zu (wenn die Übelkeit wieder weg ist). Meine Schwiegermutter war zum Beispiel vor ihrer ersten Schwangerschaft sehr dünn und hat dann viele Kilos zugelegt.

    War auch mit Untergewicht schwanger. BMI von 18,5 - war gar kein Problem! Wenn man "von Natur aus so ist" und schwanger wird, seh ich da kein Problem.

    vor über 20 Jahren wog ich mit Grösse 167 cm 49 kg. Und war das erste mal schwanger, wir haben auf unsere erste Tochter 7 Jahre gewartet. Also mach dich nicht verrückt.


    Heute bin ich 51 Jahre alt und verrate mein Gewicht nicht.


    Irgendwann kommt der Appetit. Und dann genieß das Essen. Alles gute