Heiss baden / duschen – ein Risiko?

    Schönen guten Abend.


    Stimmt es wirklich, dass heisses Baden ( oder duschen) in den ersten 3 SS-Monaten das Risiko erhöht das Kind zu verlieren? Hab es von meiner Mutter gehört und wollt wissen ob ihr was ähnliches kennt / gehört habt.


    Vielen Dank im Voraus. *:)

  • 12 Antworten

    Ich bin leider immer noch nicht dahinter gekommen, wie das begründet werden soll – insbesondere beim Duschen. ":/


    Ich dusche gerne heiß und war auch bis zum 8. Monat zwei Mal pro Woche in der Sauna. Mein Frauenarzt sagte, es spräche nichts dagegen, wenn ich es gewöhnt sei und mein Kreislauf das vertrüge.


    Ich würde mich da nicht verrückt machen lassen. @:)

    Gehört hab ich das auch, allerdings kann ich auch nicht sagen ob es da irgendwelche gesicherten Erkenntnisse gibt...


    Das mit dem Duschen kann ich nicht nachvollziehen und heiß gebadet hab ich auch. Schließlich durfte ich ja auch weiterhin in die Sauna, da ist für mich einfach kein Grund erkennbar, warum ich nicht auch heiß baden sollte...

    mein fa meinte keine heissen und langen bäder, keine sauna, gefahr eines abgangs wäre zu gross, hatte auch meine hebi gefragt, sie sagte dasselbe. schade, denn ich bade gerne heisse.


    sie meinte nicht über 37 grad und wenn dann nur 10 minuten, super, das lohnt sich ja voll dann.

    ich hab hier mal was aus meinem hefter (kinder-,säuglingspflege) abgeschrieben :


    ein zu heißes bad (>36° (höher als körpertemperatur) kann eine erweiterung der peripheren blutgefäße zur folge haben und den blutdruck abfallen lassen (* normal 110/90 RR), der bei einer schwangeren Frauen ohnehin häufig niedrig ist (<100). Sie können auch beim verlassen der wanne einen schwindelanfall bekommen. außerdem steigt der Blutdruck anschließend wieder an und dieser wechsel ist grundsätzlich nicht sehr förderlich für die durchblutung der plazenta. dieser wechsel kann frühzeitige wehen auslösen und die geburt einleiten.

    Und genau deshalb wird vermutlich immer wieder darauf hingewiesen, dass man es nur machen soll, wenn man daran gewöhnt ist. ;-)

    Zitat

    http://www.babyundgesundheit.de/schwangerschaft_geburt/beauty-wellness/sauna_fuer_schwangere

    heiratsbraut_33

    Also was die Sauna betrifft, so hat mir jeder gesagt, dass nichts dagegen spricht. Siehe auch o.a. Link.


    Hattest du vorzeitige Wehen oder warst du vorher noch nie in der Sauna? Anders kann ich mir die Antworten deiner Hebamme und des Arztes gar nicht erklären. ":/ @:)

    Bezog sich auf's Saunieren. Und oben hatte ich ja auch geschrieben, dass ich zudem eher Zweifel habe, was das heiße Duschen betrifft. ;-)


    Beim Baden, so wurde mir mal erklärt, kann der Körper dagegen nur sehr schlecht seine Körpertemperatur regulieren, sofern der Großteil des Körpers unter der Wasseroberfläche ist. Daher dann auch die ab und zu auftretenden Kreislaufprobleme nach dem Aussteigen aus der Wanne. Klingt zumindest nicht ganz unlogisch.


    Daher würde ich aber Saunieren, Duschen und Baden nicht in einen Topf werfen, sondern differenzieren. @:)

    Dann bin ich ja beruhigt, dass ich wenigstens heiss duschen kann :).


    Sauna war noch nie so mein Ding, aber auch das scheint kein Problem darzustellen.


    Danke für das Feedback @:)

    hallo emma_peel: nein ich war 3 mal die woche in der sauna seit jahren, meine hebi meinte aber, dass man sich nicht überhitzen soll in den ersten 3 monaten, sprich wenns keine biosauna ist oder eine die nicht so heiss ist, sollte man diese die ersten 12 wochen meiden, auch wenn mans schon gewöhnt ist.


    ich bin ab morgen in der 11. woche.


    lg *:)