Hohe Herzfrequenz beim Ungeborenen

    Schon die ganze ss über ist die Herzfrequenz von unserer Kleinen eher hoch. Beim CTG ist sie aber auch immer extrem aktiv, muss ich dazu sagen. Inzwischen bin ich in der 39.SSW angelangt und letztes wie auch dieses mal war der Puls dann noch höher (160+). Der Doc tippte letztes mal auf Akupunktur als Ursache, da ich FA-Termin einige Stunden danach hatte. War dieses mal allerdings nicht der Fall. Er tippt auf Veranlagung, aber irgendwie beunruhigt es mich nun doch. Ansonsten sind alle Befunde völlig normal, Versorgung auch immer noch optimal gewährleistet.


    Nun meine Frage: habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder so was schon mal gehört?


    Vielen Dank für eure Antworten!

  • 6 Antworten

    MMh also ich kann nur von unserem Sohn berichten der lag nach Frühgeburt 6 wochen im Kh am Ekg usw. und da war die Herzfrequenz auch immer sehr hoch (genau weisst ich es nicht mehr) und wenn er am brüllen war stieg sie auf 220:-o Die Ärzte meinten es sei normal:-/

    Hallo liebe Lara...

    Ich bin jetzt in der 30SSw und hatte letzte Woche mein erstes CTG...als ich meine FÄ nach der Auswertung frage, meinte sie auch dass das Herzchen zu schnell geschlagen hätte...


    Die Maus war zwar bei dem CTG sehr aktiv, hat ständig getreten, bin aber auch sehr durcheinander...


    Meine FÄ meinte,wenn sie so aktiv war wär es wohl ok, aber ich weiß auch net...


    Kenn also deine Sorgen zu gut....hast du selbst auch son schnellen Puls? Ist bei mir der Fall..


    Achja, ansonsten ist immer alles super gut bei der Maus, alles gut entwickelt...


    Liebe Grüße Jessi

    Danke für eure schnellen Antworten! Bin jetzt auch schon ganz beruhigt, hab noch etwas gegoogelt. Demnach spräche man von einer bedenklichen Tachykardie erst ab einer HF von 200 und drüber.


    Euch auch weiterhin alles Gute! :)^