hopeless1975

    Hm, wenn das so wäre mit dem "Jugendamt übernimmt Unterhalt" - denkst du nicht daß das JEDER machen würde? Wenn es so einfach wäre sich finanziell davon zu schleichen?


    Also, irgendwie find ich deinen Freund feige. Entweder er will ein Kind und steht dazu, komme was wolle - oder er lässt es sein und lässt dich mit deinem Kinderwunsch ziehen.


    Muß immer noch den Kopf schütteln...

    ausserdem

    ist es gar nicht so leicht den namen des vaters nicht preis zu geben. im falle einer freundin von meiner mutter haben die maechtig druck gemacht. du muesstest dann quasi unter Eid schwoeren dass du keine ahnung hast.


    das wird aber nicht leicht wenn du dennoch sicher waerst dass dein prtner nicht der vater ist...


    so eicht verarschen lassen sich die aemter naemlich nicht.


    wenn du den leiblichen vater agibst, und das wirst du muessen, dann wird der auch zahlen muessen und besuchsrechte haben.


    sehr harmonisch :-(

    ich weiß es zählt eh nichts,


    aber ich sag es nochmal


    Ich werde diesen Vorschlag niemals nachgeben egal ob man dadurch geld spart oder nicht,


    ich habe standpunkte und die vertrete ich auch.


    Meine frage war ja auch wie mache ich ihm klar das ich SEIN Kind möchte und nicht nur irgendeins.


    lg hopeless

    Na, wenn das eh dein Standpunkt ist dann sag ihm klipp und klar: Ich will von DIR ein Kind und von niemand anderen - und wenn du kein Kind willst, verlierst du mich und ich suche mir jemanden der mit mir ein Kind WILL.


    Du willst mit IHM ein Kind weil du IHN liebst und gerne ein gemeinsames Leben gründen willst.


    Er soll gefälligst über seinen Schatten springen und sich freuen daß jemand mit ihm ein Kind WILL - nicht jede Frau will Kinder und das ja auch nicht mit jedem.

    Dem kann ich nur zustimmen!


    Frage ihn doch mal, ob im Zusammenhang mit Kindern für ihn wirklich nur das Finanzielle ausschlaggebend ist! Wenn ja, dann ist er wohl so oder so nicht der Richtige für dich, vor allem aber nicht der Richtige für dein Kind.

    Da Du weißt wie er reagieren wird solltest du dir vorher über deine Prioritäten im Klaren sein.


    So wie sich das liest, hast Du die Wahl mit ihm zu leben, oder ihn zu verlassen um dann vielleicht jemanden zu bekommen, der ein Kind haben will.


    Viele andere Optionen sehe ich da nicht für dich. Und mir fällt auch kein gutes Argument ein, um einen Mann davon zu überzeugen, dass es jetzt das Beste wäre Papa zu werden.