Ich schaff es einfach nicht...

    hallo ihr lieben,


    ich hab ein Problem.


    Ich bin jetzt 32.ssw und schaff es einfach nicht mit dem rauchen ganz aufzuhören.


    Klar hab ich Angst dass ich meinem kleinen Wurm schade, aber ich weiß auchnicht woran das liegt dass ich einfach zu schwach bin aufzuhören.


    ich muss vll mit dazu sagen, dass ich ungewollt schwanger geworden bin und ich es bis heute auch nicht wirklich realisieren kann dass ich schwanger bin. klar spüre ich die tritte und seh meine kugel aber das hilft irgendwie alles nichts.


    Die sucht ist irgendwie zu stark.


    Was kann ich denn noch tun?


    kann mir vll jemand helfen?


    Danke

  • 55 Antworten

    Hast du mal deine Frauenärztin gezielt darauf angesprochen?


    Oft bieten auch Krankenkasse Programme an die man in Anspruch nehmen kann wenn man sich das rauchen abgewöhnen möchte. Erkundige dich da doch mal.

    Nein hab noch niemanden angesprochen, weil mir das ehrlich gesagt total peinlich ist und ich mich dafür schäme dass ich es nicht geschafft hab aufzuhören.


    Hab zwar um einiges reduziert und manchmal rauche ich auch tagelang garnicht, weiß auch net wieso.


    Aber dann kommt wieder die sucht und zack ist die kippe im mund.


    Voll schlimm |-o

    Dann spricht sie unbedingt darauf an! Sie muss das auch für die Untersuchungen wissen (zB wg Verkalkung der Plazenta).


    Das du reduziert hast ist schon mal ein super Ansatz!

    ist dir bewusst was du deinem kind damit antust?


    ich bin selbst raucherin und weiss wie schwierig es ist aufzuhören. aber lies mal einige artikel über das rauchen in der schwangerschaft oder noch besser erfahrungsberichte. da vergeht dir das rauchen schnell.


    vorallem: wenn du einige tage nicht rauchst und dann doch wieder zugreifst, dann ist das eine reine kopfsache. dein nikotinspiegel (der süchtig macht) sinkt bereits nach einer stunde unter den grenzbereich, so dass du dann bereits körperlich das gefühl hast wieder eine rauchen zu müssen.


    http://www.stoptabac.ch/cgi-bin/aff_tem2_de.pl?aff+S2+28

    ich glaube rauchern ist das leider irgendwie na ja nicht egal, aber die sucht ist eben einfach stärker. hab auch ne freundin die ist in der 36.ssw und sie raucht weiter, aber hat es ihren arzt auch nich gesagt, weil sie weiß wie belastend das für ihr kind u die schwangerschaft ist. wann hast du erfahren, dass du schwanger bist, weil du schon in der 32ssw bist u solange schon rauchst? ich würde aber auch meinen sein lieber ehrlich zu deinen ärzten, denn schließlich müssen sie dir helfen und wissen was genau los ist etc. u du möchtest ja auch, dass sie dir ehrlich gegenübertreten. viel glück und alles gute. vlg

    Also ich habe auch geraucht bis ich schwanger wurde und es ist mir verdammt schwer gefallen die ganze Schwangerschaft über nicht zu rauchen. Meine Hebamme hat immer gesagt, es gibt nun mal Frauen die es nicht schaffen aufzuhören und dann zählt zumindest jede Zigarette die du weniger rauchst mehr. Vielen Frauen wird erst bewusst wie schwerwiegend das Rauchen schädigen kann, wenn sie ihr Kind im Arm halten, ich habe im Freundeskreis eine Mama die während der Schwangerschaft auch ab und an geraucht hat, aber seit der Entbindung nicht eine einzige Zigarette rauchen konnte, bzw. wollte. Ich finde es übrigens sehr mutig das du das Thema ansprichst, oft wird das ziemlich unfair diskutiert @:)

    Eine Bekannte meines Sohnes hat ebenfalls in ihren zwei Schwangerschaften geraucht, beide Kinder kamen untergewichtig zur Welt, waren Schreikinder und haben chronische Bronchitis.


    Ich kenne die Sucht der Zigaretten, aber in diesem Fall sollte die Verantwortung für das Leben, das Du in Dir trägst, überwiegen!


    Grüße

    Ich finde das irgendwie echt doof von dir. Weißt du, du sagts du kannst nicht aufhören , aber dein Neugegeborenes wird wenn es da ist dann deine Entzugserscheinungen haben. :|N

    Zitat

    Ich finde es übrigens sehr mutig das du das Thema ansprichst, oft wird das ziemlich unfair diskutiert @:)

    Bei dem Thema gibt es auch nichts zu diskutieren. Rauchen während der Schwangerschaft ist indiskutabel!!!!!

    Naja, wie gesagt ich bin auch gegen das Rauchen in der Schwangerschaft, aber es kann zu Komplikationen, bzw. oftmals untergewichtigen Kindern führen, aber MUSS nicht. Klar, braucht man nicht zu diskutieren ob es gut oder schlecht ist, das steht ausser Frage und ich denke der Beitrag wurde nicht eröffnet um ihr zu sagen wie schlecht das ist, denn das weiß sie selbst und ich habe in anderen Foren erlebt in welch wüste Beschimpfungen dieses Diskussionsthema ausgeartet ist.

    genau es muss nicht in der ersten ss habe ich auch geraucht zwar nur ganz wenig aber ich konnte auch nicht von los lassen mein sohn wog 4310 g und war kern gesund aber es kann eben auch anders ausgehen. zum anfang der zweiten schwangerschaft k´hat es im kopf irgendwie Klick gemacht von heute auf morgen wollte ich nicht mehr rauchen .


    Ich kann dich also gut verstehen weis aber auch keinen rat solange es nicht klickt kann es nicht funktionieren. Es ist so verdammt schwer von diesem Blauen dunst los zukommen .


    Heute würde ich nie mehr wieder anfangen und meinem Kind das zumuten

    Ehrlich gesagt find ich es auch nicht in Ordnung. Du bist in der 32. SSW und hast dich niemanden anvertraut, weil es dir peinlich ist? Man

    drauf, obs peinlich ist oder nicht - hier geht es nicht um dich, sondern um das kleine Wesen, was in dir heranwächst.


    Ich bin selber schwanger und find es schon frech, wenn sich jemand in meiner Gegenwart eine Zigarette ansteckt und mir den Rauch ins Gesicht bläst. :(v Es gibt einfach ignorante Menschen und das sind (sorry dafür) meistens die Raucher mit ihrem Verhalten.


    Alles gute und das dein Kind gesund zur Welt kommt!

    @ tequila84

    Vielleicht hilft es ja wirklich, wenn du dir Berichte durchliest, was deinem Baby passieren kann, wenn du weiter rauchst.


    Ich weiß wie schwer das ist... Ich rauche selbst auch... Ich persönliche meide solche Fotos bisher aus genau diesem Grund... Aber wenn ich schwanger wäre und ich würde sehen was meinem Baby passieren kann... Ich glaube, ich würde sofort aufhören... Bzw. ich hoffe, dass ich das schaffen werde, aber ich bin da guter Dinge. ^^

    Auch wenn ich ich hier gleich gesteinigt werde.


    :)^ Daß Du reduzierst, sogar tagelang ohne Zigarette auskommst. Alle Achtung, ich weiß, wie schwer das ist.


    Wenn Du es gar nicht schafft mit dem rauchen aufzuhören, dann versuche wenigstens es auf die für Dich kleinst mögliche Menge zu reduzieren. Vor jeder Zigarette solltest Du Dir Deinen Bauch oder ein Ultraschallbild vom Kind anschauen, und es dir genau überlegen, ob du die Zigarette auch anzünden willst. Übrigens kann man auch eine Zigarette nach ein oder zwei Zügen wieder ausmachen, dann hast du auch schon viel gewonnen.


    Ich finde Beiträge wie

    Zitat

    Bei dem Thema gibt es auch nichts zu diskutieren. Rauchen während der Schwangerschaft ist indiskutabel!!!!!

    nicht in Ordnung. Wenn man etwas zu sagen hat, dann sollten nicht nur Vorwürfe sondern auch Hilfestellungen zu lesen sein.


    Alles Gute!