Juli/August/September 2021 Mamas

    Hallo *:)

    ich durfte vor fast 4 Wochen positiv testen und hatte diese Woche meinen ersten Frauenarzttermin. Ich bin momentan in der 8. Woche, der Entbindungstermin wäre Ende Juli.

    Gibt es hier noch andere Schwangere, die sich austauschen wollen?

    Liebe Grüße

  • 203 Antworten

    Hallo Nullachtfuenfzehn *:)

    Ich lese bei dir und Nala im 2. Quartal-Faden auch immer mal quer o:)

    Wie ging es dir so hochschwanger im Sommer? Ich habe ja ehrlich gesagt ein bisschen Bammel davor, ich kann den Sommer unschwanger schon nicht leiden körperlich... Ein Sommerbaby kam in meiner Vorstellung eigentlich gar nicht vor. Ich bin natürlich sehr glücklich und hoffe, dass alles gut geht, aber etwas überrascht waren wir schon, dass es doch so schnell geklappt hat :-D

    Das war ja der Jahrhunderthochsommer 2018, mir gings ehrlich gesagt überhaupt nicht gutX-\Ich hab insgesamt 25 kg zugenommen, davon über 10 kg Wasser... Zum Schluss konnte ich nicht mal mehr Besteck halten, weil die Hände so geschwollen waren:=o Aber das ist Veranlagung und muss nicht jedem so gehen@:)

    Soweit sind wir schon? Gratulation!

    Kommt mir vor als wäre es gestern gewesen, dass ich mich im Juli/August/September 2020 Faden zum ersten Mal gemeldet habe.


    Ich habe schon 2 Sommerschwangerschaften hinter mir. September 18 kam Kind 1 und Juli 20 Kind 2.

    Die erste fand ich wirklich alles andere als besonders toll. 2018 war ja ein schier endloser Sommer mit einer besonders schönen Hitzewelle im August.

    Ich fühlte mich wie ein Walross, hatte viel Wasser eingelagert und Bewegung draußen war total anstrengend.

    Danach habe ich gesagt, dass ich nie wieder im Sommer hochschwanger sein möchte.

    Offenbar kam es anders.

    Aber diesmal war auch der Sommer ganz anders und die Entbindung früher. Ich bin bis zum Tag der Geburt jeden Tag mehrere Kilometer spazieren gegangen und fühlte mich gar nicht so arg schwanger. Obwohl meine Kinder von Größe und Gewicht sehr ähnlich waren.


    Also Sommerschwangerschaft kann total blöd aber auch echt schön sein.

    Dann werd ich mich wohl einfach überraschen lassen müssen ;-D

    Ich hab im Sommer schon immer mit schweren Beinen zu tun, aber gut es kommt dann ja auch der Mutterschutz und dann kann man ja öfter mal die Beine hochlegen :)^

    Ich war auch im Sommer schwanger, wenn auch nicht höchstschwanger (meine Tochter wurde im Oktober geboren) und habe auch die Veranlagung zu Wassereinlagerungen in den Beinen (auch unschwanger). Ich hatte mir daher Kompressionsstrümpfe besorgt und die täglich getragen, solange ich noch nicht im Mutterschutz war. Da musste ich nämlich täglich stundenlang am Schreibtisch sitzen und davon kriege ich dicke Füße.

    Die Strümpfe haben gerade bei Hitze nicht so mördermäßig Spaß gemacht, aber die Wassereinlagerung sehr im Zaum gehalten. Kann das also sehr empfehlen.

    Es hat auch jede Jahreszeit ihr gutes. Zum Beispiel dass dein Kind die ersten Laufversuche vermutlich auch leichtbekleidet im Gras machen kann und nicht im sperrigen Schneeanzug in den Matsch gatscht ;-D

    Ach wirklich? Dachte er war so früh dran. Unsere hat zum Glück knapp vorm 1. Geburtstag begonnen und war dann im Dezember/Jänner schon echt sicher unterwegs.

    Unser Julikind hat auch jetzt erst vor Kurzem angefangen, wirklich alleine zu laufen. Und draußen will sie immer noch meist eine Hand haben. Ich hätte ihr gerne mehr „Schuh-freie Zeit“ gegeben.

    Die letzten Wochen der Schwangerschaft habe ich nicht so schlecht in Erinnerung und ich bin selbst kein 30 Grad-Freund. Mit luftigen Kleidchen und Flipflops im Gartenstuhl oder beim Ventilator war es erträglich. Im Mutterschutz konnte ich dann auf Sparflamme leben. Und ich hab seitdem nie mehr so viel lesen können.:_D

    Die ersten Wochen nach der Geburt fand ich nicht so angenehm, weil wir da über 35 Grad hatten. Da hab ich mit dem ständig stillenden Baby förmlich zusammen geklebt.

    Halli Hallo, eigentlich wollte ich noch nicht schreiben, aber ich bin aktuell lt. Ultraschall auch in der 8. Woche x:)! Nächsten Donnerstag hab ich wieder Termin, dann zur ersten MuPa-Untersuchung und bin echt aufgeregt. Aber ich durfte schon das Herzchen schlagen sehen und hoffe einfach das Beste :)^!


    Bei uns wäre es das 2. und bin auch gespannt wie es ist ein Sommerkind zu bekommen. Unser "Großer" ist im Oktober 17 geboren und da ging es temperaturmäßig doch schon runter ;-)!


    Wie geht's dir denn so? Mich schlaucht die Übelkeit, teilweise mit Erbrechen (kenne ich nicht aus der 1. SS), sehr und eigentlich liege ich fast nur . Da muss mein Mann gerade ganz schön ran und ich habe natürlich ein schlechtes Gewissen gegenüber unserem Sohn :°(! Aber er macht das so toll und ist einfach total lieb zu mir und sagt schon, dass ich mich hinlegen soll, kommt kuscheln und verteilt Küsschen x:)! Ich hoffe dir geht es besser!


    Bin gespannt wieviele sich noch mit einklinken werden :_D

    Micky87, danke für den Tipp mit den Kompressionsstrümpfen. Das werde ich auf jeden Fall im Kopf behalten :)^

    helix pomatia schrieb:

    Die ersten Wochen nach der Geburt fand ich nicht so angenehm, weil wir da über 35 Grad hatten. Da hab ich mit dem ständig stillenden Baby förmlich zusammen geklebt.

    Das stelle ich mir auch sehr angenehm vor... X-\;-D


    Hallo Coru,

    herzlichen Glückwunsch @:)

    Ich hab meinen Mutterpass leider noch nicht bekommen und den nächsten Termin habe ich dann Anfang Januar, wäre da dann schon Ende der 11. Woche...

    Tut mir leid, dass es dir mit der Übelkeit so schlecht geht. Ich hatte echt Angst vor der Übelkeit, aber *toitoitoi* bis jetzt bin ich verschont geblieben. Bei mir schwankt es zwischen "Ich habe Bärenhunger und muss unbedingt JETZT etwas essen", "irgendwie ekelt mich der Geschmack an" und "ich bin nach 10 Bissen schon voll"... ;-D Ich stell es mir schwer vor, wenn die Übelkeit so arg schlimm ist, gerade auch bei der Arbeit %:| Es ist bestimmt auch schwierig, die Schwangerschaft dann wirklich bis zur 12. Woche geheim zu halten.

    Ich hoffe jetzt einfach, dass ich bis Weihnachten von der Übelkeit verschont bleibe, danach habe ich nämlich erstmal Urlaub und nach dem Urlaub sollte es ja schon besser werden bzw. dann ist man ja auch langsam so weit, dass man es dem Arbeitgeber sowieso mitteilt...

    Ich bin momentan einfach ziemlich müde (kann dann aber am Wochenende auch nicht wirklich lange ausschlafen und bin wieder um spätestens 7 Uhr wach...), in der 7. Woche hatte ich ein paar Tage arg mit Schwindel zu kämpfen, aber das war diese Woche tatsächlich schon besser :)D

    Ohh herzlichen Glückwunsch 🎊🎉


    Meine Maus ist auch ein Sommerkind, der zweite wird sich dann demnächst auf den Weg machen. Schwanger war ich aber nur bis Juni, also kann ich über die SS nicht soviel sagen, aber ich war nach der Entbindung bzw dem Krankenhaus, nachdem sie entlassen wurde, dann meistens einfach auch nackt 😅 bzw mit Short und Still-BH rumgelegen. Mir war soooooo warm wegen der Hormonumstellung.. ach und Baby im Tragetuch, hat mich auch ins schwitzen gebracht 😅. Das ist, als hätte man nen kleinen 37 grad Ofen umgeschnallt 😂.

    Sommerbaby fand ich aber generell super, weil man einfach weniger anziehen und Obacht geben muss, dass die kleinen nicht frieren. Jetzt überleg ich schon die ganze Zeit, was denn ein Neugeborenes so braucht, damit den Zwerg schön warm sein wird.

    Glaub für die Schwangerschaft hat jede Jahreszeit Vorteile und Nachteile. Mir war sehr lange übel (bis zur 20 ssw oder länger) in beiden Schwangerschaften und bei der Maus fiel die Zeit in die kühlen Monate. Ein abendlicher Spaziergang bei kühler Luft, tat da echt gut. Dieses mal war diese Phase, als es wärmer war und schlechter zu ertragen. Hitze und Übelkeit ist echt bähhhh

    ich würde so gerne hier her kommen , nachdem ich dem Januar-März 2021 Faden verlassen musste.

    Aber es will einfach nicht klappen :°(...

    Ob ich den September erreiche werde ich in 2 Wochen sehen ....


    Liebe Grüße an die Schwangeren und alles Gute @:)