Hallo @:)


    Hatte gestern Organscreening, alles gut und ganz eindeutig ein Bub - diesmal hab sogar ich es erkannt ;-) Ca. 400g und 22cm jetzt. Heute Morgen hat er mich glaub ich aufgeweckt ;-D Nicht weil so wild, einfach nur von der Aktivität... Eigentlich tut er mir bis jetzt nie weh außer wenn er blöd liegt und sich streckt - beim Großen war das genau so. ICh hab nie Füße in die Rippen o.ä. bekommen. Aber der ZWerg hat ja noch Zeit ]:D


    Habt ihr auch das Gefühl, dass dieser Winter irgendwie besonders heftig bzgl. Krankheit ist? Ich bin bis jetzt Gottseidank mehr oder weniger verschont geblieben, aber überall rundherum sind die Leute krank und krank und krank... Viel Magen-Darm, viel massive Erkältungen mit schlimmem Husten und Fieber...


    Ansonsten war ich gestern bei dem einen Hebammenberatungsgespräch dass die Krankenkasse bei uns im Rahmen der Schwangerschaft zahlt und es war echt völlig nutzlos - reine Zeitverschwendung und es war gar nicht so unaufwendig für mich, dahinzukommen und ich hab den halben Arbeitstag dadurch verloren >:( Es war im Grunde wie ein Erstaufnahmegespräch - mit dem Unterschied, dass ich sie ja nie wiedersehe. Sie hat mich eigentlich nur Sachen gefragt - naheliegendes wie wie die letzte Geburt war, diese und die letzte Schwangerschaft, ob ich Unterstützung habe. Weniger Naheliegendes wie was ich und mein Mann beruflich machen, wie es mit meinem Großen geht, wie seine NAhrungsmittelunverträglichkeit diagnostiziert wurde. Und das war es eigentlich, außer dass sie mir gesagt hat ihre Vertretung könnte mich nachbetreuen (da Sommer ist sie nicht da) und mich auch den SS-Yogakurs hingewiesen hat, den sie hält. Dabei hab ich ganz am Anfang noch gesagt ich weiß eigentlich nicht was Hebammen in Abgrenzung zum Frauenarzt machen - zumindest das hätte sie mir erklären können. Null Beratung - mit meiner Lebenssituation kann ich auch jede Bekannte vollquatschen. Ich hab mich ja eigentlich für die Teilnahme an diesem Hebammen-Betreuungs-Pilotprojekt gemeldet aber ich frag mich jetzt ob ich zu dem Bewerbungsgespräch überhaupt noch hingehen soll.


    Ich frag euch drum nochmal, gerade nachdem viele scheinbar sehr froh über ihre Hebammen sind: Was tun die denn, dass der FA nicht macht (bzw. was machen sie besser)? Inwiefern grenzt sich ihre Arbeizt von der eines FAs ab? ICh seh immer noch nicht recht was das ist (außer die direkte Geburtsbegleitung).


    Emotional bin ich im Moment irgendwie sehr erschöpft, wenig Kapazität. Ruhe wäre schön. Vielleicht kommts von dem anstrengenden Februar. Und ich glaube ich hab langsam auch leichte Wassereinlagerungen. Werd schaun ob ich mir heute die Thrombosestrümpfe holen kann :-)

    Huhu TheGosts: Also es sind wirklich viele krank und haben jeglichen möglichen Mist. Seitdem ich schwanger bin, hatte ich jetzt erst in der 26. Ssw eine richtige dolle Erkältung aber sonst war alles gut, obwohl ich so viele kranke um mich hatte. Muss wohl auch an dem Bv liegen, dass ivh nicht mehr so vielen Bakterien ausgesetzt bin :)


    Ich habe seit der 8. Ssw eine Hebamme und sie hatte mich damals schon sehr viel am Telefon über mich gefragt und dann gab es ein persönliches Kennlerngespräch. Ich kann sie immer alles fragen, wenn ich Fragen habe und sie erzählt mir auch vieles was ich gar nicht wusste oder jemals gefragt hätte. Wenn ich Fragen zu den Untersuchungen hatte, da kann sie mir auch mehr erzählen und erklären aber meine Ärztin. Leider haben die Ärzte in einer Praxis ja nie wirklich so viel Zeit bzw. habe ich immer das Gefühl das es auch schnell gehen muss.


    Meine Hebamme ist eine sehr liebe, lustige und offene Frau. Ivh bin froh, dass wir uns jetzt schon kennen, denn ich habe jetzt schon einen guten Draht zu ihr und bin mir sicher, dass sie mir nach der Geburt viele Fragen beantworten muss

    @ Ghost

    schön, dass bei dir/ euch alles so gut ausschaut!


    Bei meinem Kleinen lag das Gewicht letzte Woche bei 330g und wir sind ja eigentlich gleich weit... Naja, werden ja auch immer nur geschätzt.


    Zur Hebamme:


    Bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich schon Glück, aber bei dieser Schwangerschaft habe ich wirklich die Hebamme, die ich gerade brauche. Total lieb, hat selber 4 Kinder und sehr positiv eingestellt.


    Die Hebamme kann ich jeder Zeit anrufen, wenn ich das Gefühl habe es stimmt etwas gar nicht. Ansonsten eine Nachricht schreiben und sie meldet sich, sobald sie Zeit hat. Sei es, wenn ich Fragen zum Ziehen im Unterleib habe, einfach ein merkwürdiges Gefühl oder oder oder. Ich habe das bisher nur einmal gemacht, aber das Gefühl zu haben, da ist jemand , finde ich super! Sie nimmt sich auch sehr viel Zeit, pro Vorsorge 1-2 Stunden. Es ist aber auch kein Problem, wenn man selber grad nicht so viel Zeit hat ;-)


    Sie macht dazu noch Massage bei Beschwerden und Akupunktur (ach Hypnose, da weiß ich nur nicht so ganz, was ich davon halte ;-), aber man muss ja auch nicht alles mitmachen), und Stillberatung macht sie auch. Sie hat mir jetzt schon einiges für das Wochenbett erzählt, was ich noch nicht wusste, obwohl ich es ja schon einmal "durchgemacht" habe. Und ich glaube für die Geburt hat sie auch noch einige Tipps, aber da sind wir noch nicht...


    Also so einiges, was meine Ärztin nicht leistet/ leisten kann.

    Hallo Ihr Lieben *:)


    Ich komme irgendwie nicht dazu mich regelmäßig zu melden, lese aber fleißig bei euch mit.


    Uns hat letzte Woche der Magen - Darm Virus erwischt…das wünsche ich echt keinem. Aber es sind momentan extrem viele Leute krank egal ob auf der Arbeit, Familie, Freunde überall Erkältung, Grippe oder Magen Darm {:(


    Sonst gibt es nicht viel Neues. Mein nächster Termin ist nächste Woche mit Zuckertest. Ich habe nur leider vermehrt Sodbrennen und ein ziehen in der Leistengegend, werde das nächste Woche mal beim FA ansprechen. Aber solange es nur diese kleinen Wehwehchen sind will ich mich nicht beschweren :)^


    Finde es toll dass es uns hier im Faden eigentlich allen so super geht und mit den Babys alles in Ordnung ist @:)


    Ghost


    Glückwunsch zum zweiten Jungen :-D 


    Unsere Hochzeit ist am 05.05. ich glaube du hattest gefragt. Freue mich schon sehr ist aber auch anstrengend das alles zu Organisieren


    Zur Hebamme kann ich nicht so viel sagen, da meine eigentlich keine Kapazitäten mehr frei hatte aber falls etwas ist kann ich mich gerne bei Ihr melden. Ich werde auch den GVK bei ihr machen

    Danke für euer Feedback zu den Hebammen! Ich denke ich werde an dem Bewerbungsgespräch teilnehmen aber es auch von meiner Seite als solches sehen - und wenn ich keinen echten Nutzen für mich darin wahrnehme dann lass ich es. Ich glaube am Meisten hat mich an der Idee gereizt, dass ich jemanden anrufen kann wenn ich mir zu einer Sache unsicher bin - aber ich weiß garnicht ob das im Rahmen dieses Programmes möglich ist. Geburtsbegleitung und Nachbetreuung sin dauf jeden Fall nicht dabei und die sind ja eigentlich schon zentral in der Betreuung finde ich - das ist schonmal ein Riesen-Minuspunkt.


    Was mich noch interessieren würde: 1.: Kommt die Hebamme immer zu euch nach Hause? Oder müsst ihr auch manchmal wo hin um sie zu sehen? 2.: Die Kurse, die eure Hebammen anbieten (GVK, Rückbildung, Stillberatung, etc.) - müsst ihr die dann bezahlen? Oder sind die auch umsonst?

    @ Aleen

    Ja, ich geb eigentlich sehr wenig auf diese Größen- und Gewichtsschätzungen. Mein Großer wurde damals vor der Geburt auf "mind. 3500g" geschätzt und war dann ein totaler Floh mit 2750g. Haben mittlerweile den BEricht auch zugeschickt bekommen, alles wie sie gesagt hat im Durchschnitt und das meiste auch sehr mittig - aber lange Oberschenkelknochen :D. Vielleicht wird er also bissi größer...

    @ Nala

    Ja, Hochzeit organisieren ist ganz schön anstrengend :-D Mein Bruder heiratet im Frühsommer, drum hab ich das jetzt alles auch nochmal von einem Seitenplatz... Ich denke es ist wichtig dass man eine gute Balance zwischen Organsiation und "laufen lassen" findet - wenn alles bis ins letzte Detail organisiert wird kann es auch stressig sein weil dann irgendwie nichts Luft hat und man gestresst wird wenn irgendwas nicht hundertprozentig so läuft wie geplant, genauso wie zu wenig Organisation dann auch leicht im Chaos endet. Alles Gute und viel Energie auf jeden Fall @:)

    Hallo ihr Lieben,


    ich bin mal wieder (oder immer noch) krank. War ja jetzt 2Wochen erkältet und irgendwie ist zwar das meiste weg, aber die leichten Kopfschmerzen sind hartnäckig. Habe jetzt Physio verschrieben bekommen, weil die Schmerzen vom Nacken hochziehen. Sie hat mich schon vorgewarnt, dass es schmerzhaft wird. Ich bin gespannt. Habe leider erst nächsten Montag einen Termin bekommen.


    Ansonsten geht es mir gut. Habe gestern zumindest geschafft einen Strampler zu nähen ;-D . Heute fahre ich zu einer Freundin in die nächstgrößere Stadt, Kaffee trinken und mir eine neue Umstandshose kaufen. Eine von meiner ersten Schwangerschaft hats erledigt. Mal schauen, ob ich sie noch reparieren kann. Ich soll mich ja bewegen, da ist das bestimmt genau richtig so ]:D


    Meine Hebamme kann ich auch anrufen, wenn irgendwas ist. Habe ich bisher aber erst einmal gemacht (beim Großen in der Schwangerschaft gar nicht). Wichtig sind die Geburtsvorbereitungskurse, da wird halt alles wichtige Wissen gut zusammengefasst. Ist richtig gut. Außerdem habe ich dann in der 34ten und 37ten SSW glaube ich noch Termine bei ihr. Da bekomme ich dann die Anleitung zur Dammmassage, den Himbeerblättertee und Akupunktur wenn ich möchte (3x glaube ich). Zu den Terminen gehe ich zu ihr. Weiß nicht, ob sie auch kommen würde. Zur Nachbetreuung kommt sie zu mir. GVK ist an einem zentralen Ort. Es kostet davon gar nichts, das wird alles direkt mit der KK abgerechnet (auch Rückbildung). Geburtsbegleitung macht meine auch nicht. Also schon, aber nur wenn sie eben gerade Dienst im KH hat. Anrufen wenn es losgeht, kann man sie auf jeden Fall nicht. Stillberatung ist nicht wirklich ein Kurs. Einer der GVK geht ums stillen und dann kommt sie halt, wenn man stillen will. Nach Absprache auch so, dass ich anrufen kann "Mein Baby hat Hunger, komm bitte jetzt". Dann schaut sie zu und gibt Tipps. Die meisten Tipps da hatte ich aber schon aus dem KH. Sie kam nur sehr spontan beim Milchstau.


    Ich bin auch ständig krank, aber ich kann jetzt nicht sagen, dass es in meinem Umfeld mehr oder weniger ist als sonst die Jahre. Das hängt am meisten davon ab, wann die Kinder in die Krippe kommen und alle Bazillen anschleppen ]:D


    Ich habe von meiner Ärztin nie eine Schätzung bekommen. Sie trägt immer nur die Werte in MuPa ein. Habe auch nie nach einer gefragt. Auch vor der Geburt hatte ich keine Schätzung (hatte 2 Wochen vorher den letzten Termin). Es wurde immer nur gesagt "Es ist sehr klein, aber alles im Rahmen und soweit gesund". Ich bin echt nicht böse über die fehlenden Schätzungen.


    Hochzeit fand ich gar nicht so schlimm stressig. Ghost hat das schon richtig gesagt, man muss auch einfach was laufen lassen. Ihr macht das schon ;-D . Außerdem kann man ja auch einige Sachen an Freunde und Familie abgeben. Ich hatte zum Beispiel vorher keine Ahnung von unserer Hochzeitstorte. ich wusste nur wir haben eine bestellt mit 3 Etagen ]:D


    Soweit von mir, ich geh dann mal zum Zug. Schönen Tag euch noch

    Hallo ihr Lieben,


    heute ist ein ziemlich trauriger Tag zumindestens nehmen mich die Geschehnisse so mit dass Ich den ganzen Tag nur weinen und mir total schlecht ist. Vielleicht habt ihr es ja mitbekommen mit dem kleinen 9-jährigen Jungen der erstochen wurde. Das war bei uns, direkt gegenüber im Haus wohnen meine Eltern und gestern Abend wusste keiner was los war aber die ganze Nacht gab es nur Polizei. Auch ich bin dort aufgewachsen und es ist eine schöne, ruhige Siedlung mit kleinen Zechenhäusern :( Ich hoffe das der Täter schnell gefasst wird aber das bringt den Eltern auch nicht mehr ihren kleinen Engel wieder :(


    Ansonsten waren wir gestern bei der Vorsorge und alles war gut, sogar der zuckertest war gut also kein Diabetis.


    Unser Babyzimmer steht nun auch endlich und ich habe die erste Maschine mit Babywäsche gewaschen.


    Wünsche Euch ejne tolle Woche :)

    Ja, Babywäsche hab' ich vor kurzem auch gewaschen, die geliehen Sachen von meinem Neffen.


    Ich glaube, ich habe eine Wirbelblockade in der Brustwirbelsäule. Hab' Beschwerden beim Atmen und der Schmerz zieht unter der Achsel über die Rippen nach vorne. Außerdem auf der Gegenseite Druck in Magenhöhe. Nachts weiß ich nicht, wie ich liegen soll, auf dem Rücken ist es fast noch am besten, seitlich drückt es noch mehr. Einen Termin beim Orthopäden zu bekommen ist nahezu unmöglich. Am Mittwoch bin ich eh beim FA, ohne Physio werde ich das kaum wegbekommen, aber ob die mir da eine Verordnung für geben wird!? ":/


    Außerdem spüre ich die Kleine immer noch nicht (zumindest nicht sicher). :-/ Bin doch aber morgen schon 23+0...

    @ May

    Ja das ist wirklich schrecklich und sicher nochmal mehr wenn das direkt in der Nachbarschaft passiert :�_ Ich hoffe die Eltern können irgendwie irgendwann wieder Frieden finden...


    Aber schön dass mit Deinem Bauchzwerg und Dir alles passt :)*

    @ Sweety

    Oje, das klingt wirklich sehr unangenehm :-( Gibt es keinen anderen Orthopäden bei Dir in der Gegend? Der FA wird da vielleicht nicht ausreichend diagnostizieren können... Dass Du das Baby so weit in die SS noch nicht verlässlich spürst finde ich jetzt auch ein bisschen überraschend - meinen Schlumpf spür ich so viel dass ich das permanente Rumgemore manchmal schon irgendwie anstrengend finde (obwohl ich natürlich gleichzeitig auch sehr dankbar bin). Hast Du vielleicht eine Vorderwand-Plazenta? Die dämpft glaub ich sehr. Vielleicht liegt das Baby auch irgendwie so dass die meisten Bewegungen nach hinten und innen gerichtet sind... Wie oft spürst Du das Baby denn? Zumindest täglich oder nur alle paar Tage? Hast Du einen US beim nächsten Termin dabei? Was sagt denn Deine Hebamme? Ich denke das kann sicher total normal sein aber abklären ist bestimmt trotzdem gut (und beruhigt).


    Ich hab letzte Woche mit den Bestand einer Freundin unser Babygewand aufgestockt (jetzt haben wir sicher zu viel...) und zu sortieren begonnen. Mit dem Waschen wart ich noch - wir haben noch nicht mal einen Kasten dafür. Mein Mann hat endlich ein Studio gefunden und räumt das Kinderzimmer, das muss jetzt erstmal eingerichtet werden (für den Großen) :-)

    @ Sweety

    Ich hab jetzt noch ein bisschen rumgelesen und Du bist auf jeden Fall nicht allein :-) Plazenta vorne oder Baby nach hinten gedreht sind wie gesagt mögliche Gründe, auch der Körperbau (falls Du eher groß oder ein bisschen rundlich bist kann es länger dauern) und dann erkennt man es beim ersten auch oft einfach nicht so leicht. Bei mir fühlt sich sehr viel der Bewegung im Grunde wie Muskelzuckungen um Unterleib an - ich spür das Baby auch viel in der Leistengegend. Bzw. auch wenn er sich dreht und dabei gegen die Bauchdecke drückt, das fühlt sich ein bisschen an als würde sich die Gebärmutter verkrampfen - ähnlich wie Übungswehen aber das wird Dir auch nicht viel sagen. Die ersten Bewegungen sind eben ein bisschen mehr wie kleine Luftbläschen im Darm. Mittlerweile geht die Gebärmutter schon über den Nabel hinaus nach oben, das heißt Babybewegungen können überall in dem Bereich auftauchen - von Schambein zu Nabel+, von Leiste zu Leiste. Aber vielleicht braucht es auch einfach noch ein bisschen @:) Du hast ja heute eh einen Termin - wenn nicht geschallt würde überlegen, dass vielleicht dazuzunehmen. Wenn Du siehst wie sich das Baby im Ultraschall bewegt tut das sichr auch gut und vielleicht spürt Du ja dazugehörig sogar was und es hilft Dir, die Bewegungen zu erkennen.


    Guten Termin heute :-@ :-@

    @ Technikerin

    Schön dass es Dir insgesamt gut geht - Du klingst auf jeden Fall guter Dinge :)^ Und toll dass Du weiter dahinnähst! Musst uns dann am Schluss ein Sammelfoto Deiner Werke zeigen :-) Mit Freundin Kaffee trinken klingt nett, ich muss schaun dass ich das auch wiedermal mach - unsere Tage sind so dicht dass man da garnicht so leicht irgendwas Außertourliches reinbekommt. Neue Umstandssachen brauch ich auch, ich glaube mittlerweile haben alle meine 3 Umstandsleggins von H&M an der Naht innen Löcher >:( Ist halt die schleechte Qualität... Aber ich trag sie auch täglich seit Mitte November, das verkürzt die Lebenszeit natürlich auch.


    Danke nochmal fürs Feedback zur Hebamme! Wir müssen in Ö leider für fast alle dieser Dinge separat zahlen - manchmal gibts privat organisierte Gruppen (z.B. Stillgruppen), aber GVKs kosten tendenziell €150-€250 und um mehr hab ich sie auch schon gesehen (Vorallem die Partnerkurse). Massagen, Akkupunktur etc. natürlich auch :-| Entsprechend überlegt man sich dann halt ob man das wirklich braucht. Wie die Hebammen halt - pro Konsultation zahlt man glaub ich so €25-€40, wie das mit Telefonunterstützung gehandhabt wird, weiß ich nicht. Geburtsbegleitung kostet sicher nochmal extra und ich kann mir vorstellen dass Leistungen wie Akkupunktur o.ä. auch zusätzlich verrechnet werden.

    Morgen ihr Lieben,


    Termin heute war gut, unser Mädchen bleibt ein Mädchen. Harmony-Test sollte ja auch nicht lügen. Man hat's heute auch eindeutig gesehen.


    Beim CTG taten sie sich etwas schwer, die Herztöne zu finden. Damit hab' ich schon gerechnet, ist ja auch sehr früh dafür.


    Danach wurde noch Vorsorge-Abstrich gemacht und dann meinte die FA, dass das US-Paket zum Großteil von der KK übernommen wird (Eigenanteil 30.-). Meinte dann nur, das wusste ich gar nicht und bin nicht weiter darauf eingegangen. Sie machte dann trotz allem einfach so einen US, obwohl ich das Paket gar nicht genommen hatte. Sie meinte, da ich eben übergewichtig bin, schaut sie lieber häufiger nach dem Kind und wie es ihr geht. Mal ehrlich, warum sollte ich dann Geld dafür bezahlen?


    Es wurde bisher immer ein US gemacht. Gut, diesmal ohne Bild, aber ich hab' ja mitschauen können.


    Also man sah im US deutlich die Bewegungen und die Ärztin hat mich beruhigt, dass manche eben erst spät was spüren und laut CTG und US ist alles gut mit der Maus. Vermutlich spüre ich sie nämlich, interpretiere das nur falsch als Darm oder sonst was, hin und wieder gluckert es nämlich schon da unten. ;-D

    Hallo ihr Lieben,


    ich melde mich auch mal wieder ganz kurz ... Nach dem ich davon ausgegangen bin, dass ich diese Woche etwas die Füße hochlegen kann, habe ich nun meinen kranken Sohn zu Hause und das ist alles andere als Erholung...

    @ May

    So etwas ist immer so schrecklich, vor allem, wenn es um Kinder geht, einfach nur grausam!

    @ Sweety

    kann dir dein Hausarzt keine Überweisung für Krankengymnastik ausstellen? Das war bei mir nie ein Problem. Und die Physiotherapeuten haben das wieder besser hin bekommen als der Orthopäde.


    Ich merke meinen Kleinen auch immer noch nicht so viel. Ich glaube es liegt vor allem an der HInterwandplazenta aber schön, dass du die Sicherheit hast, dass alles gut ist!


    Bei mir wurde bisher auch immer in US gemacht, von daher kam auch keine Buchung von irgendwelchen Ultraschalluntersuchungen in Frage. Nun bin ich eh erst in der 30. ssw wieder bei der Ärztin, da wird dann ja auch wieder eine gemacht.


    Nach dem eine Freundlich von mir gerade 3 Wochen zu früh ihr Kind bekommen hat und es viel zu Klein und zu leicht ist, werde ich jetzt doch den Zuckertest machen. Meine Hebamme meinte, dass es bei meiner Figur und dem Gewichtsverlauf nicht unbedingt nötig wäre.


    Mein Kleiner ist grad wach geworden!

    Kurzes Lebenszeichen von mir. Meine Kids wäre noch krank und haben mich freundlicher weise angesteckt. So mies ging es mir seit Jahren nicht mehr. Fieber Husten und Mega Kopfweh. Ich lese alles nach und melde mich wieder.


    Liebe Grüße

    Hallo ihr Lieben, ganz schön ruhig hier


    Sweety, hast du eigentlich die Physio bekommen? Meine Ärztin hat auch gesagt, das ist immer schwierig. Die Krankenkassen stellen sich da gerne quer. Aber für Schwangere soll es wohl einigermaßen gehen. Sie hat so etwas "andere Therapien aufgrund SS nicht möglich" geschrieben. Ich hatte jetzt schon den ersten Termin und ich denke es hilft ganz gut. Mal schauen, 5 Termine habe ich ja noch.


    Ghost: ich habe in meiner Zeit in Österreich eine ganze Weile gebraucht um zu verstehen was mit Gewand (Kleidung) und Kasten (Schrank) gemeint ist. Lustig, dass du das hier auch schreibst ;-D


    MoKids, bist du jetzt wenigstens wieder gesund? Kinder bringen echt fiese Keime mit nach Hause :[]


    Ich bin aktuell bis nächsten Montag krank geschrieben. Habe bei meinem Termin letzte Woche angesprochen, dass ich seit Wochen immer mal wieder leichte Blutungen habe. Da hat sie mich direkt beurlaubt. Ich weiß nicht warum, aber mich beunruhigt das irgendwie gar nicht. Komisch. Es ist jetzt mit der Ruhe auch schon besser geworden. Aber mit Kleinkind ist das mit Ruhe ja eh so eine Sache ]:D . Die Zeit zuhause nutze ich jetzt viel zum ausruhen, man kann halt alles etwas langsamer machen.


    Ansonsten war beim Arzttermin alles super. Baby liegt (oder lag) in Scheitellage, Muttermund komplett zu. Zucker und alle weiteren Blutuntersuchungen negativ, also positiv ;-D


    Ich werde dann mal Zaubertricks üben, wir haben heute einen Zaubernachmittag beim Eltern-Kind-Kreis :)_

    Hallo,


    auch ein kurzes Lebenszeichen von mir...


    Nachdem mein Kind krank war ist nun der Mann krank, ich ziemlich angeschlagen und habe ziemliche Rückenschmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich, aber irgendjemand muss sich ja um Haus und Kind und kranken Mann kümmern ;-)


    Ich war gestern kurz bei meiner FA, da ich einen enormen Drucksache unten hatte und ziemlich starke Kontraktionen. Muttermund ist aber zu, sie meinte ich solle mich etwas schonen, nun ja...


    Ich hoffe ihr seid wieder soweit gesund ?!

    @ Technikerin

    schön, dass alles gut ist, trotz Blutungen. Hat deine Ärztin denn feststellen können, woher die Blutungen kommen?


    Mein kleiner Mitbewohner meldet sich jetzt ziemlich zuverlässig mittags und so gegen halb zehn abends (und beschwert sich gerade, dass der Laptop auf dem Bauch steht ;-) ) . Das beruhigt mich sehr!


    Die nächste Vorsorge habe ich am Donnerstag bei meiner Hebamme