So richtig viel und regelmäßig spüre ich die Kleine nicht. Ich weiß auch nicht, entweder bin ich da absolut unempfindlich oder meine Fettschicht ist zu dick. :°( ":/


    Im GVK berichten viele, wie heftig die Tritte sind oder dass manchmal fast eine Stunde im Bauch getobt wird. Ich merke es wirklich nur, wenn ich ruhig auf der Couch sitze und dann auch nicht übertrieben stark.


    Meine Ärztin versucht mich immer zu beruhigen, von wegen ich könne daraus keine Schlüsse ziehen, dass das Kind zum Beispiel krank wäre oder sonst was. Richtig stark spüre ich die Kleine nur beim CTG. ]:D

    Hallo ihr Lieben und hallo Sweety,


    Wie geht es dir denn nun und wie geht es den Rest?


    Montag war die Hebamme bei uns und sie meinte auch das sind diese Symphysen und ich sollte mit einen Gymnastikball holen und Übungen machen. Dienstag waren die Schmerzen dann viel erträglicher und heute sind die ganz weg. Keine Ahnung, ob das zusammenhängt aber ich bin einfach nur glücklich das es vorbei ist.


    Ansonsten trinken wir nun jetzt 3x täglich einen Geburtstee von Ingeborg Stadelmann (4 Zutaten) und ab der 38. Ssw dann Heublumen Dampfbäder. Zusätzlich fangen wir in zwei Wochen mit akupunktur an.


    Baby Paul darf bald endlich kommen, ich freue mich so.

    Wow, total klasse, dass sie dir so gut helfen konnte. Falls es wirklich von den Übungen kommt, natürlich. Und natürlich richtig klasse, dass es dir so gut geht wieder. Du klingst auch ganz anders, man sieht am Text quasi, dass du lächelst.


    Einen Tee (Himbeerblätter) habe ich beim Großen auch bekommen. Fand ihn aber überhaupt nicht lecker und habe somit kaum was davon getrunken. Dann hatte sie mir damals noch Dammmassage gezeigt (habe ich auch nicht gemacht, fand ich unangenehm) und Akupunktur hatte ich auch (die fand ich gut). Da die letzte Geburt sehr angenehm und schnell war, hat sie jetzt gesagt, ich brauche das eigentlich alles gar nicht machen. Der Körper ist ja vorbereitet und schneller sollte es für mich persönlich eben auch nicht gehen. Bin total froh, dass ich das diesmal alles nicht brauche. Habe es zwar beim Großen auch nicht wirklich gemacht, aber das beruhigt jetzt irgendwie das Gewissen.


    Mir geht es weiterhin gut. Wobei ich heute früh einen ziemlichen Druck nach unten und irgendwie ein komisches Gefühl hatte.

    Jetzt ist aber wieder alles normal

    @ Technikerin

    ja, ich habe etwas Unterstützung, vor allem bei dem Magen- Darm- Infekt wäre ich wirklich aufgeschmissen gewesen, mein Kreislauf ist so abgeschmiert, aber nun ist ja alles wieder gut und mein Mann ENDLICH wieder zu Hause!


    Den Himbeerblättertee fand ich ganz gut :=o , Dammmassage , muss ich mal schauen, ob ich die mache. Von Akupunktur hat mir meine Hebamme abgeraten, sie meinte das soll ich nur machen , wenn ich ne Hausgeburt möchte ]:D . Der 1. kam so schnell, da wäre es etwas zu riskant. Man weiß ja nie, wie sich die zweite Geburt gestaltet aber man sollte ja von allen Eventualitäten ausgehen.

    @ Sweety

    Du spürst ja immer mal wieder das Kleine , ich glaube es kann einige Gründe geben, warum man das Kind nicht so stark spürt.


    Bisher war es bei mir so ähnlich, allerdings werden die Bewegungen nun doch kräftiger und manchmal schmerzt es richtig stark, wenn er Po oder Fuß in einen bestimmten Muskel stemmt. Das fühlt sich an, als ob ich da einen dicken blauen Fleck hätte.


    Den Druck in den Magen kenne ich auch. Das Kleine liegt Inzwischen so weit oben, dass der Magen ganz schön eingezwängt wird und ich werde immer kurzatmiger.


    Merkwürdiger weise habe ich dennoch seid ein paar Tagen extremen Hunger :-/ das hatte ich die ganze Schwangerschaft bisher noch nicht und habe dennoch schon ziemlich viel zugenommen. Ich habe etwas bedenken, dass ich jetzt noch mal richtig zulege :-(

    @ May

    schön, dass es dir besser geht! Schon unglaublich, dass es jetzt bei den ersten wirklich schon bald losgehen kann :-)


    Bei mir dauert es noch etwas, aber ich merke, dass die Zeit dennoch unglaublich schnell vergeht!

    Ich melde auch wieder mal kurz :-) Hab zur Zeit irgendwie nicht so recht die Energie... Bin jetzt bei 29+4 und kann mir garnicht so recht vorstellen dass es noch so um die 10 Wochen sind. Der Bauch ist schon so groß, fühlt sich so voll an. Die Mutterbänder ziehen sehr viel in letzter Zeit und ich hab glaub ich auch recht viele Übungswehen die schon auch immer wieder recht unangenehm sind. In der Arbeit hab ich noch 2 Wochen und es wird jetzt auch langsam Zeit, ich würde mich einfach jetzt gerne schon mehr ausruhen können - gerade nachdem es ja den Großen gibt um den ich mich nachmittags/abends kümmere. Der ist insgesamt eh sehr lieb und unterstützend aber halt doch erst 4 und entsprechend auch noch viel (Erziehungs-)Arbeit. Langsam werde ich auch ein bisschen unruhiger wegen der Dinge die noch zu besorgen bzw. organisieren sind- aber im Alltag mit Arbeit fehlt mir auch da im Moment einfach die Energie. Und so langsam geht die Schwangerschaft halt auch wirklich auf die Zielgerade was ich auch emotional spüre - schon eine Rieseänderung die da kommt, für das ganze restliche Leben. In der ersten SS war mir das immer sehr präsent und hat sich auch oft überwältigend angefühlt und jetzt spür ich es langsam auch mit dieser... Sicher anders als beim ersten aber trotzdem.


    Alle Liebe euch allen @:)

    So ich meld mich auch mal wieder... ;-D


    Heute hatte ich wieder Termin bei der FÄ. Dem Baby geht's gut und es wiegt schon ca. 3000g in der 36. SSW. :-o


    Leider hat es sich noch nicht gedreht und liegt weiterhin in Beckenendlage! :°(


    Hab jetzt eine Überweisung an die Uniklinik bekommen um mich bzgl. einer äußeren Drehung beraten zu lassen. Total doof! Eigentlich hab ich da auch keine Lust drauf... aber ich hör mir das jetzt mal an.


    Blöd ist, dass die Uniklink ca. 1,5h entfernt ist... :-/


    Ansonsten ist die BEL sehr unangenehm für mich und ich fühle mich teilweise als würde ich platzen. Langsam wird alles doch ziemlich beschwerlich...


    Der Geburtsvorbereitungskurs hat nun auch angefangen und ich bin die einzige, die schon ein Kind hat. Das auf dem Boden sitzen dort macht mich total fertig.... %:| ;-D Aber trotzdem genieße ich die Zeit, die ich dort für mich und das Baby habe. :-)

    Sweety: Eine Freundin von mir ist aktuell in der 38ten Woche und spürt das Kind auch selten. Sie beschreibt das ähnlich wie du. Ich glaube sie hat vor der Schwangerschaft etwa 100kg gewogen (in der SS hat sie glaube abgenommen), also das Gewicht könnte da durchaus mit reinspielen. Sie schaut auch immer ein bisschen neidisch, wenn wir zusammensitzen und alle am Tisch sehen, wie mein Bauch hin und her zappelt und bei ihr konnte es der Mann bisher nicht einmal spüren. Ist also alles normal. Bei mir ist es zur Zeit echt störend. Ständig Turnstunden im Bauch, teilweise richtig schmerzhaft :(. Aber ich will mich mal nicht beschweren.


    Ghost, du hast echt recht. Langsam wird alles anstrengender. Habe heute nach einer kurzen Nacht den Großen in die KiTa gebracht und war dann total froh, als ich mich auf meinem Bürostuhl ausruhen konnte. Bin auch schon am überlegen, ob ich nach dem Mittag heimgehe, irgendwie tut mir grad alles weh. Aber eigentlich wollte ich heute so viel schaffen :(. Naja, wird schon irgendwie.


    Die emotionale Veränderung ist bei mir gerade noch kein Problem. Weiß nicht, ob das dann noch kommt. Beim Vorbereiten bin ich noch ganz entspannt. Habe die Klamotten mal durchsortiert und nähe aktuell was noch fehlt. Gewaschen oder in Schrank geräumt ist allerdings noch nix.


    3000g schon? Ich vermute, das werden wir zur Geburt nicht mal knacken ]:D. Eine Freundin von mir hatte eine äußere Wendung (hat aber bei ihr nicht geklappt). Angenehm war es wohl nicht grad, aber auch nicht sonderlich schlimm. Ich hatte ja bei der letzten Untersuchung auch eine BEL, sollte es dabei bleiben, werde ich auch eine äußere Wendung durchführen lassen. 1,5h bis zum Krankenhaus sind echt weit, das ist blöd.


    Meine Cousine bekommt Zwillinge und ist ähnlich weit, bei der letzten Untersuchung wurde mein Kind (31te SSW) auf 1300g und ihre beiden (30te SSW) auf 1600g geschätzt. Total verrückt. Ich habe immer gedacht Zwillinge sind kleiner, aber anscheinend nicht immer. Unseres ist echt mini ;-D

    Hallo :-)


    Ich hab nur noch 6 Arbeitstage bis zum Mutterschutz nach heute :-D Wahnsinn...


    Und ich fühle mich eigentlich trotz allgemeiner Anstrengung ingesamt noch erstaunlich fit. Beim Großen hatte ich in dieser Zeit immer einen harten Bauch wenn ich irgendwie bergauf gehen bzw. Stiegen steigen musste, das ist diesmal interessanterweise nicht so. Dafür sind die Braxton-Hicks-Kontraktionen deutlicher und schmerzhafter - interessanterweise spür ich sie aber eigentlich nur im Unterbauch, dort wo sonst die Gebärmutter liegt, nicht bis hinauf. Baby hat ruhige Tage und Turntage aber mit Anstupsen oder auch nur Hand auf den Bauch legen bewegt er sich fast immer und Buchecken im Bauch (beim Vorlesen) findet er sehr irritierend. Ist weiter ganz tief unten, spüre den Schluckauf immer gegen die Hüftknochen oder gegens Schambein. Meist so 2x pro Tag... Aber man spürt ihn außen weniger als beim Großen (den Schluckauf - Bauch hüpft nicht so) und ich hab immer noch sehr viel Rumrumohren bisschen überm Nabel, ich vermute drum dass das Baby noch mit dem Rücken zu meiner Wirbelsäule liegt und ich vorne die Knie/Füße spüre. Aber ich glaube zumindest nicht dass er sich noch mal in BEL dreht, er kommt mir sehr gesettelt da unten vor. Der Große lag auch auch ewig vorher in SL - Gottseidank. Ich glaube bei BEL würde ich nicht viel Rumtun und mich auf einen Kaiserschnitt einstellen. Ich hätte immer Sorge dass das Kleine sich aus gutem Grund nicht dreht (Nabelschnurverwicklung o.ä.) und dass physische Eingriffe dann erst in einem frühen Notkaiserschnitt enden. Ich würde wohl nur nicht-invasives ausprobieren wie Musik, Licht, speziell empfohlene Positionen... Aber wenn man nicht betroffen ist lässt sich natürlich leicht reden.


    Ich kann mir aber irgendwie schlecht vorstellen, dass er bis zum ET drin bleibt. Gefühlsmäßig erwarte ich ihn eher letzte Juni- bzw. erste Juliwoche. Na mal schaun :-) Jetzt freu ich mich erstmal auf den Mutterschutz - und muss schaun dass ich möglichst die ausstehenden Besorgungen schnell erledige damit ich mich dann auch entspannen kann. Waschen werde ich wohl auch erst so 4 Wochen vorher aber jetzt muss ich erstmal einen Kasten für den Großen organisieren damit wir den Babyschrank frei haben...


    Gewichtsschätzungen


    Auf die geb ich garnichts. Mein Sohn wurde praktisch 1kg überschätzt, die Tochter meiner Tante auch ziemlich massiv, und umgekehrt gehts auch. Davon würde ich mich wirklich in keine Richtung beeindrucken lassen.


    Platzen


    :-D So fühl ich mich allerdings auch oft. Ich fühl mich schon deutlich "voller" als beim Großen glaub ich. Nelly, war Dein großes Kind in SL? War das vom Gefühl her wirklich besser? Ich hab nicht so viel Druck im Magen wie man bei BEL wohl hat (außer wenn ich liege) aber dafür halt sehr viel Druck gegens Schambein und ich kann schlecht aufrecht sitzen weils so weit unten im Bauch so voll ist. Grad beim Sitzen ziehen dadurch oft die Mutterbänder sehr oder ich fühl mich wie als würde ich Situps machen, weil das tief liegende Baby meinen Oberkörper eigentlich nach hinten drücken würde und ich da irgendwie dauernd dagegen arbeiten muss. Das ist schon eher anstrengend.

    Hallo,


    ich melde mich auch mal kurz zwischendurch. wir haben grad den 2. Magen- Darm- Infekt innerhalb der letzten 3 Wochen durch, zwischendurch noch ne Erkältung, so langsam laufe ich wirklich auf dem Zahnfleisch...


    Aber immer hin geht es dem Kleinen gut! Gestern hatte ich 3. Screenings, sieht alles super aus: Gewicht geschätzt auf 1500 und putzmunter, alles so wie es sein soll x:) (Bei meinem Sohn, haben die Ärzte im Krankenhaus sich allerdings auch verschätzt)


    Ich frage mich nur, wo dieser diesen Bauch noch hinwachsen soll |-o :-o


    Ich fühle mich auch ziemlich voll, der Kleien drückt fleissig in den Magen und ich bin total kurzatmig.


    Er liegt schon in SL (ich hoffe das bleibt auch so) , so dass ich mich Gott sei Dank auch nicht mit dem Thema Beckenendlage weiter beschäftigen muss. Da aber die 1. Geburt so schnell verlief, hätte ich es wahrscheinlich auch mit einer Spontangeburt probiert... Aber wie Ghost schon meinte, wenn man selber nicht betroffen ist, hat man gut Reden.


    Ansonsten werde ich auch langsam etwas nervös, wie das alles mit dem 2. Kind wird. Mein "Großer" ist grad so extrem anhänglich, schläft viel bei uns im Bett und Mama muss alles machen.

    @ Ghost

    ich finde die Kontraktionen dieses mal auch wesentlich unangenehmer und nehme schon mehr Magnesium, weil der Bauch so oft hart wird. ich kann mich allerdings nicht daran erinnern, dass die damals irgendwie schmerzhaft waren.


    Kennt sich eine von euch mit Geschwistersitzen für Kinderwagen aus? Ich bin mir unsicher ob ein Board reichen würde, gerade für weitere Wege.


    ich wünsche euch ein schönes Wochenende und hoffe die Sonne kommt endlich einmal hervor!

    Huhu,


    wir waren gestern beim 3. Screening, passt alles zeitlich gesehen, 1600 Gramm und ca. 43 cm. Sie hatte die meiste Zeit die Hände vorm Gesicht, ein mal konnte man schön die Fingerchen sehen und sie hat den Daumen hochgestreckt, als ob sie sagen wollte, alles OK. :)^ Zuckertest und die anderen Blutwerte waren gut.


    Sie liegt im Moment in SL 2, beim letzte Mal lag sie such schon in SL. Ich hoffe, sie dreht sich nicht mehr. Im GVK liegen gerade alle, die näher am Entbindungstermin dran sind, in BEL. :-o


    Wünsche euch ein schönes Wochenende. @:)

    Ghost, nur noch 6 Tage, also arbeitest du nächsten Montag nochmal? Ich habe Freitag meinen offiziell letzten Tag. Aber werde ja immernoch regelmäßig herkommen. Und wenn es nur zum Mittag ist ;-D. Vorwehen habe ich nicht wirklich. Letzte Woche wohl mal eine, aber nicht schmerzhaft. Beim Großen hatte ich keine einzige (bemerkt). Dafür habe ich wohl umso mehr Bewegungen. Das ist echt der Wahnsinn, wie aktiv dieses Kind ist und ich war vom Großen wirklich schon viel gewohnt.


    Gewichtsschätzungen. Meine Hebammen haben gesagt, dass die Messungen bis 34te SSW wohl noch sehr genau sind, aber alles danach nur geraten. Da unser Kind noch sehr viel Platz hat und der Kopf nicht tief im Becken ist (bzw. gar nicht in der Richtung) lässt sich wohl auch alles noch gut messen.


    AllenSa: Seid ihr denn am Anfang eine Weile beide zuhause, sodass dein Großer immer noch einen Ansprechpartner hat? ich stelle mir gerade die Anfangszeit für ein älteres Kind ziemlich heftig vor. Die müssen sich da ja auch erst mal dran gewöhnen. Ich finde gerade die Zeit (auch, wenn die Mama im KH ist) ist die Bindung zum Papa enorm wichtig. Mit Geschwistersitzen kenne ich mir leider nicht aus. Du meinst ein Board mit einem kleinen Hocker drauf? Wir wissen auch noch nicht genau, ob wir uns ein Board holen. Unser KiWa ist sehr stabil und hat eigentlich genug Möglichkeiten sich irgendwo draufzustellen und festzuhalten. Entscheiden wir wohl spontan, aber unserer ist ja dann auch schon fast drei.


    Ich finde es zurzeit auch total viele, die eine BEL haben, aber vor allem bei "großen" Bäuchen und zweiten Kindern. Das war bei meinem großen irgendwie noch gar nicht so. Ich habe hier zwei gute Freundinnen (unsere Großen sind innerhalb von einem Monat geboren), die anderen beiden haben ihre zweiten Kinder schon und beide lagen in BEL, eines hat sich erst in der 37ten gedreht und eines ist eben so geboren. Echt verrückt, dass es jetzt bei mir auch lange so liegt.


    Ich habe morgen wieder FA Termin und bin gespannt wie es liegt. Ich würde fast vermuten, dass es sich gedreht hat. So vom Gefühl beim abtasten, bin aber natürlich sehr unsicher. Am WE ging es mir ziemlich mies. Ich war irgendwie total schwach, habe viel geschlafen und war einfach nur fertig. Gestern Nachmittag ging es dann wieder. Da hat sicher auch das gute und entspannte Spielplatzwetter mitgespielt ;-D. Samstag habe ich schon zu meinem Mann gesagt, dass ich so nicht noch arbeiten gehen werde. Jetzt geht es aber doch ganz gut.

    @ Sweety

    mein Kleiner hatte auch die Hände zu Beginn immer vor dem Gesicht, zum Abschluss hat er dann doch noch einmal sein Gesicht gezeigt und die Ärztin hat einmal kurz auf 3D gestellt. Mein Mann meinte, der sieht ja aus wie sein großer Bruder :-) Ich habe das noch nicht so erkannt, wäre ja aber auch nicht so verwunderlich ;-).

    @ Technikerin

    Mein Mann nimmt auch einen Monat Elternzeit, also ist er auch für den Großen da, allerdings ist er halt total Mama fixiert gerade. Aber wir haben ja noch ein paar Wochen, ich hoffe bis dahin regelt sich das noch etwas. Eigentlich ist mein Mann noch einmal 2 Wochen auf Dienstreise, ich hoffe er kann es noch absagen oder wenigstens abkürzen. Ich finde es wirklich wichtig, dass die Bindung zwischen den Beiden noch sicherer wird und wenn er ständig weg ist (und in der Woche arbeitet er in der Regel auch länger) wird das schwierig ...


    Ich drück dir die Daumen, dass sich dein Kleines gedreht hat !


    Gestern bei der Anmeldung im Krankenhaus meinte der Arzt, dass ich mich darauf einstellen sollte, dass die zweite Geburt schneller geht als die Erste , und ich nur ganz entsetzt "noch schneller?!" :-o


    Ich muss ja noch irgendwie meinen Sohn versorgen! und ehrlich gesagt, es ist ja super, wenn man sich nicht stundenlang rumquälen muss und es so ohne Komplikationen klappt, gerne wieder! aber die plötzlichen, super heftigen Wehen waren schon im wahrsten Sinne Überwältigend .


    Wie geht es euch denn so? Ich hoffe es läuft bei euch nach wie vor ohne größere Komplikationen. Schön , dass bei den Untersuchungen auch bei allen alles gut aussieht :-) (bis auf die Lage des Kindes)

    Aleen


    Oje, das ist aber blöd – gute Besserung! Bei uns dümpelt nur eine unterschwellige Erkältung vor sich hin… Das mit dem Bauch frag ich mich echt auch, ich glaub ich bin mittlerweile praktisch bei der Größe angelangt, die ich letztes Mal bei der Entbindung hatte :-D Aufsetzen aus dem Liegen ist jetzt schon echt schwierig, zu den Schuhen komm ich nur wenn ich mir den Knöchel übers Knie lege. Ich werd wieder mal ein Bauchbild posten – spätestens nächste Woche aus dem Mutterschutz. Druck im Magen hab ich wenig weil der Zwerg so weit unten ist, dafür am Schambein. Ist aber nicht so unangenehm. Nervös bin ich auch gelegentlich, mein Großer ist auch grad in einer extremen Mama und Kuschel-Phase. Aber er freut sich so auf den Bruder und redet so viel von ihm dass ich hoffe er wird ihn einfach mitkuscheln anstatt als Eindringling wahrnehmen. Mit Geschwisterkinderwägen kenne ich mich leider auch nicht aus – da ich in der Stadt wohne hätten wir sicher einen genommen bei dem unten noch Platz für ein extra-Kind ist damit wir noch in die Straßenbahnen U-Bahnen etc. kommen. Nachdem der Große jetzt schon 4 ist werden wir nur ein Kiddy Board für den Kinderwagen besorgen – mal sehen wie viel wir es dann wirklich brauchen.


    Technikerin


    Ja, ich arbeite Montag nochmal. Ich hab eh überlegt ob ich ihn mir frei nehme aber es zahlt sich eigentlich nicht aus. Der eine Tag ist auch schon egal und so kann ich am Sonntag wenigstens in Ruhe Abschiedskuchen backen und muss das nicht am Donnerstag Abend machen… Bewegungsmäßig hat sich meiner ein bisschen beruhigt, ich spür ihn immer noch viel aber weniger wuseln – ist wohl hier auch eine Platzfrage ;-) Hart getreten oder geboxt hat er sowieso nie, nur Dehnübungen sind gelegentlich unangenehm.


    Ich


    Bei mir ist alles gut :-) Ich war gestern bei der Hebamme (so richtig weiß ich aber immer noch nicht wofür…), sie war sehr erstaunt wie tief das Baby schon liegt. Hat eine ganze Weile zum Herzschlag suchen gebraucht weil sie erst deutlich weiter oben geschaut hat. Sie hat dann gemeint solange regelmäßig kontrolliert wird und der Muttermund lange genug und zu ist wird wohl alles passen aber sie hat ein bisschen verunsichert gewirrt, auch weil sie gemeint hat meine Vorwehen hören sich nach Senkwehen an (was mich dann natürlich auch verunsichert hat). Ich sag ja schon lang dass ich das Gefühl hab er wird eher etwas früher kommen aber so 4-6 Wochen sollte er sich schon möglichst noch Zeit lassen.


    Heute Morgen hatte ich das 3. Screening und da passt auch alles. Bauchumfang ist etwas voran und er wird jetzt auf ca. 1700g geschätzt (bei 31+0). Der Arzt meint größer als der Erste wird er sicher aber damit rechne ich ohnehin und der war ja mit 2740g auch echt ein Floh – bisschen mehr darfs schon sein. Versorgt dürfte er gut sein, nach dem Bauchumfang und auch der Nabelschnurdurchblutung.


    Sonst geht’s wirklich. Klar, Rückenweh beim Schlafen, mehr Sodbrennen – so kleine Wehwehchen hat ich schon aber nichts Massives. Auch das Herz hat sich beruhigt nachdem ich nicht mehr dauernd krank rumlieg, ich glaub dem tut die Bewegung und die aufrechte Haltung gut. Namensmäßig doktern wir immer noch ein bisschen rum (vorallem eine Frage der Schreibweise) aber solange das bei der Geburt dann steht kann mein Mann da auch noch eine Weile überlegen. Ich hab zwar eine favorisierte Variante aber kann mit den anderen auch leben.


    Wer weiß denn jetzt eigentlich nicht was es wird? Ein paar wollten ja glaube ich Überrraschungen, oder?


    Alles Liebe @:)

    Hallo ihr Lieben,


    macht euch mal nicht bekloppt wegen den Messungen. Wir waren in der 34. Ssw im Krankenhaus und der Kleine hatte über 2500 g. Morgen geht es ins Krankenhaus zum Geburtsgespräch und dann müssten wir ja weit über 3000 g sein. Meine Hebamme sagte auch, dass sie schon alles erlebt hat und auch schon dass die Messungen nach der Geburt bis 1000 g auseinanderlagen.


    Gestern waren wir 36+0 und beim Frauen aber alles bestens, immer noch SL1, der Kleine sitzt tief im Becken und Cervix bei 2,2. Mittlerweile denke ich wieder der Kleine wird pünktlich zur Welt kommen und freie mich umso näher es auf den 05.06. zu geht.


    Wir waren am Wochenende auf einer Hochzeit und ich habe trotz starker Erkältung bis in die Nacht die Tanzfläche gerockt, am nächsten Tag war ich afur aber am Ende. Also soweit geht es mir ganz gut und ich kann mich kaum beklagen. Meine erste Akupunktur habe ich auch hinter mir und bin gespannt, ob es was bringt.


    Lieben Gruß

    Schön, dass bei euch allen soweit alles gut ist! :)^


    Wir lassen uns mit dem Geschlecht überraschen! *:) Das ist irgendwie schon sehr aufregend!


    Ich war ja heute in der Uniklinik wegen der Wendung... Baby liegt nun in Querlage... also der Kopf rechts, der Rücken unten, der Po links und die Beine oben. Für eine Wendung wohl nicht schlecht, da nur eine viertel Drehung gemacht werden muss.


    Jetzt hab ich für nächsten Dienstag einen Termin fürs Vorgespräch und am Mittwoch morgen die Wendung. Hoffentlich klappt dann auch alles.... Die Ärztin meinte aber, dass es da keine Probleme geben dürfte. :-) Wäre ja schon schön, wenn es ohne Kaiserschnitt gehen würde... aber bei Querlage gibt es ja kleine andere Möglichkeit.


    Wenn ich nur wüsste, ob es sich vielleicht noch von alleine drehen würde...... ":/