Glückwunsch, Technikerin und Marisa!! Toll x:) :-@


    Ich mag auch nicht mehr. Hab eine Scheiss-Verkühlung,es ist scheiss-heiss und alles ist scheiss-anstrengend. Hab auch erst in 2 Wochen ETaber hoffe sehr der Kleine macht sich eher auf den Weg. Nur vielleicht nicht am Mittwoch bei den scheiss 37- Grad %-| %:| Ich bin echt kein Sommer Fan.


    Dafür kommen wir in der Wohnung mit dem Räumen voran und haben jetzt auch wirklich alles, das ist fein. Trotzdem nervt mich das alles und ich will gerne die Geburt hinter mir und ein gesundes Baby in den Armen. Und jetzt aus mit dem Jammern - drum schreib ich auch nicht, ich bin einfach so grantig :-/

    Marisa,


    herzlichen Glückwunsch! Auch euch wünsche ich eine wunderschöne Kennlernzeit! Ich hoffe euch beiden geht es trotz der Geburtsstrapazen soweit gut!

    @ Ghost,

    ich bin in letzter Zeit ja auch eher gereitzter. Ich hatte gestern dann meinen ganz miesepetrigen Tag ;-) Ich hätte nur meckern oder heule können, schrecklich!


    Heute geht es etwas besser. Dennoch hoffe ich täglich, dass ich die Geburt endlich hinter mir habe, aber wie schon geschrieben, irgendwie habe ich das Gefühl, er hat sich das noch einmal richtig gemütlich gemacht :-( Mein Sohn hat ende der Woche Geburtstag , da sollte er dann nicht kommen ;-)

    Guten Morgen,


    Endspurt, aber gestern beim FA sah noch nichts nach baldiger Geburt aus.


    Mein Blutdruck spinnt zur Zeit sehr rum, daheim ist er gut, beim FA zu hoch. Sie meinte, so sollte ich nicht übertragen. Verstehe selber nicht, warum der dort seit einiger Zeit zu hoch ist. Na ja, er wurde dann während der Zeit dort 3 mal gemessen und beim letzten mal war er dann immerhin wieder bei 145/90. Die lassen einen aber auch kaum zur Ruhe kommen, gestern war's morgens hier schon ziemlich warm und dann direkt alles nacheinander ohne eine Minute gesessen zu haben. Warum messen die den Blutdruck nicht einfach nach bzw. während dem CTG, da ruht man ja? Nee, kaum zu Tür drin direkt Urin abgeben und von da gleich weiter zu Gewicht und Blutdruck...


    Bin gespannt, ob wir es bis in den Juli schaffen.

    Eigentlich sollte der Ruheblutdruck gemessen werden, wenn man aus der Hitze zur Tür reinkommt ist klar dass er höher ist. Schlag das nächste Mal doch vor, dass sie messen wenn Du Dich ruhig fühlst (z.B. eben beim CTG sagen "messen Sie doch jetzt nochmal") :-)


    Es gibt auch sowas wie einen Weißkittel-Blutdruck - wenn man gestresst und nervös ist wegen der Blutdruckmessung in der Praxis ist sie zu hoch und das ist so ein Teufelskreis. Auch nicht reden beim Messen. Hoffe das nächste Mal ist es besser!

    Den Weißkittel-Blutdruck hab' ich definitiv, das weiß ich schon länger, aber da geht bei mir normalerweise nur der erste Wert Richtung 140-150. Er wurde ja dann in der Praxis auch besser, aber wenn die da ständig mit dem Blutdruckmessgerät ankommen, dann weiß ich ja schon was los ist und wie soll der Blutdruck dann "gut" werden ???

    AleenSa: Ohja, ich bin auch so froh, dass die Kleine jetzt da ist. Aber eure Kinder werden auch bald bei euch sein. Vorfreude, schönste Freude oder wie es so schön heißt.


    Marisa: Das klingt ja wirklich nicht so klasse bei dir. Aber Gratulation zu eurem Baby, ihr habt es geschafft und alle beteiligten sind gesund. Genießt die Zeit und erholt euch gut.


    Ja, meine Geburt war sehr schön. Eine Stunde länger wäre wirklich super gewesen, aber ich will wirklich nicht meckern.


    Sweety: Bei mir sah nie irgendetwas nach baldiger Geburt aus, darauf würde ich nichts setzen ]:D. Ich würde auch vorschlagen den Blutdruck später zu messen, bringt ja nix, wenn sie dich da so verrückt machen.


    Bei uns ist alles super entspannt. Die Hebamme war gerade wieder da und die Kleine hat schon 2700g, es ist der Wahnsinn. Meine Brüste sind auch langsam besser, ich hatte viel zu viel Milch und mit Salbeitee und viel kühlen habe ich die Menge soweit reduzieren können, dass ich mich nicht mehr fühle wie nach einer Brustvergrößerung. Ansonsten ist hier jeder Tag anders. Einen Tag schläft sie nur auf einem von uns und am nächsten können wir sie nach dem stillen ablegen und sie schläft allein 3h, bevor sie wieder kurz war trinkt. Mit dem großen Bruder klappt auch alles ganz gut. Nur die üblichen Trotzphasen-Probleme :). Jetzt sind wir gerade dran und organisieren eine Babyparty mit noch drei anderen Babys zusammen (Pullerparty, Püsch-bier, wie auch immer das bei euch heißt).


    Abends zwischen 11 und 12 hatte sie jetzt oft Schreiphasen und einen Tag ziemliche Bauchschmerzen, das war wohl, weil sie zu oft getrunken hat. Der Bauch hat es gar nicht geschafft zu verdauen, da kam schon wieder neue Nahrung. Aber das ist mit Bauch massieren, Öl und möglichst langem "ziehen" der Mahlzeiten super besser geworden. Zitat meiner Hebamme von eben "Das läuft ja alles super, ihr könnt noch ein paar bekommen"


    Ich hoffe euch geht es auch alles gut und die Wartezeit ist nicht mehr zu lange :)

    Das klingt ja alles gut :)


    Mir ist langweilig. Nicht dass ich nichts zu tun hätte aber ich hab die letzten Wochen soviel rumgeräumt und sortiert dass ich jetzt irgendwie nicht mehr mag. Gestern hab ich den ganzen Tag zu der Autoimmunerkrankung meines Sohnes recherchiert aber das ist auch anstrengend. Was ich wirklich machen sollte ist an seinem Baby-Album arbeiten - aber das ist auch überraschend anstrengend :-/ Gute Bücher hab ich grad keine neuen, die alten schon so oft gelesen, Filme schauen geht im Moment gerade gar nicht... Draußen ist es ausnahmsweise endlich mal frischer und raus in den Wald wäre schon reizvoll aber da fährt der Bus wieder nur 1x pro h rauf und runter gar nicht, dass ist dann nochmal 30min Fußweg. Vielleicht probier ich es trotzdem.


    Geburtsmäßig tut sich nichts. Gelegentlich mal eine Senkwehe, mal Stechen im Mumu, mal allgemeines Unwohlsein im Unterleib aber nicht gehäuft oder sich verstärkend. Zwergi wuselt einen Tag mehr und einen weniger, macht sich aber noch gut bemerkbar da drin. Schluckauf merk ich jetzt sehr stark - vielleicht wegen dem geringer werdenden Fruchtwasser? In den Beinen hab ich jetzt schon recht deutlich Wasser aber ich bin schon so unbeweglich dass ich jetzt einfach nicht mit den Strümpfen rummurksen will. Aufstehen ist jetzt schon echt heftig mittlerweile. Wenigstens die Verkühlung ist größtenteils weg, nur noch gelegentlich schneuzen oder husten. Gottseidank. Ich hoffe weiter es geht bald los bin mittlerweile nicht mehr so sicher dass er wie der Große vor dem Termin kommt. Womöglich kommt er auch erst 10 Tage später %:|


    Ist auch bisschen blöd weil ich mit dem Großen eigentlich dringend seine Allergiesituation mit einem Facharzt abklären will weil er immer mehr hüstelt und niest und immer wieder verflachten Atem hat aber es ist halt so schwer mit dem Termin ausmachen... Hab jetzt einen für die 3. Juliwoche, auch blöd mit einem Neugeborenen (wenn er dann hoffentlich schon ausreichend lang da ist) aber was soll ich machen. Erster freier Termin wäre 1 Tag vor ET, das war mir dann doch irgendwie zu riskant. Kann eh nix machen - jeder Termin im nächsten Monat kann falsch sein und wenn ich wieder so lange zum fit sein brauch dann eher jeder innerhalb der nächsten 6 Wochen :-/


    Jetzt sind ja wirklich nur noch wir Julis übrig... Ich hoffe wir müssen alle nicht mehr lange warten und kuscheln gemeinsam mit den Junis @:)


    Und gratuliere, Technikerin!! Das ist ja wirklich ein Flöhchen, so klein war nicht mal unser erster Zwerg mit seinen 2740g - und der war schon mini. Toll dass sie so schön zunimmt :-)

    Huhu,


    und tut sich bei euch was? Wir warten immer noch. Gestern hab' ich Blaubeer-Muffins gebacken, musste irgendwas tun. ;-)


    Pünktlich zum 01.07. ging den Telefonterror los. Hallo??? Ich sagte ET ist Anfang Juli, heißt das automatisch, das Baby muss am 01.07. da sein? ???


    Das hilft ja wirklich enorm, wenn nun alle nerven und sagen, die Schmerzen bei der Geburt sind so schlimm. Dann noch das Thema Blutdruck, bei einer weiteren Schwangerschaft würde ich das niemals mehr meiner Mutter sagen. Am liebsten würde ich das Telefon auf den Mond befördern. %:| >:(

    Hallo,


    Seety, oh ja, bei mir wird auch schon nachgefragt und Aussagen "Wir sitzen auf heißen Kohlen", dabei habe ich ja nun wirklich noch ein paar Tage. Und ich bin selber so ungeduldig, das macht es nicht besser! Gestern dachte ich schon es geht los, den ganzen Tag über Wehen (naja wohl Übungswehen), habe mich ziemlich schlappt gefühlt und Mens artige Schmerzen und nun wieder Ruhe :-( Jetzt habe ich schon das Bad geputzt, Staub gesaugt, Wäsche gemacht, in der Hoffnung es mal anzutreiben, aber es bringt alles nichts.


    Nun ist der Geburtstag von meinem Sohn vorbei, jetzt darf der Kleine wirklich kommen!!!


    Ghost, mir geht es ganz ähnlich, mir fällt inzwischen auch alles recht schwer und vor allem ist es auch immer schwerer den Großen zu bespaßen. So langsam habe ich auch das Gefühl , dass ich noch über den Termin gehe. Dabei ist der Kleine jetzt schon so riesig :-o oder besser gesagt, angeblich schon so riesig... naja mehr als abwarten bleibt mir ja nicht!


    Ich wünsche euch noch viel Geduld, die Zeit ist ja eigentlich absehbar! Immerhin ist hier das Wetter wieder schöner, also gehe ich vielleicht einfach mal wieder ein Eis essen ;-)

    Ich hab die letzten Tage auch immer wieder überlegt ob es lostgeht - bin in 2 Nächten mehrmals von echt schmerzhaften Wehen aufgewacht. Aber keine Regelmäßigkeit und untertags wars dann immer ziemlich vorbei und die letzte Nacht war dann ungestört. Trotzdem vermute ich dass der Zwerg mittlerweile sehr tief liegt. Wenn er sich bewegt hab ich oft einen wirklich unangenehmen Druckschmerz im Rücken- und Beckenbereich. Bei meinem Großen hatte sich zu diesem Zeitpunkt der Schleimpropf schon gelöst... Nachfragen tut bei mir noch niemand, nur allgemein wie es mir so geht. Hab auch immer eher "Mitte Juli" gesagt, trifft bei mir mit dem 11.7. aber auch eher zu.


    Wir haben alles fertig und alles gepackt aber grundsätzlich kann ich schon noch ein bisschen warten (solange ich nicht jede Nacht stündlich mit fiesen Wehen aufwache, dann werde ich sicher sehr grantig, übermüdet und auch irgendwie ängstlich - die waren so wie es beim letzten mal schon mittendrin war, so einen Vorgeschmack auf den heftigeren Teil brauch ich jetzt nicht).


    Was eher lästig ist sind die Dinge die ich gerne machen würde aber die ich mich jetzt nicht mehr traue bzw. die terminlich schwer zu vereinbaren sind. Die Allergiegeschichte mit dem Großen, Installateur sollte rinnende Toilette und Waschbecken richten, ich will eigentlich eine Schimmelsanierung im Bad angehen... Aber alles echt blöd wenn dann der Termin ist wenn das Baby gerade kommt bzw. Schimmelsanierung mit Neugeborenem im Haus ist vielleicht auch nicht so toll. Und meistens kriegt man die Termine ja auch nicht für morgen (und auch da kann das Baby schon kommen). Und der Große will so gerne zum Wochenendhaus meines Vaters, das trau ich mich im Moment auch nicht so recht. Zahlt sich nur so richtig mit dort schlafen aus und das ist doch eine 2h Fahrt und nachts kommen wir dort ohne Auto überhaupt nicht weg (außer mit Krankenwagen in irgendein Provinzkrankenhaus in dem ich dann feststeck). Naja. ICh hoffe weiterhin dass sich das Zwergi möglichst bald auf den Weg macht - nur vielleicht nicht so dass ich genau an meinem Geburtstag

    in den Wehen liege, das reizt mich nicht so. Muss jetzt auch nicht am gleichen Tag kommen aber wäre jetzt auch kein Drama. Final ist die Hauptsache dass er kommt und alle gut geht :-)


    Ab Mittwoch wirds außerdem wieder heiß hier %:|

    Ja, heiß soll es die nächsten Tage hier auch wieder werden. Eine Geburt bei unter 25°C wäre mir lieber gewesen. Bei dem Wetter muss man auch für die Entlassung für's Baby so viel einpacken, die letzten Tage mit nur 18-19° war's echt frisch und wenn's heiß ist, will ich das Baby ja nicht mega fett einpacken. Wird wohl Zwiebellook weden.

    Bzgl. dem Baby-Outfit mach ich mir nicht so viele Gedanken. Ich hab was eingepackt und wenns nicht passt muss mein Mann was anderes bringen. Er ist dazwischen ja sicher auch daheim. Ist ja auch größenmäßig unsicher. 18-19° klingt traumhaft, unter 25 sind wir glaub ich nicht gekommen (außer nachts). Ich hätte es gerne noch frischer, grad wenn es sonst meistens über 30° hat.

    Ghost: ich kann vollkommen nachvollziehen, dass dir langweilig ist. Man hätte schon noch 1000 Sachen zu erledigen, aber zu denen hat man keine Lust und irgendwie ist alles öde. Dann macht man den täglichen Haushaltskram und irgendwie ist das alles nicht befriedigend...


    Auch das nicht planbare ist echt blöd, so wichtige Arzttermine sind dann natürlich doppelt ärgerlich. Kannst du nicht einfach einen Termin ausmachen und wenn es dir nicht passt geht der Papa? Oder ihr geht zusammen, damit er dich einfach unterstützen kann? Warum ging es dir eigentlich beim Großen 6 Wochen lang richtig schlecht, wenn ich fragen darf. Was war da los?


    Sweety: Oh je, das finde ich wirklich soooo nervig, dass dann alle ständig nachfragen. Deswegen hatte ich meist Anfang Juli gesagt, obwohl wir Termin ja am 26ten hatten. Da sie fünf Tage vorher kam, hatte auch noch keiner angefangen zu nerven ]:D. Die Sprüche zu den Geburtsschmerzen sind natürlich echt mies. Jede Geburt ist anders, ich fand es z.B. nicht schmerzhaft, eigentlich nur schön x:)


    Ich hatte für die Klinik auch mehr eingepackt, als wir brauchten. Dachte ich zumindest, da wir aber so eine kleine Frostbeule haben, konnte es gar nicht zu viel sein. Was du nicht brauchst, kannst du ja einfach in Koffer packen auf dem Heimweg ;-)


    Ich hatte zwar zwei Geburten im Sommer, aber beide nachts, von daher waren die Temperaturen kein Problem. Ich drücke euch die Daumen, dass es nicht so schlimm wird. Wenn es richtig warm ist, stelle ich mir die Wanne noch sehr angenehm vor.


    Hier ist alles super. Die Kleine schläft viel, ich sitze gerade mal an der Arbeit, nach einem seeeehr gemütlich Frühstück will ich noch ein paar Sachen für eine Kollegin fertig machen. Gestern Abend waren wir lange auf einem Polterabend. Meine zwei Männer sind gegen neun gegangen und wir Mädels bis elf geblieben. Den Abend vorher war ich mit der Kleinen auch abends unterwegs bei einer Freundin. Heute muss ich unbedingt mal wieder früher schlafen gehen. Stehen morgens immer zwischen fünf und sechs auf, weil der Große da wach wird und ich ihn ja (mit dem KiWa und der Kleinen) in die KiTa bringe.