Diese Warterei macht mich auch langsam wirklich mürbe. Ich habe mich zwar irgendwie damit abgefunden, dass der Kleine sich noch nicht auf den Weg machen will, aber die Laune wird nur bedingt zwischendurch besser. Mir geht es genauso wie euch: Die Sachen , die ich noch machen kann sind nicht mehr befriedigend, Termine die ich machen möchte, trau ich mich grad auch nicht mehr zu machen usw....


    Vor allem die Wehen machen mir zu schaffen, nachmittags werden sie stärker und häufiger und irgendwie habe ich immer angst, dass ich auf dem Spielplatz einen Blasensprung habe , dabei ist die Wahrscheinlichkeit ja eher gering.


    Zu dem Outfit: ich habe inzwischen auch alles von - bis eingepackt. Hier ist es wirklich wieder frisch und nicht wirklich einzuschätzen wie es die nächsten Tage wirklich wird. Bei meinem Großen hatte ich auch viel zu warme Sachen mit und mein Mann musste noch ein paar andere Klamotten vorbeibringen ;-)

    @ Technikerin,

    das klingt ja wirklich toll bei euch! Ich hoffe auch sehr, dass das Kind ein kleinwenig ruhiger wird, als sein Bruder ]:D

    Ich komm mit dem Warten grad wieder besser zurecht :-) Ich versuch die Ruhe noch zu genießen und mach halt so Stück für Stück noch sinnvolle Sachen. Ich hab praktisch alle großen Projekte jetzt geschafft und kann drum ganz gut auch einfach Kleinigkeiten machen - noch ein paar Zierpölster waschen, eine Email schreiben, bisschen in Sachliteratur herumlesen... Und die Wohnung in super Zustand halten, das ist auch echt wohltuend :-D Normalerweise komm ich immer nur grad irgendwie hinterher.


    Sonst tut sich aber weiter nix... 6 Tage noch zum Termin. Übermorgen ist meine Mutter, die den Großen wenns los geht übernehmen soll, für ca. 1 Tag weg, das macht mich auch etwas nervös. Vielleicht kann der junge Mann sich ja vorher auf den Weg machen und sie muss dableiben ]:D Ich würde Wehen schon fast begrüßen, ist auch irgendwie frustrierend wenn ie schon ein paar Tage waren und dann wieder weggehen... Aber wenn sie dauernd sind und es trotzdem nicht los geht ist das auch sicher nicht so toll.


    Arztbesuche


    Mein Mann kann schon ohne mich gehen aber es wäre besser ich bin dabei. Erstens hab ich den ganzen Verlauf schon genauer beobachtet und besser im Kopf, bin ein bisschen fordernder als mein Mann und dann ist Deutsch halt doch seine Zweitsprache. Ansich spricht er es ganz gut aber bei so wichtigen Sachen ist mir lieber ich bin dabei. Es kann sonst halt leichter passieren dass er oder das Gegenüber etwas missverstehen.


    Zustand nach Geburt


    Meine Eisenwerte waren im Keller (trotz Eiseninfusion) und mein Kreislauf und Blutdruck im Eimer. Ich war lang deshalb eher wackelig auf den Beinen und hab fast 1/2 Jahr nach der Geburt blutdrucksenkende Medikamente nehmen müssen bis sich das wieder eingependelt hat. Aber ich hoffe natürlich dass es mich diesesmal nicht so umwirft...

    Nacht ist schon vorbei. Hab' schlecht geschlafen bei der Wärme und nachher geht's direkt zum FA. Bin aufgeregt, was nun passieren wird, letzte Woche meinte sie ja noch, über Termin gehen sollte ich wegen dem Blutdruck nicht. Hatte den nun daheim regelmäßig gemessen und ist zumindest hier nicht bedenklich erhöht. Meine Freundin hatte das gegen Ende auch und sollte laut FA eingeleitet werden, das KH meinte, deswegen leiten sie nicht ein, sie könne wieder gehen. Der Blutdruck wird beim FA eh wieder höher sein, aber ich nehme einfach meine notierten Werte mit.


    Ich hoffe mal, dass die Kleine nicht über 4 kg geht. :-/ :-o

    @ Sweety

    Ich drücke dir die Daumen für den Termin heute!


    Mein Kleiner wurde Anfang der Woche auch schon auf 3800 geschätzt, von der Hebamme. Aber über das Gewicht mache ich mir nicht so viel Gedanken, einer ist ja schon mal durchgekommen ;-) Und ich habe schon so häufig von Verschmutzungen gehört und das selbst wahre Brummer super gut durchgekommen sind.

    @ Ghost

    Das mit den Arztbesuchen kann ich gut verstehen, da bin ich auch gerne mit dabei, vor allem wenn es um so etwas wichtiges geht!


    Nimmst du jetzt schon Eisen zu dir , um einen extremen Mangel vorzubeugen oder würde das eh nichts bringen?


    Ich habe die letzten zwei Nächte kaum geschlafen, entweder war mein Sohn unruhig, eine Nacht hatte mein Mann Migräne und dann hatte ich letzte Nacht wieder so gehäuft Übungswehen, die nicht besonders schmerzhaft, aber deutlich spürbar waren, dass ich ab 1 nicht mehr schlafen konnte, ich hoffe wirklich es hat bald ein Ende! Ich bin so müde, dass ich kaum schaffe etwas zu lesen.

    So, muss am Montag wieder kommen. Eigentlich ging ich von Einleitung aus, aber mein Blutdruck-Protokoll von daheim ist OK, in der Praxis war er wieder extrem hoch. CTG und US waren auch gut, Gewicht laut Messungen ca. 3000 g, aber FA meinte, ich soll mit mehr rechnen, da die Bedingungen zur Vermessung erschwert sind.


    Dachte eigentlich, ab ET müsste man alle 2 Tage zum CTG!? ":/

    Keine Ahnung, so weit bin ich beim ersten nicht gekommen und ich glaub in DE ist das sowieso anders. Hängt sicher auch vom KH ab.


    Ich hab seit Mittwoch eine leichte Zeichnungsblutung und glaube der Schleimpropf geht so Stück für Stück mit ab aber sonst passiert nix. Hin und wieder eine wilde Wehe, nachts vermehrt Unterleibsziehen aber kein Baby. In 2 Tagen hab ich dann ET. Mich nervts jetzt schon aber was soll man machen. Wir können eh nur warten. Und so lange es dem Zwerg gut geht...

    Na, wie geht es euch beiden?


    Wie war dein Termin heute Sweety?


    Zu uns:


    Unser kleiner Sonnenschein hat tatsächlich in der Vollmond Nacht das Licht der Welt erblickt x:)


    Wir sind so Glücklich (und ko ;-) )


    Seid gestern Mittag sind wir schon wieder daheim, der Große hat einiges zu verarbeiten, aber bis auf die doch sehr heftigen Nachwehen geht's uns super :-)

    Unser Zwucki ist auch angekommen x:)


    Heute um 10:33. Um 2:30 gings mit Blasensprung los, um 8:00 hatte ich eine PDA. Eher schnell und heftig alles. Am Anfang hatte er Probleme mit der Sauerstoffsättigung aber jetzt ist er ok :-)


    Glückwunsch zur Geburt Aleen! @:) Die Nachwehen finde ich auch böse.


    Drück Dir die Daumen dass es bald losgeht, Sweety!

    Herzlichen Glückwunsch Ghost. :-)


    Bin ich nun tatsächlich die Letzte? Das gibt's doch langsam echt nicht mehr, im GVK, in einem anderen Forum, überall können schon alle kuscheln nur ich nicht...


    Heute ist unser Hochzeitstag. ;-D

    Wow, super.


    Ganz herzlichen Glückwunsch euch beiden. Ich hoffe ihr hattet angenehme Geburten und habt jetzt eine schöne Zeit.


    Bei uns ist alles super. Ich hoffe eure Männer haben jetzt erstmal frei und mit den Großen Geschwistern klappt auch alles :)

    Herzlichen Glückwunsch Ghost und alles gute! @:)


    Sweety, herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag! Macht euch noch einmal einen schönen Tag zu zweit, wenn ihr könnt!


    Wer weiß vielleicht sucht sich euer Kleines ja den Tag aus ...


    Danke Technikerin! Mein Mann kann einen Monat zuhause bleiben und ich bin grad echt froh, ich wüsste gerade nicht, wie ich es mit den beiden Kindern allein schaffen sollte, bzw den Großen zur Kita und zurück!


    Die Geburt war kurz aber heftig:


    Ab 22:45 war ich mir nicht mehr ganz so sicher, ob es wirklich nur Übungswehen sind, da sie aber nach wie vor nicht wirklich schmerzhaft waren , dachte ich mir nicht wirklich was dabei, bzw ich glaube auch , dass ich mir nicht schon wieder falsche Hoffnungen machen wollte.


    Um 23:50, 2 schmerzhafte wehen, dann Blasensprung. Mit Blasensprung und Wehen, dann meinen Großen wieder schlafen gelegt (der war natürlich wach geworden).


    Um Ca 0:35 im Krankenhaus. CTG durfte ich Gott sei Dank dieses Mal im stehen machen, obwohl das Ding ständig verrutscht ist, da waren die Wehen so alle 2 Minuten, ??nach Toilettengang bin ich kaum zurück zur Liege gekommen?? Zur Untersuchung sollte ich mich hinlegen, das hat zwei Wehen lang gedauert, da keine Wehenpause da war und ich mich kaum rühren könnte, bei der Untersuchung hieß es dann 8-9 cm offen, wenn ich in die Wane will dann jetzt! Und ich wollte so gerne wieder eine Wassegeburt! Kaum in der Wanne musste ich mich hinknien, sollte mich umdrehen, damit noch ein CTG geschrieben werden konnte, ging aber nicht, ich meinte nur "ich glaub das Kind kommt...", die Hebamme guckte kurz und meinte "da hast du recht, das Köpfchen ist zu sehen", da noch Zuwenig Wasser in der Wanne war musste ich mich leider hinstellen, nun ja, zwei Wehen später war er da , dass war um 1:40h! :-@ x:) und es war keine Zeit zum Zugang legen, dass fand ich das letzte mal unter Wehen furchtbar! (ist jetzt doch länger geworden und ich hoffe trotz Handy- Korrektur und halb Steno )

    So, gleich wieder ab zum CTG. Waren gestern am Hochzeitstag noch mal schön essen. Befürchte, heute gibt es die Einweisung für eine Einleitung. Weiß allerdings nicht, was ich davon halten soll. OK, wenn es eine medizinische Indikation gibt, dann macht das Sinn, aber wenn noch gar nichts Richtung Geburt deutet, dann ist das doch auch nicht so prima. Bin heute schon 41+0.