Kann Zervix-Schleim ausbleiben? Nehme Mönchspfeffer

    Hallo,


    ich habe einen sehr unregelmäßigen Zyklus. in der letzten Zeit alle 21 Tage. Ich hatte auch immer viel Zervix bevor die Mens kamen. Nun bleibt der weg. Ist nur minimal und sonst recht viel.


    Hat das was mit dem Mönchspfeffer zu tun? Vieleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie lange hat das bei euch gedauert bis der Mönchspfeffer gewirkt hat?


    Wünschen uns ein Kind aber es klappt nicht. Üben seit 11/2004.


    Danke für eure Antworten.


    Lieben Gruß

  • 6 Antworten

    )Ich nehme auch den Mönch.Hatte auch den letzten Monat so gut wie keinen Zervixschleim.Aber ob das mit dem Mönch zu tun hat weiss ich nicht.Bis jetzt hat er leider auch nicht zur gewünschten Erfolg geführt.Denke das kann dauern.Habe ich zumindest von vielen frauen so gehört.Dann können wir ja zusammen hibbeln.Wünsche dir viel Glück und drücke die Daumen

    Ich warte auch mal ab. Wird schon werden.Müsste nach dem letzten zwei Zyklen heute meine Mens bekommen. Ist aber noch nichts. Der MM ist sehr weich und bischen geöffnet, ich glaube zu mindest. Naja mal abwarten. Nur meine Brustwarzen sind super empfindlich, darf keiner dran fassen.( mein armer Mann...gg)


    Wie lange übst du schon?

    also zum mönchspfeffer kann man sagen, dass der erstens prolaktinsenkend wirkt und dann den zyklus normalisieren kann, wenn man zu viel prolaktion hat.


    zum zweiten wirkt er aber auch gestagenunterstützend. gestagen führt generell zu verdicktem zervixschleim und schwächt die wirkung von östogen ab, das zu gutem fruchtbaren zervixschleim führt.


    deswegen sagen manche beim kiwu soll man den mönchspfeffer nicht nehmen, wenn man östrogenmangel hat und dann auch nur zur progesteronunterstützung in der zweiten zyklushälfte.


    wie stark der möpf wirklich wirkt ist wissenschaftlich noch nicht so gut erforscht.