• Kind zu klein, Schilddrüse außer Kontrolle, Schwangerschaftsdiab

    etes, Zickereien und Quälereien hier und da. Darf ich jammern? Eigentlich nicht, wenn man bedenkt dass viele Frauen lange bis vergeblich darauf warten schwanger zu werden und bei mir eine "herzelige" *würg* sechsmal sexintensive Nacht ausreicht. Und trotzdem... mich macht diese dritte Schwangerschaft verrückt, fertig... ich kann nicht mehr. (Übrigens…
  • 47 Antworten

    Auch von mir herzliche Glückwünsche, Cleo! :-D


    Ich glaube übrigens nicht, dass dieses eine Woche zurück- oder vorstufen so ein riesen Ding ist.


    Man liest das so oft!


    Mein FA macht das prinzipiell gar nicht - verunsichert die Mütter nur, meint er.


    Überlege gerade, was ich zu jammern hab'...


    Bei ist läuft alles komplikationslos, obwohl ich schon 40 bin.


    Was ab und zu nervt ist auch Schlappheit (bin in SSW 30), Müdigkeit, Atemnot und Herzklopfen. :-|


    Außerdem fühle ich mich sooo schwer und unbeweglich.


    Jammern ist ok! :)^


    Ich glaube allerdings, dass ich nicht so jammerig drauf bin, weil ich so dankbar bin, dass nach 20 Jahren jetzt noch mal erleben zu dürfen.


    Klingt pathetisch, ist aber so. ;-D

    Zitat

    Zumal er mit dem Nachnamen Schneider heißt. *Ohnmachtfall* Einen Desmond Schneider gibts nicht. Nein. Nein. Nein. Ist ja lächerlich.

    Gute Entscheidung.

    Zitat

    Keine Ahnung wie ich darauf reagiert hätte, aber diese Bevormundung... :-o

    In dem Moment fand ich es unschön. Aber ich habe mir gleich gesagt, dass sie es nicht böse gemeint hat. Wenn das eine mir nicht nahestehende Person gemacht hätte, wäre die Stimmung sicherlich sofort umgeschlagen ]:D

    In Japan essen Frauen auch kein Sushi mehr sobald sie schwanger sind.. dafür gehen sie weiterhin bei 45*C Baden wo mein Arzt schon die Hände überm Kopf zusammen haut wenn ich sag dass ich 40-41* als ideale Temperatur empfinde ]:D


    ":/ das mit den Seilen sagt mir nix... mein er diese amionen stränge oder wie die heißen?

    Zitat

    Ich glaube übrigens nicht, dass dieses eine Woche zurück- oder vorstufen so ein riesen Ding ist.


    Man liest das so oft!


    Mein FA macht das prinzipiell gar nicht - verunsichert die Mütter nur, meint er.

    Naja, das ist halt schon untere Grenze. Der Fötus ist 67 mm und eigentlich 14+6. Anfangs hat er sogar noch viel kleinere Maße gehabt, aber da sagte er "das kann nicht sein". Nach nochmaliger Messung kam dann 67 mm raus und die Aussage kommt hin wenn wir den Eisprung später einrechnen und auf 14+0 rechnen. Ansonsten ist Herzschlag und sowas alles vorhanden, nur alles kleiner als normal. Mal sehen was die nächste Untersuchung hergibt.

    Zitat

    Ich glaube allerdings, dass ich nicht so jammerig drauf bin, weil ich so dankbar bin, dass nach 20 Jahren jetzt noch mal erleben zu dürfen.

    Na wenn es keine Probleme gibt und man sich gut fühlt. Hast es ja bald geschafft. :-) Ca. zehn Wochen gehen schnell vorbei.


    Mich freut bzw. bin gespannt auf die Geburt.

    Zitat

    In dem Moment fand ich es unschön. Aber ich habe mir gleich gesagt, dass sie es nicht böse gemeint hat. Wenn das eine mir nicht nahestehende Person gemacht hätte, wäre die Stimmung sicherlich sofort umgeschlagen ]:D

    Vor allem ist es total bescheuert zu denken dass man kein wachsweiches Ei essen dürfe. %:|


    Und gekochte Eier kleben so im Mund und Hals.

    Zitat

    In Japan essen Frauen auch kein Sushi mehr sobald sie schwanger sind.. dafür gehen sie weiterhin bei 45*C Baden wo mein Arzt schon die Hände überm Kopf zusammen haut wenn ich sag dass ich 40-41* als ideale Temperatur empfinde ]:D

    ]:D


    Vor allem bei Kreuzschmerzen nützt doch so ein kaltes Wasser nix.

    Zitat

    das mit den Seilen sagt mir nix... mein er diese amionen stränge oder wie die heißen?

    Naja, eigentlich sagt man, wenn jemand in den Seilen hängt, dass er kaputt ist, nicht ganz fit, erschöpft eben. Ich weiß aber nicht ob er nicht einfach damit ausdrücken wollte dass das Baby halt etwas eigenartig liegt im Moment, was zumindest erklärt wieso er beim messen Probleme hatte.


    Ich hab das in dem Moment halt so aufgefasst, liegt halt etwas sonderbar.

    Mei, die Krux mit dem Essen ... :=o


    Sollte ich Toxo negativ sein, würde ich glaube schon noch mein Stammsushilokal aufsuchen. Ich meine, ich war da teilweise 2x die Woche, wenn ich mich bis dahin nicht mit irgendwas angesteckt habe ... Ich kanns mir einfach nicht vorstellen, dass es nun passieren soll ... ":/ Ich probiere nichts Neues aus, aber mir monatelang mein absoluten Lieblingsgericht verbieten und dann meinem Mann zugucken, wie er sich meine Lieblingssorte bestellt (mit Lachs innen und flamiertem Tunfisch außen und Philadelphia mit in der Rolle :-q) und ich eins mit gebackenem Hähnchen nehmen muss ... :°( :°( Da kommen mir die Tränen.


    Ich achte ein wenig drauf, aber das wars. Also ich ziehe mir nun nicht 400g fast rohes Rindersteak rein, aber ... :-X :°( :°( :°(


    Ja, ich weine nun um das Essen und gehe mit meinem Mann im August ins Steakhaus! :-q :-q :-q

    |-o Steak hab ich bis jetzt 3 mal in dieser Schwangerschaft gegessen.. 2 mal Stralsund, einmal bei ikea ;-D


    Rohes gehacktes lass ich aber weg...


    bin Toxo negativ, hab also keine Antikörper... nun ja.. ":/


    Scheint aber nix passiert zu sein, denn vorgestern war der Toxo Test immernoch negativ :)^ Glück gehabt.

    Was das Essen angeht: zum Thema Rohmilchkäse sagte meine Ärztin damals: "Erzählen Sie das mal einem italienischen Käsehändler (obwohl auch sie natürlich gewarnt hat). Klar kann es einen treffen, das Risiko geht man ein, wenn man sich nicht dran hält (egal welche Regel man eingeht). Aber erstens halte ich es für gering. Und zweitens: Früher hat das auch keinen interessiert, und ich persönlich kenne niemanden, wo es damit Probleme gegeben hätte.


    Heute will man jegliches nich und so geringes Risiko ausschließen. Dafür gibt es neue...


    Und Eric ist übrigens sehr schön! ;-D :=o :)^


    Alles Gute für Dich, ich hoffe, es wird noch besser! :)_

    Was das Essen angeht: zum Thema Rohmilchkäse sagte meine Ärztin damals: "Erzählen Sie das mal einem italienischen Käsehändler (obwohl auch sie natürlich gewarnt hat). Klar kann es einen treffen, das Risiko geht man ein, wenn man sich nicht dran hält (egal welche Regel man eingeht). Aber erstens halte ich es für gering. Und zweitens: Früher hat das auch keinen interessiert, und ich persönlich kenne niemanden, wo es damit Probleme gegeben hätte.


    Heute will man jegliches nich und so geringes Risiko ausschließen. Dafür gibt es neue...


    Und Eric ist übrigens sehr schön! ;-D :=o :)^


    Alles Gute für Dich, ich hoffe, es wird noch besser! :)_

    Zitat

    Rohes gehacktes lass ich aber weg...

    Ja, aufs Mettbrötchen verzichte ich auch. Das habe ich auch nie so oft gegessen. Zwar gerne, aber immer nur mal. Das geht gut.

    Och ich esse alles, bin da schmerzbefreit. Dass ich noch kein Mettbrötchen aß lag schlicht daran dass ich noch keine wollte.


    Hab einen bösen Zahlendreher innegehabt. Im Mutterpass und auf dem Ultraschallbilder steht 76 mm, keine 67, ich mach ja den Fötus noch kleiner.


    Noch nicht einmal die Ultraschallbilder sind mir heilig ":/ Sind halt Ultraschallbilder, hebe sie auf (wie meinen alten Mutterpass und die Bänder aus dem KH) und gut ist.


    Eigentlich war das auch alles gar nicht humoristisch gedacht ;-D sondern ich war tatsächlich angepisst und hatte einen Migräneanfall, der dann auch verschwunden ist. Und wieder kam.


    Hat einer von euch was von dem Lachgas während der Geburt gelesen/gehört? Ich hab zweimal auf alles verzichtet und die Spritzerei verbiete ich auch (genau wie bei mir auch nichts geschnitten wird!!! Reisen wäre mir egal gewesen, aber an mir wird nix geschnitten, schon gar nicht mit einer SCHERE!), aber Lachgas? Irgendwie lustiger Gedanke. Keine Ahnung ob das eine Klinik hier hat, aber wenn... hätte ich nichts dagegen.


    Bei zwei Kindern die ohne Dammschnitt/riss folgten ist es beim dritten ja recht unwahrscheinlich. Schon beim zweiten hieß es, dass das weite ohne kommt wenn das erste ohne war.

    Zitat

    Schon beim zweiten hieß es, dass das weite ohne kommt wenn das erste ohne war.

    Ist mir passiert, also Geburt 1 ohne Riss, Geburt 2 mit kleinem Dammriss. Kind 2 war allerdings auch 800g schwerer, der Kopfumfang war aber gleich. ;-D


    Mich wollte mein Frauenarzt bei Kind 2 beim 1.US 10-14 Tage vordatieren, hat dann aber erst mal nur eine Woche vordatiert, ansonsten wäre mein Eisprung mitten in meiner Periode gewesen. Bei der letzten Untersuchung (37+0) meinte er dann zu mir: "Machen Sie bitte vorsorglich einen Termin bei 40+0, allerdings glaube ich nicht, dass wir uns vor der Geburt nochmal sehen." Eine Woche später, also 2 Wochen vor dem korrigierten ET, war Kind 2 dann auch schon da, mit recht mopsigen 3750g. Will sagen: Wir sind ja keine Maschinen, eine Spanne von bis zu 5 Wochen (37+0 bis 42+0) ist ja im Bereich des Normalen, und in 5 Wochen kann ja noch so einiges passieren.

    Zitat

    Kind 2 war allerdings auch 800g schwerer, der Kopfumfang war aber gleich. ;-D

    Weiß nicht ob die Größe was aussagt. ":/


    Hab 33 KU und 2560 Gramm sowie 35 (oder waren es 36?!)KU und 3500 Gramm gehabt, aber bei Kind 1 hatte einen sehr deformierten Kopf (langgezogen) und ich hatte eine Abschürfung am Damm. Bei der 2. war rein gar nichts, außer eine Presswehe mehr. Rausgehüpft sind sie beide schnell, ich hoffe auf eine Wiederholung. Wenn das Kind gleich bei der zweiten Presswehe kommt ist das angenehm, zumal der Schmerz dann ja augenblicklich abfällt. (Dass dann noch Nachwehen kommen ist nochmal was anderes, aber erst einmal sind sie weg.)