• Kind zu klein, Schilddrüse außer Kontrolle, Schwangerschaftsdiab

    etes, Zickereien und Quälereien hier und da. Darf ich jammern? Eigentlich nicht, wenn man bedenkt dass viele Frauen lange bis vergeblich darauf warten schwanger zu werden und bei mir eine "herzelige" *würg* sechsmal sexintensive Nacht ausreicht. Und trotzdem... mich macht diese dritte Schwangerschaft verrückt, fertig... ich kann nicht mehr. (Übrigens…
  • 47 Antworten

    Ja, das war bei meinen beiden ähnlich, erst Blasensprung und 3-4 Stunden später waren sie nach ein paar (3? 4?) Presswehen da. Beide mit 33 KU. Ich sag ja immer, lieber noch eine Geburt als eine Schwangerschaft.

    Geburt 1 und 3 verliefen nahezu identisch. Die waren nach nicht ganz 3h vorbei. Nr.2 war noch viel kürzer. Du kannst also optimistisch da ran gehen, dass deine 3. Geburt ähnlich wie die anderen zwei verlaufen.


    Nr.2 war auch zierlicher als die anderen beiden. Obwohl genauso lange im Bauch wie die anderen. Sie ist auch immer noch von der kleinen Sorte.


    "In den Seilen hängen"...in den paar Minuten des US kann man das doch gar nicht beurteilen ":/ Wenn es negativ gemeint sein sollte. Aber gerade FÄ brabbeln gerne was daher, was sie so gar nicht meinen. Wenn dein Bauchgefühl stimmt, dann passt alles. Wenn es wirklich was gewesen wäre, dann hätte er dich noch mal hin zitiert oder die Versorgung gemessen.


    Und zu dem Messen...geb da nicht viel drauf. Hab da schon so viel blödsinn gelesen und im Freundeskreis erlebt. ]:D

    Wenn du so nen Brocken hast wie meinen mit KU 39 dann halleluja ]:D


    Keine Geburt ist wie die andere, ich wäre auf alles vorbereitet :=o

    39 Zentimeter ist groß. Im Endeffekt sage ich mir schon dass es anders laufen kann, aber eher denke ich an eine normale Spontangeburt und ähnlich leichtem rauspressen. Wenn was reißt, na ja dann isses so, aber die Schere verbiete ich.


    Ich muss hier mal aufschreiben was ich so esse, so als Überblick für mich. Wie ich ja schrieb ist mein Eisenwert gut gefüllt (15) und ich nehme aber keine Präparate ein, noch achte ich auf eisenreiche Ernährung. Ähm, ich weiß nicht mal was wirklich eisenhaltig ist außer das bekannte rote Fleisch.




    drei Vollkornbrote mit Käse (Emmentaler), Zitronenmarmelade und Makrele.


    Nashibirne, Banane


    Griechischer Joghurt mit kandierten Melonen


    Schwarze Oliven


    Paprika


    Cocktailtomaten


    200 Gramm Blauschimmelkäse


    Bin ja gleich selber ein Käse. ":/

    Zitat

    Dass dann noch Nachwehen kommen ist nochmal was anderes, aber erst einmal sind sie weg.)

    Muss mal ärgern: Die Nachwehen werden von Kind zu Kind schlimmer. Bei Nr. 3 fand ich sie teilw. schlimmer als die Geburt... Und die 3. Geburt war bei mir zwar ähnlich schnell wie die ersten beiden, aber insgesamt die unschönste (wegen sehr starker Blutungen eingeleitet, mit schlechten Herztönen, durchgängig am Tropf... )


    Ich hatte zum Glück vorher keine Erwartungen und Vorstellungen, sonst hätte ich an dem medizinischen Brimborium drumrum wohl ziemlich zu knabbern gehabt. Will sagen: Lass es auf Dich zukommen, mach Dir keine zu konkreten Vorstellungen darüber, wie es werden wird.


    Zu kleines Kind (3 Wochen zurück) wurde mir in der 3. SS auch mal attestiert. Habe auf Rat der Hebamme dann richtig viel süßes Zeug gegessen (was ich eigentlich nicht mag), und bei der nächsten Kontrolle waren alle Werte wieder im Normbereich. Der FA sind vor Staunen fast die Augen rausgefallen... Aber bei instabilen Zuckerwerten ist das vermutlich keine blendende Idee.


    Alles Gute!

    Zitat

    wie machst du das dass der so hoch ist? %:|

    Wenn ich das nur wüsste. ":/


    Irgendwelche Zusatzpräparate nehme ich jedenfalls nicht.


    Heute wieder Vollkornbrote mit Butter und Hagebuttenmarmelade sowie Käse und Tomaten gegessen.


    Meine Cantaloupe wird dran glauben müssen; Salatherzen und Spaghetti mit Tomaten-Gemüse-Sauce so wie viel Parmesan gibt es zum Abendessen und ich denke Halva später.


    Auch wenn es wirre Zuckerwerte sind, bevor ich zu dem Termin ging mit den ausgebrochenen Zuckerwerten waren es zwei Bananen vorher und ich aß bis zum Abend vorher gaaaar nix, was eine Höllenqual war. -Zucker- löst es jedenfalls nicht direkt aus. Mir graut es schon vor Freitag, da soll ich am Abend vorher nix mehr essen und so wenig wie möglich Wasser trinken. Und ich weiß, weiß, weiß dass da wieder nix bei rauskommen wird. (Als der Arzt mich gleich zum Diabetologen schickte konnten die ja nichts mehr machen und ich bekam den Termin ja erst in der darauffolgenden Woche.)


    Mich macht dieses Schlappsein platt. Heute "geputzt".... ahaha.... drei Schritte, schnaufen wie bei der Entbindung und ein Walross, weiterlaufen. Bücken, aufstehen, schnaufen wie eine 100 Jährige nach einem Marathon, weiter gehts. Stehen? Fünf Minuten, oh Gott, lass mich setzen.


    Heut früh bin ich rausgerannt vom Bett aus um die Mülltonne noch schnell rauszubringen... ächz, kann mich gar nicht mehr dran erinnern was geschah als ich rein kam.


    Ich würde gerne -alleine- baden aber trau mich nicht.

    Zitat

    Die Nachwehen werden von Kind zu Kind schlimmer. Bei Nr. 3 fand ich sie teilw. schlimmer als die Geburt... Und die 3. Geburt war bei mir zwar ähnlich schnell wie die ersten beiden, aber insgesamt die unschönste (wegen sehr starker Blutungen eingeleitet, mit schlechten Herztönen, durchgängig am Tropf... )

    Nachwehen können fies -ziehen- was ich bis jetzt zweimal erlebt habe. Beim stillen halt zieht das anfangs gut.


    Ach so Honey, vielleicht ist mein Eisenwert ja recht hoch, dafür bin ich aber mit zehn auch schon halb tot und unfähig zu stehen. Ich hab das bei meiner ersten sehr blutungsreichen Geburt erlebt, da war der Wert nämlich bei zehn und ich war da wahrscheinlich schlapper als du es mit zehn wärst. Bei mir ist aber glücklicherweise der Vorteil dass ich den sehr, sehr, sehr schnell wieder hochbekomme.


    Eins weiß ich, diesmal entbinde ich ambulant wenn es die Zustände zulassen. Ich bleib da keine Nacht.

    Diese Übelkeit und das damit verbundene "Dauerknabbern" geht mir auf die Eierstöcke. Ich muss alle zwei Stunden wieder eine Kleinigkeit essen weil mich sonst abartige Übelkeit überkommt und wenig später mein Kreislauf kaputt geht. Es ist egal was ich knabber oder esse, Banane, Birne, Stück Brot, Milch trinken, Keks, Oliven, Käse, Joghurt, Reis... irgendwas, ohne geht nicht.


    Was mir leider nicht schmeckt ist Sushi. Buhu... erst hatte ich die mal bei einem guten Chinesen gegessen, da schmeckte mir das schon nicht mehr, ich schob es auf das Sushi selbst. Am WE machte ich ein Kilo Sushi-Reis (was echt viel ist und unglaublich aufwendig in der Menge, lange hielt es aber nicht) und fabrizierte verschiedene Arten mit Gemüse, Salat, geräucherten Fisch... schmeckt mir im Moment nicht. Nicht so wie normalerweise.


    Frittiert habe ich auch welche, ging noch weniger.

    Zitat

    Eins weiß ich, diesmal entbinde ich ambulant wenn es die Zustände zulassen. Ich bleib da keine Nacht.

    Habe ich bei Nr.2 und 3 auch gemacht. Beste Entscheidung ever. Bei Nr.2 wollten es mir alle ausreden. Ich finde die Wochenbettstation höchst unenspannt.

    Zitat

    Es ist egal was ich knabber oder esse, Banane, Birne, Stück Brot, Milch trinken, Keks, Oliven, Käse, Joghurt, Reis... irgendwas, ohne geht nicht.

    War bei mir auch so. Habe zB dann meine übliche Frühstücksmenge auf den ganzen Vormittag verteilt. Liegt meist am Blutzuckerspiegel. Bei mir hat oft auch ein bisschen Traubenzucker gereicht. Hatte immer Mini-Traubenzucker dabei.

    Zitat

    Ich finde die Wochenbettstation höchst unenspannt.

    :)z


    Hab zweimal mit einer Kaiserschnittmutti das Zimmer geteilt und beide hatten zwei schreiende Kinder. Außerdem muss man sich den Besuch in Intimität gezwungenermaßen teilen, dann kommen noch Schwestern die vielleicht blöd sind und das Essen ist auch ein Glücksspiel.


    Es ist einfach nicht schön.


    Am meisten angepisst hat mich dass meine zwei Mädels nie schrien und ich darüber sehr happy war, während neben dran ein fremder Säugling plärrt und mich dieses und die "Untätigkeit" und Gestresstheit der Mutter total irre gemacht hat. Das Baby lag im "Baby-Bett-Kasten", Mutter ans Bett gefesselt und es kamen nur genervte Laute von ihr. Äääätzend.


    Auch dieser unbeholfene und gestresste Griff hat mich schon wahnsinnig gemacht. Irgendwas machen oder sagen kannst aber auch nichts. ":/ Würde ich auch nicht wollen, aber es hat mich extrem gestört.


    Das will ich vermeiden. Will meine Ruhe haben, meine Vertrautheit, essen wann und was ich will und keine fragenden und untersuchenden Doofbacken um mich haben.


    Genau genommen würde ich am Liebsten alleine und in aller Ruhe entbinden, aber... man "muss" ja mehr oder weniger unter Aufsicht von Hebamme entbinden. Leider Gottes. Ich will auf meinen Körper hören und nicht auf diese Dummfunzeln, ich will nicht an eine Hebamme geraten die dem Wehenschreiber mehr vertraut als meinen Aussagen und dann dumm drein blickt wenn der Muttermund offen ist und das Kind kommt während sie die ganze Zeit über sich unterhält und mich für eine Simulantin hält. Warum hat sie als Hebamme diesem Elektrokasten mehr geglaubt als mir während es den Gyn nicht wunderte? Dürfte jeder Gynäkologe schon öfter gehabt haben dass Wehen eben manchmal NICHT aufgezeichnet werden. (Bei der zweiten übrigens auch nicht, aber da habe ich es schon vorher gesagt und die haben es wenigstens geglaubt.)


    Insgeheim hoffe ich dass es so schnell geht dass ich nicht mehr ins Krankenhaus komme. Ich bin schwanger und Frau, ich kann das selber. Jaja wirklich. Es ist MEIN Körper. Ich habe MEIN Baby im Bauch, ich WEIß wie ich fühle und mich bewegen möchte.


    Ach ich... spring denen an die Gurgel, hätte ich damals schon machen sollen. Am liebsten wäre mir die männliche Ausgabe der Hebamme. Ich entbinde lieber unter zehn fremden Männern auf einem Marktplatz oder im Puff als unter der Fuchtel einer Hebamme die mir unter größten Wehen sagt dass keine Wehen angezeigt werden ich also keine Wehen haben kann.


    Bah.


    Ne, nochmal in der Situation und ich umklammer unter Wehen den Hals der "Fachfrau" statt die Hand die dabei ist.

    Zitat

    dann kommen noch Schwestern die vielleicht blöd sind

    Ich hatte den Drachen von der Station. Der Aufenthalt nach der 1.Geburt war so prägend und schrecklich für mich (auch durch derbe Stillprobleme danach), dass ich da nie nie wieder bleiben wollte. Hat zum Glück auch funktioniert. Hätte auch eine Hausgeburt dieses Mal gemacht, aber leider wohnen wir für sowas zu weit weg.

    Zitat

    Mutter ans Bett gefesselt und es kamen nur genervte Laute von ihr. Äääätzend.

    Ich hatte zwar keinen Kaiserschnitt, aber ich glaube solche Situationen liegen meist daran, dass man sich einfach nicht wirklich bewegen kann und dann das schreiende Baby, schlechte Kombination.

    Zitat

    Dürfte jeder Gynäkologe schon öfter gehabt haben dass Wehen eben manchmal NICHT aufgezeichnet werden.

    Denke ich aber auch. Gibt Frauen, die haben Wehen nur im Rücken.


    Mein Wehenschreiber hat tatsächlich bei der letzten Geburt nicht funktioniert ]:D

    Zitat

    Ach ich... spring denen an die Gurgel, hätte ich damals schon machen sollen.

    Für solche Fälle ist eine wehemente Begleitperson, die für einen in die Presche springt, anzuraten.

    @ Cleo

    Könnte deine Unruhe nicht vom Energy Drink kommen? Ich werde schon unruhig, wenn ich nur Energy Drink lese...


    Ansonsten: Klar darfst du jammern. Jeder darf jammern, so viel er will. Ich jedenfalls würde mir das nie verbieten lassen.


    Wünsche dir trotz deines Unbehagens eine komplikationsfreie Restschwangerschaft und Geburt! :)* *:)

    Zitat

    Ich hatte den Drachen von der Station. Der Aufenthalt nach der 1.Geburt war so prägend und schrecklich für mich (auch durch derbe Stillprobleme danach), dass ich da nie nie wieder bleiben wollte. Hat zum Glück auch funktioniert. Hätte auch eine Hausgeburt dieses Mal gemacht, aber leider wohnen wir für sowas zu weit weg.

    Ich vermute das viele Probleme von dem drumherum kommen.

    Zitat

    aber ich glaube solche Situationen liegen meist daran, dass man sich einfach nicht wirklich bewegen kann und dann das schreiende Baby, schlechte Kombination.

    Ja das wohl. Blöde Situation für alle war es trotzdem, ich denke auch für sie. Nicht ihr Kind, sondern neben mir zu legen wo kein Muh und Mäh kommt sondern ein ruhiger und zufriedener Säugling liegt. Ach ich hoffe dass alles gut wird.

    Zitat

    Für solche Fälle ist eine wehemente Begleitperson, die für einen in die Presche springt, anzuraten.

    Bei meinem Mann wird mir das wohl nicht passieren, eher das Gegenteil. Damals bei meiner ersten Tochter war meine Mutter dabei die eine gute Bekannte war.


    djermo

    Zitat

    Könnte deine Unruhe nicht vom Energy Drink kommen? Ich werde schon unruhig, wenn ich nur Energy Drink lese...

    Könnte. Ich trink die aber zu selten. Bis jetzt waren es fünf Rockstar/Monster Dosen in der Schwangerschaft. 2,5 Liter. Die letzte Dose war an Weihnachten.


    Ich sag ja nur dass ich die trinke, aber nicht täglich oder wöchentlich oder häufig. Im Endeffekt wäre ich ja schön blöd wenn ich mir öfter eine Dose reinpfeif und dann über Unruhe jammer. Übrigens trinke ich auch nicht viel Kaffee und von Cola Zero (trink keine Zuckergetränke) bekam ich abenteuerliche Bauchkrämpfe dass ich die nicht mehr trinke, auch nicht ab und zu.

    Heiliges Kanonenrohr... ich hab grad meinem Mann eine Backpfeife gegeben weil er sich mit einer Frau "unterhalten" hat. :-o |-o


    Seit der Schwangerschaft bin ich eifersüchtig wie nochmal was, was er übrigens eher toll und witzig findet, aber ich mag das gar nicht. Mir gefällt eher eine mir-doch-egal-Einstellung, ihm nicht.


    Mit unterhalten meine ich dass er online über X-Box in einem Spiel mit mehreren Leuten gequasselt hat und mir ein paar, nüchtern betrachtet, harmlose Worte nicht gefallen haben. Ich geh zu ihm hin und sag "hör auf zu flirten" *puff*.

    Cleo, das finde ich grad irgendwie lustig. ;-D


    Natürlich ist es nicht schön wenn man nicht mehr Herr seiner Gefühle ist, aber ist ja nur ein vorübergehender Zustand. Und so lange er dir das nicht böse ankreidet, nimm es erst Mal so hin. @:)