• Lasst Ihr einen Streptokokken-Test machen?

    Hallo zusammen! Ich wollte mal nachfragen, ob ihr einen Streptokokken-Test machen lasst (den macht man glaub ich so in der 36. SSW). Soweit ich weiß muss man den ja selbst bezahlen. Findet ihr den Test sinnvoll und würdet ihr das Geld investieren? Ich denke, ich werde den Test machen. Mein Neffe musste nämlich damals wegen Streptokokken noch ne Woche…
  • 38 Antworten

    little

    ich wäre so glücklich und ich hoffe doch das ich die nächste bin :-D


    Aber wer weiss vielleicht kommst du noch vor mir?;-)

    vio von scharlach bekommt mann streptokkoen???


    warum klärt ein kinderarzt dann die eltern darüber nich auf?:-o


    das ist echt was ganz neues für mich!:-/

    Neee Jessi

    das glaub ich nicht!


    Ich bin guter Dinge das ich sag bis ET lauf ich net aber vor dir schaff ich auch nicht!

    Ich habe in der SS mit meinem dritten Kind dreimal eine Streptokokken A Infektion - sprich Scharlach - gehabt und direkt nach der Geburt zweimal. Ich hatte halt zwei Kinder im Kindergarten. Und es war für mich als Schrittmacherträgerin nicht witzig mit Bakterien wie den kleinen Streptos. Aber den Test habe ich für 50€ nicht machen lassen. Wurde auch nicht angeboten. Bakterien sind ziemlich flexibel. Wenn ich die extremen Halsschmerzen hatte, bin ich zum Arzt, Halsabstrich, alles klar, Streptokokken A, Antibiotika. War für mich schwer in der Schwangerschaft, liess sich leider nicht vermeiden.


    Viel Glück


    @erika24 - bei meiner ersten Infektion in der SS wollte ich auch unsere Kinder und meinen Mann prophylaktisch behandeln. Unser erster Sohn hatte zuerst die Infektion. Aber unser Kinderarzt hat sehr davon abgeraten. Gegen Bakterien helfen halt nur Antibiotika und wenn du es zu früh verabreichts, besteht die Gefahr, dass es nichts mehr nützt, wenn´s ernst wird. Vielleicht sind die Kinderärzte auch vorsichtig und informieren erst dann, wenn die Infektion da ist.


    LG

    erika

    es muss auch im jedem Gesundheit Buch stehen. Natürlich wenn man Scharlach hat ist mein von Streptokokken geplagt.


    Normaleweise soll man das schnell behandeln, weil sonst kann es Herz, oder Nieren angreifen.


    Vio

    mein grosser hatte letztes jahr 2 mal scharlach,aber meine ki-ä hat nie was davon gesagt das da streptokokken von kommen können! meine anderen kinder haben zur vorbeugung penicilien mitbekommen sie mussten es 3 tage nehmen,ja zu mir sagte sie es wäre mir selbst überlassen ob ich zum arzt gehen würde um penicilien vorbeugend gegen das scharlach zu nehmen!


    lg *:)

    erika24, es ist wirklich unterschiedlich von Arzt zu Arzt. Meiner meinte eben, dass im Falle einer StreptokokkenA-Infektion, sprich Scharlach, man immer noch mit Penicilllin therapieren könne. Und die Infektionen habe ich bei mir selbst immer sehr schnell gemerkt. Sie hätte bei dir ja vielleicht einen Abstrich zur Sicherheit machen können. Aber vorbeugend ist wohl wirklich nicht ganz ohne, weil halt im Falle eines Falles dann das Penicillin nicht mehr richtig anschlagen könnte.

    da meine anderen kinder es immer vobeugend bekommen haben


    ,haben sie bisher auch kein scharlach gehabt! glück oder zufall kann man sehen wie man will! und ich hatte auch keinerlei beschwerden,und bin deshalb auch nicht zum doc gegangen!


    lg *:)

    Dann hast du wirklich Glück gehabt. Ich bin auch bei den Beschwerden zum Arzt gegangen.


    Aber seitdem meine Kinder in der Schule sind und alle drei ihre Mandeln raus haben, ist es auch deutlich weniger geworden.


    Lg

    erika

    die Ärzten sind doch überfordert und zum Aufklährungen haben sie keine Zeit.


    Übrigens habe ich gelesen, dass du vier Kinder hast. Ich bin Mutter von fünf Kindern. Bei uns hatten zwei Kinder scharlach und ich selbst war betroffen vor drei Jahren drei mal hintereinander. Diese Krankheit ist wie eine Plage.


    Man steckt sich damit sehr schnell und oft hat man sie mit kurzen Abständen wie ich. mein Arzt sagte, der hat einen Patienten (schon etwas ältere Man), der das acht mal im jahr hatte.


    Scharlach wird mit Penizillin behandelt.


    Nach zweit Tagen ist man von bakterien befreit.

    Erika, nicht können kommen, sondern Schrlach ist ne Krankheit, die wirklich mit Streptokokken verbunden ist.


    Es ist sehr fiese und schmerzhafte Krankheit

    violka

    ich weiss mein junior ist dann immer todkrank wenn er scharlach hat! und meine kinder wurden vorbeugend mit penicilien behandelt!


    lg

    Ich muss sagen, dass sich unser Kinderarzt und meine Hausärztin schon Zeit genommen haben. Nach der Geburt meiner Tochter ging es mir auch extrem dreckig, meine Ärztin hat mir eine Kur empfohlen und sie auch durchgeboxt. Dies hat mir sehr geholfen. Und als ich wieder vor einigen Jahren in den Teufelskreis Scharlach - Antiobiotika (gegen Penicillin bin ich wohl schon resistent) - Scharlach etc. gerutscht bin, hat sie mich zu einem Hömeopathen geschickt. Und er hat mich wieder hochgepäppelt.


    Jetzt bin ich z.Z. glücklicherweise beschwerdefrei. Aber auch nur mit viel Geduld und guten Ärzten.

    Hallo zusammen!


    War ja gestern bei FA und hab nach dem Streptokokken-Test gefragt. Also wir machen den nächstes mal wenn ich hin geh. Muss ihn aber selbst bezahlen. Was der genau kostet konnte sie mir noch net genau sagen. Aber ist mir im Prinzip Wurst, hauptsache dem Wurm passiert nix.


    Mit meinem Kleinen ist alles ok. War ja zum ersten mal am CTG, die Herztöne sind außergewöhnlich gut. Weiß nicht genau was außergewöhnlich gut ist, aber Hauptsache meinem Junior gehts gut. Ist jetzt etwa 2000g schwer und 40cm groß.


    Cassie 32+1

    Das freut mich, dass mit deiner kleinen Maus alles okay ist.


    Da ja Bakterien sich eventuell nicht an Tests halten, macht die FA denn den Test nochmal kurz vor der Geburt? 36 SSW ist ja ein bisschen vor dem Termin. Und was kann sie dabei genau feststellen? Zahlt denn deine KKasse nichts dazu?


    Lg