Leere Fruchthöhle

    Hallo


    BRäuchte mal Eure Hilfe.


    Bin laut Rechnung in der 8 SSW . War heut bei meiner FA und die hat auf dem Ultraschall nur eine leere Fruchthöhle gesehen. Meinte das läuft wohl auf eine Ausschabung raus !!!!!!!!!!!!!!


    Wer kann mir dazu nen Rat geben????


    Vielen Dank

  • 11 Antworten

    Ja, ABWARTEN!


    Bloß weil du rechnerisch in der 8. Woche bist heißt das noch lange nicht das du auch tatsächlich in der 8. Woche bist.


    Wenn dein Eisprung sich verschoben hat kann es gut sein das deine Schwangerschaft noch gar nicht so weit ist und es daher normal ist das da nur eine leere Fruchthöhle zu sehen ist.


    Wurde dir Blut abgenommen?


    Ich würde mindestens noch 2 Wochen warten und in der Zeit den hcG Spiegel kontrollieren lassen.

    Das hätte er ruhig mal machen können, dann ließe sich nämlich vergleichen ob der Wert ansteigt.


    Hast du einen neuen Termin bekommen?

    Auch wenn es eine leere Fruchthöhle ist, muss das nicht zwangsläufig auf eine Ausschabung hinauslaufen. Ich hatte sowas mal, das wurde dann Windei oder Blasenmole genannt, also eine Schwangerschaft ohne Embryo. Da man da rein rechtlich nicht auf einen natürlichen Abgang warten darf, habe ich das homöopathische Mittel Cantharis genommen, natürlich mit der Gyn und nem Homöopathen abgesprochen. Das waren zwar ein paar sehr schmerzhafte Tage, aber auf diese Weise ging alles von allein ab und eine Ausschabung war nicht mehr nötig.


    Dass sie den HCG-Spiegel nicht überprüft hat, find ich aber auch komisch.

    Zitat

    Da man da rein rechtlich nicht auf einen natürlichen Abgang warten darf,

    Natürlich darf man das. Wenn ein Arzt ohne deine Zustimmung eine Ausschabung vornimmt ist das Körperverletzung.


    Allerdings wird in Deutschland sehr zu diesem Eingriff gedrängt. In anderen Ländern ist das nicht üblich, da wird eher abgewartet und beobachtet ob sich die Sache dann nicht von alleine regelt.

    Also mir wurde damals erzählt, dass das Windei, wenn es keine Schwangerschaft ist, dem Körper schaden kann, weil es bei einem natürlichen Abgang Giftstoffe entwickeln kann. Deshalb wurde die homöopathische Behandlung auch überwacht und die Ausschabung erst ausgeschlossen, als der HCG wieder runter war und der Uterus leer.


    Dass mich niemand auf nen OP-Tisch drücken darf, ist mir natürlich klar.

    Natürlich gibt es bei einem natürlichen Abgang das Risiko für Komplikationen, das gibt es aber bei diesem Eingriff auch. Daher sollte man in so einem Fall die Patientin über beide Möglichkeiten aufklären und abwägen lassen.

    Ich würde auf jeden Fall erst einmal abwarten, ob es nicht doch ein Eckenhocker ist. Ich denke, in der 8.Woche rechnerisch besteht da schon noch Hoffnung, zumal du ja wahrscheinlich den Zeitpunkt des Eisprungs nicht eingrenzen kannst, oder?


    Ich hatte vor fast zwei Jahren auch ein Windei. Nicht beim Abgang kommt es zu einem Problem mit Giftstoffen. Das kann lediglich passieren, wenn das Schwangerschaftsprodukt zu lang im Körper verbleibt, ohne dass er den Abgang selbst einleitet. Das kann auch bei Fehlgeburten mit Embryo oder Fötus passieren, das liegt nicht am Windei. Das geschieht nur extrem selten. Es kann dann zu Fieber und Entzündungen kommen und deshalb wird häufig auf die OP gedrängt, weil die für weniger gefährlich gehalten wird. Ob dem so ist, nun, da fehlen mir die Zahlen. Ich habe die Ausschabung damals gewollt, weil ich wollte, dass es ganz ganz schnell vorüber ist. Ich wollte nicht warten.


    Noch würde ich aber nichts unternehmen lassen, sondern schauen, ob sich nicht doch noch was zeigt.


    Alles Gute,


    Birnbaum

    @ Bea25

    mir ging es vor einigen Wochen auch wie dir!! Lt. Arzt war ich damals in der 7. SSW (genau 6+4) und es war kein Herzschlag sowie auch kein Embryo sichtbar.


    Er erklärte mir auch, dass wenn bei der nächsten Untersuchung (10 Tage später) immer noch nichts ist, müsste ich zur Ausschabung. War dann erstmal total geknickt!!


    Und 10 Tage später...... -> Embryo mit schlagendem Herzen und aufgrund der SSL des Embryos erfuhr ich dann, dass ich sogar schon weiter war, sprich bei mir war damals auch schon die 8. SSW, als kein Herzschlag zu sehen war.


    Entspann dich, mach dich nicht so fertig wie ich damals! Wirst sehen, wird alles gut! @:)

    Mach dir mal keine Sorgen es kann auch sein das dein Eisprung etwas später war und der Embryo erst in ein paar Tagen zu sehen ist. Manchmal ist das halt etwas spät.

    Ich bin jetzt in der 13ssw und bis zur 8 war üüüberhaupt nichts darstellbar was nach baby aussah. Einen tag später war dann plötzlich ein riesen baby zu sehen mit herzschlag und traummaßen für meine ssw. Bei der letzten vorsorge hat sich herausgestellt dass mein zwergi erstens ganz in einer ecke der gebärmutter sitzt und diese zweitens noch nach hinten weggeknickt ist sodass man im ultraschall das, zwar vorhandene , baby nicht richtig darstellen konnte


    Lass dich nicht verunsichern und bestehe auf eine hcg kontrolle! Daumen sind gedrückt @:) :)*