Lösung für blondierte Haare in SS

    So, zuletzt wurde hier in diesem Forum 2005 etwas geschrieben, aber ich denke, dass nach wie vor dazu tendiert wird, in der SS nicht zu färben.

    Habt ihr eine gute Idee, was ich mit meinen Haaren machen kann?

    Ich habe bisher platinblonde Haare, etwa schulterlang. Meine natürliche Haarfarbe ist straßenköterblond mit eta 70-80% Grauanteil und nicht schön. Kann man irgendwas machen, dass es nicht allzu grausig aussieht? Denn der Ansatz wächst schon sehr extrem nach... gerade tendiere ich dazu, den Ansatz so lange rauswachsen zu lassen, bis ich die Haare radikal abschneiden kann... Ich hatte die Haare vor 2 Jahren noch raspelkurz, das dürfte nicht so problematisch sein, aber vielleicht gibt es ja noch Alternativen? Wie macht ihr das? Ich denke ja mal, hier werden viele vor ihrer SS gefärbt gewesen sein :)

  • 5 Antworten

    Nee, kann man eigentlich nicht, wenn man Tönen oder Färben komplett vermeiden will. Du könntest versuchen, sie so zu kämmen, dass der Ansatz nicht so auffällt. Das geht allerdings nur bei stufigem Haar einigermaßen und auch nicht immer, je nach Schnitt. Aber wenn du platinblond (ist ja auch iwie grau) gefärbt hast und von Natur aus straßenköterblond bist, fällt das doch nicht sooooo sehr auf. Schlimmer wäre, wenn Dir bei gelbblond oben schwarz herauswachsen würde.

    Nimm es halt hin, oder , wenn Du nicht an dem langen Haar hängst, schneide Dir einen Mecki.@:)

    Am langen Haar hänge ich nicht so sehr wie an einer schönen Farbe :) Aber wer weiß, vielleicht sieht es mit dem Grauanteil ja doch ganz nett aus. Manche Leute färben sich das EXTRA :) Ich habe meine natürliche Haarfarbe seit vielen Jahren nicht mehr gesehen, das wird ein Spaß.

    Ich empfinde den Kontrast schon als stark, aber schlimmer fänd ich es vermutlich bei dunkelbraunen Haaren, wenn da der graue Straßenköter nachwächst.

    Durch den Schnitt kann ich es eher weniger kaschieren, aber vielleicht ja durch Tücher oder so. Mal schauen.

    Lass die Haare etwas wachsen und dann färbst du unterhalb des Ansatzes alles in der Naturhaarfarbe. Aufpeppen kannst du das ganze mit Foliensträhnen.

    Wichtig ist ja nur dass nichts an die Kopfhaut kommt. Ein guter Frisör kann das gefahrlos machen.

    ich habe in der Schwangerschaft 2x Strähnchen machen lassen ohne Probleme. der Frisör wusste bescheid und hat extra mehr Abstand zur Kopfhaut gelassen.

    bei blonden Haaren kannst du zur Not auch auf Naturhaarfarben zurückgreifen, einfach beim vertrauensvollen Frisör beraten lassen.

    Das ist eine Idee, was ratlos sagt. Zurück in die Naturhaarfarbe und nicht bis zur Kopfhaut färben, was man ja auch nicht muß, wenn eh die Naturhaarfarbe zurückgefärbt wird. Wenn der Friseur die 1:1 trifft, hast du wieder einheitliche Haare.