Magnesium bei ss-planung bzw früh-ss?

    so, habe mir soeben mal eine packungmit magnesium-tabletten in ner drogerie geholt.


    was habt ihr für erfahrungen in bzw vor einer ss mit magnesium gemacht?


    hatte letzten sonntag eine fg in der 7. ssw. fruchthülle hatte sich nicht richtig entwickelt.


    hatte als ich noch ss war auch herzrasen und kribbeln in den fingern 2x.


    hab gelesen, dass sowas symptome in der ss sind dass magnesium fehlt.


    hab gestern meinen fa gefragt ob ich jetzt schon vorsichtshalber für eine erneute ss magnesium nehmen solle. er meinte nein, ich solle nur weiter die folsäure zu mir nehmen.


    wie seht ihr das


    schaden tuts ja auf keinem fall...


    aber wirkt sich die einnahme stark positiv auf die ersten wochen in ner ss aus?


    habe jetzt tabletten die 380 mg enthalten, reicht das erstmal???


    ganz liebe grüße


    katha

  • 26 Antworten

    magnesium

    hat soweit ich weiss nichts mit einer FG zu tun..


    es hilft dir bloss diverse symptome zu lindern...


    schaden würde es wohl nicht aber was positives für die SS wirst du auch nich erwarten dürfen denk ich. wenn du jetzt magnesium magel hast dann hilft es dir sicherlich.


    für die SS ist nur die folsäure (die keine FG verhindern kann sondern für den fötus wichtig ist) und ansonsten halt ne gesunde ernährung wichtig :-)


    alles gute


    *:)

    guckguck itsi*:).


    ich meine ich hab gelesen, dass es für die fruchthülle wichtig sein könnte, damit die richtig gebildet bzw robust ist.....


    ich war ja grad mal in der 7.ssw, kriegt man da auch schon mangelerscheinungen????


    kann mir das herzrasen und kribbeln in der hand nicht anders erlären.... hatte zwar früher schonmal herzrasen, aber ist ne zeit her.


    kann man denn magnesium überdosieren?


    die tabletten haben ja schon 380 mg, und wie schauts dann mit lebensmitteln aus....


    ich meine wenn ich die tabletten nehme und lebensmittel zu mir nehme die auch magnesium enthalten, kann ich da was überdosieren?


    liebe grüße

    also alles was das magnesium tun kann

    soweit mir das mein FA erklärt hat, ist krämpfe vermeiden...


    ich hatte nach den 2 FGs ja auch nach jedem strohhalm gegriffen und hätte zur not wochenlang nur tabletten geschmissen wenns hätte sein müssen..


    aber mein FA meinte dass da nichts hilft...


    das einzige was ne gefahr fuer ne SS ist, ist dass entweder durch gelbkörperschwäche das ei abgeht oder das der körper ne fehlentwicklung des kindes feststellt, die so fatal war dass das kind nicht lebensfähig wäre.


    bei dir hat der FA leider kein baby feststellen können, von daher gibts die möglichkeit das schon ganz früh ne zelle sich nicht entsprechend geteilt hat so dass dein körper ganz früh "gesagt" hat das hat keinen sinn, oder dass die eizelle gar nich richtig befruchtet war und dann dadurch die fruchthülle leer geblieben ist...


    was mir überdosierung ist weiss ich nich genau, ich hab während der SS als ich zu krasse übungswehen hatte 4 kapseln am tag nehmen dürfen (weiss grad nich wieviel mg in meiner waren..)


    generell sollte man aber mit nahrungsergänzungsmitteln vorsichtig sein, viel hilft viel stimmt halt nich immer, also würd ich mich halt strikt a die packungsanweisung halten :-)

    was ist eigentlich eine gelbkörperschwäche


    und was meinst du mit einem nicht richtig befruchtetem ei?


    klar, nach ner fg macht man sich halt so manche gedanken woran es gelegen hätte können, und klang mir u.a. plausibel, dass evtl wg einem mangel irgendwas sich nicht richtig bilden konnte......


    lg

    Hallo Katha!


    Überdosieren kann man das Magnesium eigentlich nicht, ich hab jetzt in der SS 600mg am Tag genommen. Hatte aber dadurch zum Schluß ziemliche Darmkrämpfe. Wenn Du zuviel hast, merkst Du das an Durchfall. Aber 380mg wie in deinen Tabl. ist schon viel. Ich hatte vom Arzt 150mg Kapseln bekommen. Hab dann halt 4Stck genommen.


    Aber ich denke auch nicht, dass du damit einer FG vorbeugen kannst. Aber schaden tut Magnesium auch nicht. Achte halt auf Wadenkrämpfe, die sind ein ganz deutliches Zeichen für einen Mangel!


    *:)

    gelbkörper

    ist das teil das am eierstock bleibt wenn das ei gehüpft ist. es bleibt dann halt 14 tage und verschwindet wenn keine SS eingetreten ist (verkümmert) und die blutung setzt ein...


    wenn eine SS eintritt bleibt der gelbkörper und verhindert damit dass die blutung eintritt und garantiert dadurch die versorgung des kindes. wenn dann die plazenta übernimmt braucht man ihn glaub ich nimmer.. das ist dann glaub ich nach etwa 12 wochen..


    weiss das grad alles nimmer sooooo genau..


    eine nicht richtig befruchtete zelle waere ein windei.. es kann ab und an passieren dass sich ne unbefruchtete zelle einnistet und da kann dann halt ausser ner fruchthülle nichts drin wachsen..

    Hallo Katha!


    Ich weiß, du willst dir und deinem Körper nur gutes tun, aber wirf dir net zu viele Tabl. oder Vitamine ein. Damit erreichst du gar nix.


    Nimm die Folsäure und ansonsten lass deinen Körper entscheiden, wann er bereit ist für ne SS. Du kannst mit Magnesium oder sonstigen Mittelchen keine SS begünstigen.


    Wichtig ist eine gesunde Ernährung und auch eine gesunde Psyche.


    Du hast NIX falsch gemacht in der letzten SS!!!! Dessen musst du dir bewußt sein. Hör auf, irgendwelches Zeugs zu schlucken. Es schrumpft nur deinen Geldbeutel.


    Ob man sich "überdosieren" kann, weiß ich net. Bei Vitaminen kann es sogar gefährlich sein, wenn man zu viel nimmt. Wenn du dich aber "normal" ernährst, bekommst du genug Mg über die Nahrung.

    die gelbkörperschwaeche

    ist verdaechtig wenn zb das hcg im blut zu niedrig ist oder die phase nach dem eisprung beim nich eintreten einer SS weniger als ich glaub 12 tage is.


    es kommt in ner schwangerschaft dann zu schmierblutungen, kann aber behandelt werden...


    gelbkörperschwäche ist recht selten und kann mit hormon preparaten nach dem einsetzen der SS behandelt werden.


    ich war davon überzeugt ich hätte mein letztes deswegen verloren weil ich 3 tage schmierblutungen hatte...


    aber dann wäre diese nich so easy abgelaufen... den entweder man hat gks, oder nich.


    wart erst ma ab und gönn dir und deinem körper ruhe.. es ist im moment nicht leicht locker zu lassen, aber es wird wieder


    :°_

    hmmmm, mein fa meinte gestern zu mir, dass wenn meine regel ausbleibt ich sofort zu ihm wieder hin soll. er würd mir dann tabletten(vaginal?!) verschreiben..... .


    mein hcg wert war bei so ca. 250 letzte woche (als er sah dass die fh zu klein war bei 5+).


    hmmmm.......


    aber wenns eine gelbkörperschwäche wirklich so selten ist, dann meinte er bestimmt wg was anderem die tabletten?!


    oh man, ist alles zum verrücktwerden.....


    jetzt hoffe ich glaub ich erstmal auf meinen es....

    die tabletten

    wären wohl utrogest die man vaginal gibt (sind eigenlich oral bei wechseljahr beschwerden), da ist ein hormon wie hcg drin..


    ich hatte die auch bekommen´, brauchte sie aber nicht nehmen.


    wenn du nu wieder SS wirst und gleich ihn gehst kann der arzt dir blut nehmen und schauen ob der wert passt, und wenn er niedrig ist nimmst die tabletten. :-)

    und wofür sind die dann gut


    hatte mir ja eigentlich geschworen, dasss ich frühestens zwei wochen nach dem nmt zum fa hin gehen würde......:-(.


    kann ich jetzt knicken....

    hier mal ein paar wichtige Aspekte

    Das Mineral und Spurenelement Magnesium wirkt entkrampfend. Es ist wichtig für das Zusammenziehen und Entspannen der Muskulatur und fördert die Durchblutung und Sauerstoffzufuhr. Außerdem hat es eine wichtige Bedeutung für diverse Stoffwechselvorgänge im Körper und für die Mineralisierung der Knochen. Magnesium ist wichtig für das Wachstum der Gebärmutter und somit auch für die Versorgung und den Knochenaufbau des Fötus. Der Fötus lagert in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft täglich 5 - 7,5 mg Magnesium ein.


    Symptome bei Magnesiummangel und Risiken in der Schwangerschaft


    Die ersten Symptome bei Magnesiummangel sind auch bei Schwangeren häufig Wadenkrämpfe. Aber auch Taubheit in den Fingern, Ödeme (Wassereinlagerungen), Herzrasen, Abgeschlagenheit, Depressionen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen können auftreten. Nicht zu vergessen sind vorzeitige Wehen, die das Risiko einer Frühgeburt bergen. Manche Frauenärztinnen verschreiben routinemäßig Magnesium gegen Wadenkrämpfe und vorzeitige Wehen.


    Ich trinke täglich 2 Biolectra Magnesium Brausetabletten, die haben mir besonders in den ersten Wochen bei den Bauchschmerzen geholfen. Schaden kann es nicht, der Körper speichert Magensium nicht, sondern scheidet den Mineralstoff aus, wenn zuviel im Körper ist. Der Körper verwendet daher nur soviel, wie er auch benötigt. Leider nimmt man mit der täglichen Nahrung oft zu wenig Magnesium zu sich. Gut sind nach wie vor Bananen.


    LG :-)

    Hallo katha!


    Hatte auch ne FG und weiss wie du dich fühlst.Ich merke wie du nun mit aller Macht wieder schwanger werden willst,aber tu dir doch selber den Gefallen und gib dir ein wenig Ruh.Ich bin im Nachhinein froh,das ich erst 2 Blutungen hatte und nun erst wieder hoffen kann.Mensch,nimm es mir nich böse,aber lass es etwas langsamer angehen,denn du musst die FG ersmal verkraften und nich die verlorene ersetzten wollen.Ich weiss das dies nich so einfach ist,aber wie gesagt,rückblickend kann ich sagen,das es mir gut tat zu warten.Sei nich böse,aber denk mal über meine Worte nach.