Meist nur rechts Unterleibsziehen- Eileiter-SS?

    Hallo ihr Lieben *:)!


    Ich hoffe, ich nerve nicht.


    Ich bin heute 6+6 und habe die ganze letzte Zeit schon festgestellt, dass ich dieses typische Unterleibsziehen meistens nur rechts habe.


    Ich habe mir erst am Dienstag, 07.02. meinen ersten FA-Termin geben lassen, weil ich schon mal eine FG hatte u mir dieses Zurückgestufe nicht wieder geben wollte.


    Nun bin ich aber heute schon wieder so am Ende, weil dieses blöde dumpfe Gefühl nur rechts nicht aufhört :°(. Mann, ich war bisher eigentlich frohen Mutes, dass diese SS etwas wird, weil mir die letzten 3 Tage auch schon extrem übel war, aber das einseitige Ziehen macht mich in dem Punkt wahnsinnig, zu glauben, dass es eine Eileiter-SS ist.


    Kann mir jemand etwas dazu sagen???

  • 15 Antworten

    Hm, ich habe bis jetzt nur gelesen, dass man bei einer Eileiter-SS irgendwann Wahnsinns-Schmerzen bekommt ...


    Ich glaube einfach nicht, dass es bei dir sowas ist. Warum soll es denn überall ziehen? Dehnen sich halt gerade rechts die Mutterbänder. Mach dir nicht so viele Sorgen (ist schwer, ich weiß, hatte auch mal eine FG). @:):)^

    Hi Betrüger!


    Kann dich auch beruhigen, ich hatte auch nur rechts dieses Ziehen. Bei ner ELS hat man glaub ich, wahnsinnige Unterleibsschmerzen....


    Wie doll ist es denn? Mensähnlich?? Das hatte ich auch.:)^ Mach dir keine Sorgen.

    Hallo *:)!

    Nein, es ist nicht doll. Es tut auch nicht weh, wenn ich drauf drücke.


    Nur eben fast immer nur rechts...


    Danke euch @:)!!!

    hallo!


    Ich habe schon viel von Frauen mitbekommen die eine Eileiter SS hatten und hörten sich ganz anders als du.


    Sie haben starke Blutungen nicht selten gehabt und wahnsinnige Bauchschmerzen.


    Bis Dienstag sind noch drei Tage. Versuche nicht daran zu denken und entspanne dich etwas. Ich hatte auch seitlich Beschwerden gehabt. Weiß nur nicht welche Seite es war.


    Aber ich denke es war Rechte, weil ich immer dachte, mein Blinddarm nicht ok ist


    LG, Vio

    *:) ich hatte das damals auch am anfang der ss das ich entweder nur rechts..und das vermehrt und dann manchmal eher ganz selten links dieses ziehen hatte. weiss der geier. lach.


    aber alles ist ok. und bei dir mit sicherheit auch mach dir keinen kopp siehst ja das die anderen das auch hatten.

    @ :) Jule*30ssw*

    Ich kann dazu auch mal wieder was sagen...

    jedesmal hatte ich Angst, daß es eine EL-SS sein könnte. Es hat auch auf der einen Seite viel seltener gezogen, als auf der anderen. Ich hatte fast immer nur auf einer Seite das Ziehen. Und in dieser SS hatte ich bislang 3x stundenlang ganz starkes Unterleibsziehen, fast immer auf der linken Seite, fand ich auch komisch. War aber scheinbar ganz normal! Ich habe gelesen, daß man immer an der Seite mehr Beschwerden hat, wo das Ei befruchtet wurde. Mach Dir also keine Gedanken! Bis Di ist ja nicht mehr lange hin! Das wird schon! Glaub mir einfach :-)

    Mmh,

    jetzt komm ich mir fast ein bisschen vor als hätt ich ne Psychomacke |-o ;-).


    Aber ich hab das noch nie so rausgelesen, dass das echt bei vielen so war.


    Deswegen dachte ich schon wieder bei mir stimmt schon wieder was nicht!


    Stimmt, bis Dienstag hats die längste Zeit gedauert. Die paar Tage schaffe ich nun auch noch u dann ist hoffentlich alles bestens :)^.


    Mein Magnesium werde ich dann wieder brav nehmen, hatte es ja schon mal regelmäßig gemacht...


    Nochmal danke @:)!

    hallo

    also da ich schon eine eileiterschwangerschaft erleben musste (leider), kann ich dich auch beruhigen. das sind wahnsinnige schmerzen und nicht nur ein ziehen. hatte die schmerzen ständig und auch nur rechtsseitig, da die ELS eben rechts sass. anfangs wurde sie von den ärzten sogar als blinddarmentzündung diagnostiziert!!!! unglaublich aber wahr...waren schlimme 6 wochen für mich.


    bin jetzt wieder schwanger (fast 27. woche) und hatte dieses typische ziehen auch nur meistens rechts. also mach dir keine so bösen gedanken, wird schon alles gut gehen. wünsche dir alles gute @:)

    Bei meine Schwägerin hat die Ärztin Eileiter SS fest gestellt und es war keine. Sie hatte nur Flussigkeit in rechten Eierstock und sie war normal intakt SS.


    Sie haben die Flussigkeit abgesaugt und es ging weiter gut.


    Die verschwindet aber auch von alleine.


    LG, Vio

    darf ich mich mal reindrängeln und ganz naiv fragen, was bei einer Eileiertschwangerschaft passiert? Bzw. was die Konsequenzen sind, wenn die festgestellt wird??

    @ dasissja:

    ich versuchs mal zu erklären (falls ich Müll rede, korrigiert mich bitte-bin nicht vom Fach)


    Also normalerweise nistet sich das Ei in der Gebärmutter ein. Es wandert vom Eierstock in die GM.


    Bei ner EileiterSS nistet sich das Ei aber im Eileiter ein und wandert von da auch NET mehr in die GM. Aber im Eileiter kann es ja net wachsen/sich entwickeln....demzufolge MUSS es entfernt werden.


    leicht gesagt: es hat sich einfach "falsch" eingenistet.