• Mönchspfeffer - wer hat erfahrungen - bitte hilfe

    hallo an euch *:) so war heute bei meiner FÄ, alles ok außer der kleinen zyste, die wir aber in griff haben und regelmäßig kontrollieren. die zyste hat jetzt nur meine zyklus verschoben, aber sonst alles ok. sie meinte auch das ich trotzdem ss werden kann :-D eisprung war ja nachweislich auch da. sie riet mir zu mönchspfeffer, habs auch schon gekauft und…
  • 18 Antworten

    ich bin auch am hibbeln. habe aber weder mp noch diese tees ausprobiert. ich warte bis zum 13ten und wenn meine mens dann kommt, versuche ich es mit diesen hilfsmittelchen :-)

    @ pepsi

    aber diese hilfsmittel können das ganze doch nur unterstützen!! ich nehms ja auch erst seit 3 wochen (tees). aber so weiß ich das ich was dafür tun kann.


    streß läßt sich leider nicht vermeiden, denn hab ich in der arbeit leider immer. (meine kollegin geht ab morgen in mutterschutz, toll gell, bei der hats geklappt trotz streß) und druck hab ich automatisch, weil ja nur "frau" schuld ist. männe ja kaum. heute bekommen wir sein endergebnis. das vorab war ja schon mal ganz gut. also wird da auch nichts sein bei ihm. und bei mir ist ja auch alles ok außer der zyste. und die FÄ meinte die stört nicht beim ss werden. das geht trotzdem auch, wenn es passieren sollte. aber ich habe einfach das gefühl, das ich immer die schuldige bin, obwohl ich soviel dafür tue. viele geben mir dazu dieses gefühl. und das muß ich lernen, das ich mir das nicht auflade.

    @tinka

    im wievielten ÜZ bist du??


    ich versuchs halt mal mit diesen sachen. ob sie was bringen wird sich zeigen. ich hoffe halt drauf!!!

    Hallo- habe eben den faden gelesen: zum Thema sich selber Drcuk machen- habe beim googeln einiges darüber gefunden: es ist NICHT wissenschaftlich erwiesen, dass ein starker Kiwu die Empfängnis beeinträchtigt. Was ich aber persönlich glaube ist, dass einen das ständige beschäftigen mit dem Thema einfach persönlich sehr, sehr stresst und dann ein Zyklus sich anfühlt, als ob er eeeewig dauert. Das fand ich ganz einfach total anstrengend und habe mich z.B. einfach mal aus diesem Forum hier verabschiedet, um nicht laufend darüber zu lesen und zu schreiben. Einen Zyklus später war/bin ich ss, aber ich glaube da sind keine Zusammenhänge zu sehen. Schuld hat sowieso keiner (ausser er/sie verweigert Sex)- bitte vergess solche Gedanken ganz, ganz schnell, ja?


    Auf alle Fälle habe ich auch immer fleissig meine Tees getrunken und den Möpf genommen- das gab mir zumindest ein Gefühl der Kontrolle.... Und wer weiß, für was es noch gut war!


    Drück Dir immer noch ganz fest die Daumen- und der eine Eierstock macht das schon :)^ Sind ja nur ein paar Wochen, dann klinkt sich der andere ja auch wieder in die Produktion ein ;-D

    na ja.... üz kann ich schlecht sagen. seit 8 jahren verhüten wir nicht mehr. aber durch viel stress haben wir auch nicht oft sex zum richtigen zeitpunkt gehabt. haben es mal ein halbes jahr intensiv darauf angelegt, aber hat halt nicht geklappt. jetzt versuchen wir es noch einmal seit januar. ich hoffe, dass es diesmal klappt, sonst holen wir uns ab sommer professionelle hilfe. spermiogramm haben wir schon machen lassen, war i. o.