Noch ne Frage zum asl-Titer

    Hab seit mehreren Monaten nen zu hohen asl-Titer (Streptokokken). Allerdings weiss kein Arzt so recht, was den erhöhten Wert auslöst. Weiss viell. jmd. ob das in irgendeiner Art die Schwangerschaft beeinflusst?


    Zudem wurde bei meinen Blutuntersuchungen bei der FÄ ein Kälte-Antikörper im Blut festgestellt. Weiss da jmd, was genau das ist?

  • 9 Antworten

    Der ASL-Titersteigt an bei Infektion mit Streptokokken und ist bis zu sechs Wochen danach nachweisbar.


    Hast du das schon seit mehreren Monaten,so liegt möglicherweise noch eine Infektion vor.


    Wenn du keine Symptome hast,ist es natürlich die Suche nach der Nadel im Heuhaufen...:-|


    Hast du eine abgelaufene, vielleicht nicht ausgeheilte Mandelentzündung? Irgendwo eine Eiterung ?


    Ob es Auswirkungen auf die Schwangerschaft hat, hängt von der Ursache ab.


    Die Kälteantikörper : Dein Körper hat Antikörper gebildet, die rote Blutkörperchen zum Verklumpen bringen können.


    Die bei dir vorhandenen Mengen reichen nicht aus, um Probleme zu machen, wie deine Ärztin dir ja schon erklärt hat.


    Kälteantikörper heißen so, weil eine Absenkung der Temperatur zur Verstärkung der Verklumpung führt.


    Gruß

    ich hatte die letzten 2 jahre über öfters ne mandelentzündung, hab die auch mit penicillin behandelt. die wollten mir ja eigentlich jetzt im februar die mandeln rausnehmen, aber jetzt bin ich schwanger. aber es garantiert mir ja keiner dass die werte sich wieder normalisieren wenn die mandeln draussen sind!! und die mandeln sind mir eigentlich wichtig! es ist schliesslich nix umsonst im körper. die hno-ärztin meinete allerdings, dass die mandeln sehr vernarbt wären... ach ich weiss ja auch nicht

    Ne, das kann dir natürlich niemand sagen, ob es nach der Entfernung der Mandeln besser wird.


    Aber wenn du im Moment keine Beschwerden hast, kannst du die Entscheidung ja auch noch bis nach der Schwangerschaft vertagen...


    Ich wiederhole mich da, aber vielleicht besprichst du deine ganzen Ängste und Befürchtungen mal mit deiner Gynäkologin,statt dich hier durch Teilinformationen immer mehr zu ängstigen...

    ja ok, haste recht! bin eh bei sämtlichem verunsichert, seit ich mich hier ein bischen durch die runden gelesen habe...

    Kälteantikörper :

    Wenn deine Ärztin dir gesagt hat, es sei unbedenklich, dann glaub es in diesem Fall.


    Menschen,die sehr hohe Werte bei diesen Antiköpern haben, haben dann auch bei Normaltemperatur schon eine Verklumpung,es werden kleinste endständige Blutgefäße verschlossen (taube abgestorbene Finger etc.)


    Aber das trifft ja auf dich nicht zu, sieh es einfach als Zufallsbefund ohne Folgen für dich.Es wird halt routinemäßig untersucht, und wenn in der Schwangerschaft Antikörper nachgewiesen werden, untersucht man sie genauer.


    Keine Panik !;-D

    jetzt erzählst du mir das mit den tauben fingern.... seit letztem frühjahr ungefähr hab ich ständiges kribbeln in den fingerkuppen. also nicht ständig aber ziemlich oft! dachte eigentlich es käme viell. vom rücken, weil der mir mit meinen 20 jahren auch schon probleme bereitet (würde mal gerne wissen was ich falsch mache), aber jetzt, wo du sagst, dass das von den antikörpern kommen kann... ich frag am dienstag meine fä, hab dann eh nen termin.

    Irgendwas mache ich falsch...;-D,je mehr ich dich beruhigen will, desto panischer wirst du.


    Wir reden hier nicht von gelegentlich kalten Fingern oder Kribbeln in den Fingern, das hat jeder mal.


    Gerade wenn du ständig am PC sitzt, ist sowas problemlos über Verspannungen zu erklären.


    Glaub mir, wenn du wirklich zu hohe Kälteantikörper hättest, dann wüsstest du das.....


    So, jetzt mach dich und dein Würmchen inside nicht weiter panisch...geh raus und genieß den Schnee....*:)