• Nochmal Übelkeit!!

    Hallo, ich wollte mal wissen was es für Hausmittelchen gegen die Übelkeit gibt. Oder irgendwelche Gewohnheiten die euch irgendwie geholfen haben. Und wie war das mit der Übelkeit bei euch? Den ganzen Tag oder nur morgens? Würde mich auch mal interessieren. Übergeben muß ich mich nicht, auch wenns manchmal kurz davor ist. Aber mir ist oft so übel dass…
  • 119 Antworten

    von diesen Akkupunkturbändern hab ich mal gehört, aber Erfahrungen hab ich keine.


    Gestern abend ging es mir seit Wochen mal wieder RICHTIG GUT!!! Keine Übelkeit, kein flaues Gefühl NIX!!!!! Es war ein Traum. Ich habe endlich mal wieder gelacht und meinem Schatz kamen sogar einmal kurz die Tränen, weil er sich so freute, dass mal wieder ein Lächeln in meinem Gesicht war.


    Ich war soooo happy!


    Naja leider hielt es nicht bis heute an, es ist mir im Moment zwar nur sau- flau im Magen....aber ich fühl mich eben wie die letzten Wochen unwohl.


    Aber ich habe nun endlich doch mal Hoffnung,dass es besser wird, nachdem ich gestern erleben durfte, einen ganzen Abend ohne Übelkeit zu leben. ----> ICH DANK DIR MEIN BABY!!!!!!!

    hallo

    ich kann euch alle so gut verstehen ich hatte 2 monate lang ununterbrochen übelkeit und erbrechen mit der 5 woche hat es angefangen bis zum ende der 12 SSW. Bei mir hat auch nichts geholfen. Es war wirklich schlimm.

    *schiebmalhoch*


    denn mir ist immer noch kotzübel...und vielleicht hat ja eine noch nen Tipp, den ich noch nicht ausprobiert hab

    Also mir war es ab der 6. Woche 24 Stunden am Tag schlecht.


    Ich mußte mich sogar erbrechen, wenn nachts auf die Toilette gegangen bin. Es war vollkommen egal was ich getan habe, ob ich gelegen oder gesessen, gelaufen oder gestanden bin...es war mir immer übel.


    Am Anfang dachte ich: "Hey cool, ich bin schwanger - mir ist übel. Super!" war richtig stolz, daß ich dazu gehörte.....drei Tage lang!


    Das einzige, was geholfen hat, war Auto fahren. Bin ich 100 m gefahren, war es weg. Stand ich an einer Ampel ging es sofort wieder los. Flugzeug fliegen war auch super. Das ware 10 Stunden pure Wohltat. Ich wollte schon zum Piloten gehen und ihn fragen: "Schauen sie, da ist eine Turbulenz - fliegen Sie doch mitten rein - es tut mir so gut!" ;-)


    Perfums waren auch der Horror. Ich konnte lange nichts benutzen und mein Mann hat sich am morgen in der Garage eingsesprüht bevor er zur Arbeit gegangen ist.


    Zähne putzen war ein Abendteuer von Gewürge und Gekäke - auch nachdem die Übelkeit dann weg war!

    Zitat

    oder grellen Farben muß ich mich fast übergeben

    Das kann ich zu 100% bestätigen!!! Ich habe in der 9. Woche eine sehr gute Freundin besucht. Für eine Woche. Diese Freundin ist ein riesen Fan von diesem einen Formel 1 Fahrer - Fernando Alonso. Die ganze Wohnung ist voller Poster von dem. Das ist im Grunde kein Problem - mein Problem war dieser krachert blaue Rennanzug....dieses blau hat mich die eine Woche fast um den Verstand und meinen Magen um den letzten Inhalt gebracht.


    Nach dieser Woche musste ich alles blaue im Haus verstecken und konnte auch keine blauen Klamotten mehr anziehen.


    Bis heute (35 +3) und obwohl diese Übelkeit seit der 12-13. Woche komplett weg ist, kommt sie sofort wieder wenn ich diesen Typen in diesem blauen Anzug in der Zeitung oder im Fernsehn oder so sehe.Oder wenn irgendwas diesen Blauton trifft!

    twister sister

    sorry, aber wenn ich deinen Beitrag lese, muss ich fast ein wenig lachen. Es klingt irgendwie so ulkig. Dir war sicher net zum lachen, aber ich stell mir grad vor, wie du vo nem blauen Poster stehst und würgen musst.;-D Grelle farben machen mir gar nix.


    Auch die Sache mit dem Flugzeug klingt krass- ich würd mich brechen, wenn da Turbolenzen wären....schon der Gedanke würgt mich.


    Aber ansonsten kann ich alles nachvollziehen. Ich hasse Parfum und kann selbst frisch gewaschene Wäsche net mehr riechen.


    Mein Freund musste sich neulich nackig ins Bett legen, weil er mit einem "frischen" T- Shirt neben mir lag und mir sooooo übel wurde.


    Was mich allerdings wieder voll aufgebaut hat, dass deine Übelkeit in der 12-13. Woche weg war!! Ich kann also hoffen!!!!!

    @ amely

    Lol... so eine ähnliche Situation hatte ich gestern abend. Mein Schatz war baden und kam danach ins Bett. Ich will mich an ihn rankuscheln und mir wurde richtig schlecht von dem Badezusatzgeruch den er an sich hatte.


    Unsere Männer dürfen sich also nicht mehr waschen und dürfen nur noch nackt rumlaufen ;-D

    genau...auch Düfte animieren zum kotzen

    Ihr lieben Kotzbrocken!


    Bin zwar lt. Mutterpaß in der 22. Woche..aber weil mein Zyklus immer unregelmäßig war....das Kind so eingerollt liegt, dass es


    nicht vermessen werden kann, kann mir keiner sagen wie weit ich tatsächlich bin...da ich im groben die Zeugungswoche weiß, schätze ich selbst 20. Woche.


    Das mit den Düften kenne ich auch...das mit Farben weniger...


    vor der SS hab ich meinem Verlobten ein Deo von Axe gekauft..fand den Geruch damals männlich aufregend..


    mittlerweile kommt mir alles hoch wenn ich es nur entfernt rieche...


    Gut vom Geruch her vertrag ich das "bebe" Deo...kann das aber schlecht einem Mann zumuten, dass er es bei sich auftragen soll..


    hab ein sensitive for men Deo von Nivea gekauft...ist etwas


    besser als das Axe...aber er darf es auch nur in geringem Maße verwenden.


    Ich selbst musste mir heute mal wieder Zofran holen...ohne kotz ich leider immernoch alles aus...incl. einen Berg Galle.


    Auch für die Speiseröhre brauch ich was spezielles, weil manchmal


    hängt das Essen zwischen Hals und Magen irgendwo in der Speiseröhre..dann íst mir totschlecht...für Stunden...ich versuche zu würgen..es kommt nichts..und Stunden später kommt es dann


    raus...Danach geht's wieder besser.


    War gestern beim FA...Geschlecht ist immernoch nicht erkennbar...unser Junior ist halt sehr schüchtern.


    Nächste Woche ist Termin bei der Feindiagnostik.


    Die Hebamme hat wiedermal die Kontrollwerte in den Mutterpaß eingetragen...dabei festgestellt, dass ich schon wieder ab- statt


    zugenommen habe...


    Sie hat daher was interessantes angeregt. Ich werde das ganze


    in einem Extra-Beitrag kurz erklären.


    Einstweilen gute Besserung an alle von Übelkeit ind Erbrechen Geplagten :-)

    Oje Marianna

    gehts dir noch net besser:°_


    Ach menno, das ist aber auch doof.


    Na immerhin hast du ja nun Halbzeit und ich wünsche dir von Herzen, dass es dir bald besser geht.


    Bin gespannt auf deinen Extra Beitrag, was die Hebamme gesagt hat:)*

    Beitrag ist fertig.


    Noch éine tolle Story...


    Als ob die Übelkeit nicht schon "toll" genug wäre...


    Am Samstag hatte ich dann doch mal Hunger auf einen Kuchen


    und wollte was backen. Im Internet hab ich ein tolles Rezept für einen Milchnitte-Kuchen gefunden.


    Klappte alles toll. Am Ende sollte man den Kuchen mit Schokoraspeln garnieren.


    Hatte extra tolle Milka Vollmilch gekauft. Hatte aber leider weder


    Raspel noch Vierkantreibe oder ähnliches.


    Hab zum Gurkenhobler gegriffen und mir Haut und Nagel vom


    rechten Mittelfinger gleich mitweg gehobelt..


    waren höllische Schmerzen...das Blut hat fast nimmer aufgehört zu fließen...war allein. Mein Schatz außer Haus.


    Hab ganz dilletantisch ein Pflaster drum gemacht..hab es garnimmer abbekommen...alles Blut verklebt...


    dann kam mein Schatz..wollte es abmachen..ich hab gebrüllt vor Schmerzen..(bin auch ultra wehleidig..und das schon immer)


    Am Montag hat er dann endlich das Pflaster abmachen dürfen...


    jetzt hab ich eine Mullbinde um den Finger und kann weder richtig gut mit der Hand schreiben noch am PC...


    Jeder fragt was ich habe..weil es auch grad der "Stinkefinger" ist...


    das Verband wechseln schmerzt auch noch..weiß nicht was schlimmer ist..der Schmerz oder die Übelkeit...


    Aber ich mach 3 Kreuze wenn es Juni ist ;-D

    ;-D ach mensch, du sollst dich doch net selbst verstümmeln.


    Aber ich glaube, ich würde jeden Schmerz aushalten wollen- hauptsache die Übelkeit geht weg!

    ja...schön am See..wobei im März das Wetter sicherlich noch nicht so toll ist...


    schätze mal, dass man am WE frei hat...


    hab mal bei http://www.bahn.de


    die Bahnverbindung gecheckt...


    Ich würde, wenn dann mit dem Zug fahren.


    Müsste eh erst nach Berlin-Ostbahnhof..


    dann umsteigen...


    dann halbe Stunde Regionalexpress nach Fürstenwalde...


    den Rest würde ich wohl mit Taxi fahren oder so...


    Aber je nach Befinden kann man sicherlich am WE mal nach Berlin oder so...Meine Mutter war mal auf "normaler" Kur...nähe Rosenheim und hatte vormittags Anwendungen..nachmittags frei..


    und ist öfters mal an den Chiemsee oder so...


    und am WE auch mal nach München...


    Wäre schön wenn man dort oben ähnliche Freiheiten hätte :-)

    glaub schon, dass man da ähnliche Freieheiten hat, aber das beste ist ja, dass man dort Gleichgesinnte hat, mit denen man reden kann, die einen verstehen.


    Und das Wichtigste natürlich, dass dir geholfen wird.


    Ich fühle mich auch so einsam und irgendwie glaub ich, die anderen (meine Mutter, Bruder, Freunde) denken, ich simuliere und übertreibe mit meiner Übelkeit und die daraus entstehende Unlust auf alles und Launenhaftigkeit.Alle sagen "ach lass dich doch net so hängen" oder lächeln nur und sagen" Ach schön, dass du SS bist, naja nach 12 Wochen lassen die Beschwerden nach" oder "man du bist SS und net krank"


    Und ich find´s net schön und kann das dummer Grinsen der Leute net mehr sehen.Vielleicht lass ich mich hängen, ja, aber wenn mir immer nur übel ist???? 24h!!!! Da hat man nun mal auf Nix Lust.


    Das macht mich echt traurig. Und ich habe keinen, der mich versteht bzw mit dem ich wirklich reden kann.


    Meine beste Freundin ist auch SS- 14. Woche und hatte absolut KEINE Beschwerden. Sie versteht mich net und alle anderen nehmen sie natürlich als Vergleichsstück - so nach dem Motto " schau dir Susi an, die macht nicht so n Theater"


    Tja so fühl ich mich ziemlich alleine und mag schon gar keinen mehr sehen und bin froh, wenn alles vorbei ist.