Ohrenschmerzen in der Schwangerschaft und Behandlung

    Hallo!


    Ich bin in der 6. SSW und hatte seit dem Wochenende sehr starke Ohrenschmerzen, die sich schon über das Gesicht und auf die Augen ausbreiteten. Da ich ja nunmal schwanger bin, habe ich mir sämtliche Medikamente verkniffen und versucht mich bis heute über das Wochenende zu retten.


    Heute war ich beim HNO und er hat eine Gehörgangsentzündung diagnostiziert. Ich natürlich brav mehrmals gesagt, dass ich schwanger bin und er mir einen Müllbindenstreifen mit Antibiose in das Ohr gelegt und auch gesagt, dass das kein Problem in der Schwangerschaft wäre. Heute Mittag sollte ich ihn dann ziehen, was ich auch gemacht habe. Aus einer geistigen Umnachtung heraus, habe ich eben nochmal angerufen und nachgefragt, was das für ein Antibiotikum gewesen sei. Es war Neomycin und laut der Arztpraxis in der Schwangerschaft überhaupt kein Problem, weil es nicht resorbiert wird, sondern im Ohr verweilt.


    Neomycin soll doch in der Schwangerschaft wegen der Toxizität gar nicht angewendet werden, oder?


    Ich mache mir nun wahnsinnige Vorwürfe, dass ich nun meinem Kind geschadet haben könnte. Hat jemand Erfahrung damit?


    ??? :°(

  • 22 Antworten

    Neomycin gehört zur Wirkstoffgruppe "Antibiotika (Aminoglykoside)"


    Aminoglykoside sind Antibiotika, die zur Behandlung bakterieller Infektionskrankheiten verwendet werden. Aminoglykoside werden mit einer Ausnahme nicht in Form von Tabletten verabreicht, sondern als Injektionen, Augen- und Ohrentropfen oder in Form von Crèmes.


    Aminoglykoside zur Behandlung von allgemeinen Infektionen: Gentamicin, Tobramicin, Amikacin


    Aminoglykoside für spezielle Fälle: Neomycin, Paromycin, Spectinomycin, Streptomycin


    Aminoglykoside hemmen die Proteinherstellung von Bakterien und können dadurch bestimmte Bakterien, Protozoen und Parasiten abtöten (bakterizid, amöbizid und antiparasitär)


    Aminoglykoside werden vor allem bei bakteriellen Infektionskrankheiten mit aeroben, gram-negativen Keimen eingesetzt. Diese Keime sind oft für Harnwegsinfekte, "Blutvergiftungen" (Sepsis), Hirnhautentzündungen, Entzündungen der Herzklappen oder des Knochenmarks verantwortlich. Manche Aminoglykoside sind aber auch für spezielle Zwecke reserviert. So gibt es Aminoglykoside, die nur zur lokalen Behandlung von Entzündungen der Haut, der Augen oder der Ohren geeignet sind (zum Beispiel Neomycin). Das Aminoglykosid Paromycin dient wiederum der Dekontamination des Darms vor operativen Eingriffen am Darm. Es ist das einzige Aminoglykosid, das als Tablette verabreicht wird. Allerdings wirkt es in diesem Spezialfall nur lokal am Darm. Spectinomycin wird als Alternative zu Penicillin zur Einmaltherapie der Gonorrhoe (Tripper) angewendet. Schließlich gibt es noch Streptomycin, das in der Tuberkulosetherapie verwendet wird.


    Aminoglykoside können schwere unerwünschte Wirkungen verursachen. So können sie unter anderem zu Gehörlosigkeit, Nierenschäden, Sehstörungen und Störungen der Blutbildung führen.Diese Antibiotika dürfen nicht bei Schwangeren, schwer Nierenkranken, Menschen mit vorbestehenden Innenohrschäden oder Menschen mit einer bestimmten Form der Muskelschwäche (Myastenia gravis) eingesetzt werden.Es ist darauf zu achten, dass sich die schädliche Wirkung auf beispielsweise Ohren und Nieren in Kombination mit bestimmten anderen Antibiotika verstärken kann.


    ich habe dszu auch nur das im Internet gefunden. Wissen tue ich es so auch überhaupt nicht. Ich würde morgen den Frauenarzt anrufen und nachfragen. Oder, wenn deine sorgen zu groß sind, im Krankenhaus. Ich bin auvh schwanger und war mal wegen was mega unsicher. Hab im kh angerufen und die waren sehr nett und haben mich beruhigt.


    Alles Gute

    http://books.google.de/books?id=aq9uxrFx71IC&pg=PA145&lpg=PA145&dq=neomycin+schwangerschaft&source=bl&ots=um8b-CnRHF&sig=DBAqMMvBXGqnqDwZqo4QfyDFVmg&hl=de&sa=X&ei=RVbNU-mHKqr17AbNiIDwBA&ved=0CFEQ6AEwBw#v=onepage&q=neomycin%20schwangerschaft&f=false


    Da steht es, macht keine Fehlbildungen.... außerdem nimmst du das doch nicht täglich. Eine einmalige Gabe ins Ohr, schadet wohl kaum dem Kind....

    Du brauchst dich gar nicht stressen, weil es ja nicht deinen Verdauungstrakt erreicht.... Plazentagängig sind Sachen, die über die Schleimhäute aufgenommen werden.... Die Ohren gehören da nicht dazu ;-)

    Hallo,


    ich danke Euch sehr. Ich bin total verunsichert und werde morgen nochmal den HNO wegen des genauen Präparates, einen Apotheker und meinen Frauenarzt fragen.


    Eins habe ich daraus gelernt: Ich vertraue keinem Arzt mehr, bevor ich es nicht fünfmal überprüft habe...


    Das Wochenende war die Hölle für mich, weil ich solche Schmerzen hatte. Und habe extra nichts genommen... Und heute hatte ich wirklich Angst vor einer Nervenbeteiligung und dann das.


    Ich hab das Neomycin gerade in der Badewanne 20 min ausgespült... Mir egal, wenn ich jetzt wieder ne Otitis bekomme.... >:(

    Da hast Du Recht.


    Aber ich hab lieber Schmerzen, als dass meinem Baby etwas passiert... Und dann gibt es auch Antibiosen, die ich nehmen darf.


    Ich hoffe, mein Körper hat eben nicht über das Badewasser noch etwas resorbiert. Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich... %-|

    Naja, was glaubst du, warum der HNO dir lieber etwas ins Ohr schmiert, als dass er dir für 5-10 Tage Antibiotikum als Tabletten gibt? Nicht weil er dir schaden will.... Ich hätte 10 mal mehr Angst vor jeder Tablette als vor Mitteln die man auf die Haut aufträgt... Und ich verstehe deine Angst sehr gut, denn ich hatte eine FG bei 9+6.... Aber man kann es so früh leider eh nicht beeinflussen.

    Das stimmt wohl, aber jetzt ist es eh raus... Sonst muss ich nochmal hin. :[]


    Vorher macht man sich bekloppt, ob man überhaupt schwanger wird und ist man schwanger, hat man jede Sekunde Angst, dass etwas passiert....


    Ich hab große Angst vor einer FG oder dass dem Baby was passiert... Wie wahrscheinlich jede Mami... :-@

    Ich weiß, aber wenn ich dir einen Rat geben darf: Genieß jede Sekunde deiner Schwangerschaft und zwar heute.... Du bist heute schwanger und was morgen ist, weiß niemand. Und bei den meisten geht es ja auch gut.... :)z :)z :)^ :)^ :)^


    Schau, ich habe alles richtig gemacht, Baby hatte Herzschlag, alles perfekt und trotzdem ist es gestorben. Ohne, dass ich Medikamente oder sonst was genommen habe. Ich hatte keine Blutungen, nichts.... und wenn ich mir für das nächste Mal eins vorgenommen habe, dann ist es, die Schwangerschaft zu genießen egal wie lange sie dauert. Deswegen stress dich nicht mit Angst. Heute ist alles gut und das wird es auch bleiben, auch mit Antibiotikum im Ohr ;-) Andere nehmen Drogen und die Kinder überleben es ;-) Und wenn etwas passiert, dann passiert es, auch ohne Antibiotikum im Ohr ;-)

    Ich versuche es...


    Aber ich glaube, ich rege mich eher über die Tatsache auf, dass ich mich nicht auf den Arzt verlassen konnte.


    Ich wollte vorsichtig sein und dann das. Ich hätte es vermeiden können... Und wenn etwas passiert, verzeihe ich mir das nicht...


    Vielleicht sieht man morgen a bissl mehr von meinem Pünktchen. Herzschlag ist ja wohl kaum zu erwarten (SSW 5+5).


    Du hast wahrscheinlich Recht...


    Zig Frauen wissen nicht mal was davon und vertrauen blind. Und denen geht es besser als mir gerade! %-|

    Es wird bestimmt morgen alles gut sein.... Vertrau auf die Natur und auf deinen Körper.... Dann machst du alles richtig. Und guck, dass du das mit dem Ohr auskurierst... Sonst frag in der Apotheke nach Ohrentropfen auf pflanzlicher Basis. In der 6. Woche rauchen und trinken viele noch.... weil sie noch gar nicht wirklich wissen, dass sie schwanger sind. ;-)

    Und ganz wichtig:

    Zitat

    Und wenn etwas passiert, verzeihe ich mir das nicht...

    Nicht so denken.... wenn etwas passiert, ist das Schicksal. Du kannst es nicht beeinflussen. Weißt du wie oft ich mich frage, warum rauchende, saufende junge Mütter gesunde Kinder bekommen und meins gestorben ist?! War es nun die eine Buscopan die ich genommen habe? Das Tartarbrötchen in der 6. Woche? Das eine warme Bad im Winter? Der Streit mit meiner Mutter? Neeeeeiiiiiin, ich habe alles richtig gemacht und es war einfach Schicksal. Deswegen: Stress dich nicht so und freue dich, dein Körper kann schwanger werden, du bekommst ein Baby :)^ :)^ :)^ :)^

    Ja diese Ängste kenne ich auch.ich hatte 2 Fehlgeburten in woche 5 und 7 . trotzdem gebe ich lischenswelt recht, das im Ohr ( Entzündung, Bakterien) muss raus.und irgendwas wird es ja geben, was auch du darfst. Ich bin jetzt in der 11. ssw und würde auch jeden beipackzettel 5× studieren ;-D


    aber wie gesagt, wenn du unsicher bist, frag auch die Frauenärztin.