• Ohrenschmerzen in der Schwangerschaft und Behandlung

    Hallo! Ich bin in der 6. SSW und hatte seit dem Wochenende sehr starke Ohrenschmerzen, die sich schon über das Gesicht und auf die Augen ausbreiteten. Da ich ja nunmal schwanger bin, habe ich mir sämtliche Medikamente verkniffen und versucht mich bis heute über das Wochenende zu retten. Heute war ich beim HNO und er hat eine Gehörgangsentzündung…
  • 22 Antworten

    Das ist vielleicht eine doofe Frage:


    Aber: wie geniesst ihr eure Schwangerschaften?


    Ich bin immer froh, wenn ich mal wieder was im Ultraschall sehe und alles in Ordnung ist. Aber sonst mache ich mir eher Sorgen:


    Darf ich den Käse essen? Muss ich mir die Lasagne verkneifen? Schlafe ich genug (hab zurzeit Schlafstörungen)? Esse ich genug Obst? Sollte ich Schokolade essen? Mein Bauch tut weh... ist etwas? Mein Bauch tut nicht weh... ist alles noch ok? Brüste Schmerzen nicht mehr... Oh mein Gott! Das Kind hat genießt... Schei***, ich hab keinen CMV-Titer! ... Und jetzt: vertraue keinem Arzt!


    Willkommen in der Gedankenschleife! o:)

    Ich hatte diese Gedanken anfangs auch. Nicht ganz so extrem. Nach 2 Fehlgeburten habe ich mir immer gesagt, wenn du wieder schwanger wirst, bleibst du ruhig und vertraust der Natur und deinem Körper. Denn andern kann ichyes eh nicht,wenn was passiert. Das klappt bis jetzt ganz gut. Klar hab ich auch Herzklopfen wenn ich dann beim Frauenarzt sitze. Aber alles in allem bin ich viel entspannter. Und froh darüber.


    Das die Anzeichen kommen und gehen ist normal. Nicht jeder Tag einer Schwangerschaft ist gleich.stress dich nicht so, auch das merkt das baby :-@ @:)

    Huhu,


    Ich hab nochmal beim HNO angerufen. Es war wohl Volon A. Nicht Neomycin. Ich weiß nicht, ob mich das jetzt beruhigen soll.


    Er meinte es macht nichts, da so gering konzentriert und keine Resorption. Ich weiß nicht...


    Hab Sorge vor dem erhöhten Fehlbildungsrisiko... :°(

    Stell diese Angst und "panik mache " unbedingt ab.auch das überträgt sich aufs baby. Wenn es abgeht, ist das Natur. Du kannst es nicht ändern. Und was der HNO sagt, klingt doch logisch. @:)

    Ich versuche es ja. ;-D


    Bin schon wieder guter Dinge. Hab bei embryotox nachgeforscht. Man darf es in der Schwangerschaft nehmen... :)^

    Wie willst du mit deiner Panik den Winter überstehen? Da wirst du bestimmt auch nochmal krank.... :-/ such dir am besten früh eine Hebamme, die du bei Fragen kontaktieren kannst und die dir vielleicht auch ein bisschen etwas zur Entspannung zeigt... Was glaubst du was der Körper bei Angst alles ins Blut abgibt, was dann zu deinem Baby gelangt? Das ist zehnmal schädlicher als Salbe im Ohr...

    Hier geht es um deine Ohren. Da müsste man dir eigentlich tropfen verschrieben haben. Ich weiß nur das dass damals bei mir ne Ölige Substanz war die ich regelmäßig in die Ohren träufeln musste. Und Antibiotika bekommt man doch nicht bei ner Ohrenentzündung. Gut ich war Acht und hatte ne Mittelohrentzündung. Aber ich kann mich nicht erinnern das mir Antibiotika verschrieben wurde.

    Schneide dir ne Zwiebel auf bd und pack die in einen Waschlappen. Wenn du hast nehme ein Wärme Kissen und leg beides übereinander aufs Ohr. Das beruhigt und zieht die entziündung raus. Bei mir hat es super geholfen.