• Oktober/November/Dezember Mamas 2020

    Ich traue mich mal daran einen neuen Faden zu erstellen. Ich war gestern bei der Gyn und habe bereits das Herzchen unseres zweiten Kindes schlagen sehen können. Einen Entbindungstermin habe ich noch nicht, aber es wird vermutlich Anfang Oktober sein. Heute bin ich bei 6+1 und habe zum ersten Mal Übelkeit. Bisher war es nur ein ständiges Ziehen im…
  • 742 Antworten
    • Neu

    Das kommt bei mir auch auf die Situation an.

    Wenn ich jemanden erreiche, der mich fahren kann, wenn es "gerade los geht" dann bevorzuge ich natürlich das (paar Handtücher unter den Po uns ab dafür, falls die Blase im Auto springt :D)


    Aber meine Ärztin sagte, wenn mich niemand fahren kann, ich mir unsicher bin und bei mir im Mutterpass ist auch "Risikoschwangerschaft" vermerkt, darf ich nir einen RTW rufen. Gerade hier in der Großstadt steht man lange im Berufsverkehr, da können die Jungens mit dem Partylicht mich sicher und heil in der Klinik absetzen.

    • Neu

    Micky87

    Vielleicht nochmal zum großen Baby....meine Kleine ist mit 3900g auf 56 cm geboren. Und es war auch mein erstes Kind und ich bei der Geburt steinalte :_D39 Jahre. Und es war eine für Ärzte völlig unspektakuläre Geburt ohne Kaiserschnitt und PDA. Ich bin aber froh, dass ich das Gewicht erst bei der Ankunft im Krankenhaus erfahren habe. Mein Mann lacht heute noch über mein Gesicht, als der Arzt es mir beim Schall gesagt hat.

    Es kann manches bei der Geburt passieren, aber es kann genauso gut alles gut verlaufen. Versuch, dich bis dahin zu entspannen. Denn es wird so kommen, wie es kommen wird. Und es ist besser, wenn man nicht irgendwie „vorbelastet“ in die Geburt geht.

    Größe 56 hat schon noch gepasst, aber nicht sehr lange.

    • Neu

    helix pomatia : Danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich bin mittlerweile wieder entspannter - habe mich da von der Diabetesberaterin ein wenig sehr verrückt machen lassen. Aber meine Ärztin hat ja erstmal Entwarnung gegeben. Ich werde nächsten Freitag nochmal mit ihr sprechen.


    Helft mir mal - ich verstehe das mit den Überweisungen nicht. Braucht man eine? Wozu? Ich dachte, man geht einfach in die Klinik... (meine will nicht mal eine Voranmeldung)

    • Neu
    Nullachtfuenfzehn schrieb:

    Darf man denn einfach so einen Rettungswagen holen für den Transport? Ich frage aus reinem Interesse, wäre wohl Taxi gefahren;-D

    Macht bei uns der Kranken- oder Rettungswagen - entscheidet die Leitstelle welcher Wagen grad frei ist. Und ist ganz normal üblich.

    • Neu
    Micky87 schrieb:

    Helft mir mal - ich verstehe das mit den Überweisungen nicht. Braucht man eine? Wozu? Ich dachte, man geht einfach in die Klinik... (meine will nicht mal eine Voranmeldung)


    Wenn's es bei dir losgehen sollte, brauchst du keine Überweisung, ist ja quasi dringend und ein Notfall.

    Solltest du jetzt einen Kaiserschnitt planen oder die Geburt einleiten lassen wollen, muss dir der Gyn/die Gyn eine Einweisung (den roten Schein) ausstellen.

    • Neu

    Madame ist jetzt 3200g schwer und liegt immernoch schön faul in Querlage.

    Beim CTG wurde ordentlich Krach gemacht, allerdings lässt sie sich wohl von aussen etwas drehen, die Ärztin hatte es getestet.

    Im Falle des Falles wird so eine Drehung aber doch schmerzhaft meinte sie. Allerdings hab ich noch zwei Wochen, also soll ich entspannt bleiben, das wird schon.

    • Neu
    Mazikeen schrieb:
    Micky87 schrieb:

    Helft mir mal - ich verstehe das mit den Überweisungen nicht. Braucht man eine? Wozu? Ich dachte, man geht einfach in die Klinik... (meine will nicht mal eine Voranmeldung)


    Wenn's es bei dir losgehen sollte, brauchst du keine Überweisung, ist ja quasi dringend und ein Notfall.

    Solltest du jetzt einen Kaiserschnitt planen oder die Geburt einleiten lassen wollen, muss dir der Gyn/die Gyn eine Einweisung (den roten Schein) ausstellen.

    Dann hab ich wohl die Überweisung bekommen, falls ich mich doch für einen Kaiserschnitt entscheiden sollte. Hab ich mich also nicht getäuscht, als ich bei der vorletzten Vorsorge zwischen den Zeilen rausgehört habe, dass mein Gyn eher pro Kaiserschnitt wäre.

    • Neu

    Dass er sowas zwischen den Zeilen sagt und du rumrätseln musst, dass du mit der Überweisung sollst, finde ich ja nicht optimal. ":/Verunsichert ist man ja schon so genug...


    Heute bin ich bei 36+0,langsam geht es in den Endspurt. Noch eine Woche, dann könnte das Baby kommen, ohne Frühchen zu sein - Wahnsinn!


    Haben eure Babys auch so oft Schluckauf? Heute Nacht war es so doll, dass ich ein bisschen aufstehen musste, weil es ziemlich unangenehm war. Da zuckt der ganze Bauch wie unter Stromstößen. Für das Mäuschen ist es bestimmt auch nicht so toll...


    Gestern Abend hatte ich ein paar mal ein schmerzhaftes Hartwerden des Bauches, aber nur ganz unten seitlich, wie Periodenschmerzen. Senkwehen könnten theoretisch jetzt schon auftreten, oder? Ich glaube aber nicht, dass das welche waren.

    • Neu

    Bei uns in Wien ist es völlig normal sich vor der Geburt anzumelden. Dafür gibts die Überweisung. Es gibt sogar ein zentrales Melderegister wo man seine Wunschklinik angeben kann aber man die nicht unbedingt bekommen muss. Kreisssäle können derart überfüllt sein dass man eben nicht aufgenommen werden kann wenn man einfach so reinmarschiert.

    Es gibt 1 KH hier wo das noch geht - wo man auch anonym entbinden darf.

    • Neu

    Nala, Kinder kommen ja selten zum Stichtag. Kann es dann trotz Anmeldung passieren, dass die Wunschklinik voll ist? Ich finde eine solche Planung interessant. Funktioniert das denn normalerweise?

    • Neu
    tiramisu01 schrieb:

    Nala, Kinder kommen ja selten zum Stichtag. Kann es dann trotz Anmeldung passieren, dass die Wunschklinik voll ist? Ich finde eine solche Planung interessant. Funktioniert das denn normalerweise?

    Ja das kann leider trotzdem passieren. Ist bei meiner Schwester vorletztes Jahr (August) passiert, sie war noch die letzte die einen Kreißsaal bekam und 2 mussten weggeschickt werden. Auch da ist es einfacher mit dem RTW zu kommen, denn der kündigt dich ja vorher schon an und weiß ob ein Saal frei ist oder bringt dich ins nächste freie.

    Also grad die Urlaubsmonate sind wohl kritischer. Ich war Mitte November und da waren von 6 Sälen noch 3 frei. 8-( Mit den Hebammen verläuft es ja ähnlich. Für Juli/August ist es auch schwieriger eine zu finden.

    In wieweit mein KH (das letzte wo man sich zusätzlich zu dem zentralen Onlinesystem noch persönlich anmelden kann) sich da ein Kontingent behält weiß ich nicht.
    Ich hab mich nun in der 6. SSW online angemeldet und bekam ne Zusage - meine Freundin in der 14. SSW nichtmehr.

    Wo ich aber derzeit ins Grübeln komm. Mit dem KTW oder RTW in ein KH zu fahren war bisher die favorisierte Lösung. Ich will nicht frühzeitig fahren, aber kurz vor knapp auch kein Taxi besteigen. Durch die ganzen Corona-Panik-Tester sind derzeit aber die KTWs so gebunden, dass mein Mann meinte, mittlerweile wartet man fast 1,5h. Letztens brauchte er 20 min zu einem schweren Herzinfarkt :°( weil kein näheres Auto frei war und er quer durch Wien fuhr. Vorgestern gabs dann eine Geburt im KTW die er über Funk gehört hat - weil das Auto erst nach 1,5h da war .. da war das Kind schon auf dem Weg. Ging alles gut ... aber wär jetzt nicht mein Traum ... da ruf ich vielleicht lieber bis dahin meine Hebamme an und frag sie ob sie mit mir wartet X-\

    • Neu

    Hallo *:)

    Sorry fürs wenig melden. Ich schreibe gerade vermehrt in dem vorhergehenden Mamifaden. Werde aber kurz das neustes Zusammenfassen:

    Also das Rezept für die Physio habe ich am Mittwoch vom Orthopäden bekommen. Meine Gyn wollte es nicht ausstellen, da sie meinte, es muss ein Orthopäde drüber schauen. Ich hab die Vorsorgetermine bei der Gyn abgesagt, um die nächsten Termine mit den Hebammen machen zu können. Es ist mir einfach wichtiger die Hebammen vor der Geburt öfter zu sehen und besser kennenzulernen, als bei meiner Gyn in der Praxis die Stunden abzusitzen. Im Geburtshaus ist es auch viel schöner als in solch einer Arztpraxis ;-D.

    Seit gestern ist mein Rücken und der Bauch auch wieder getaped. Ich glaube aber, dass es diesmal nicht so hilft, da die Rippe weiterhin weh tut. Meine Beine wurden gestern auch noch akupunktiert. Ich merke aber keinen Unterschied. Also es gibt keine Wehen oder sonstige Anzeichen für Geburtsstart. Heute dürfte sie eh nicht kommen, da meine Tochter zwei Übernachtungsgäste hat und es ziemlich blöd wäre, wenn wir die Party absagen müssten.

    Die Arzthelferin in der Gynpraxis hat mir für die Grippeschutzimpfung einen Flyer mitgeben. Ich solle in Erwägung ziehen mich jetzt noch impfen zu lassen. Keine Ahnung was das soll. Lust auf eine Erkältung oder gar Gripee zur Geburt habe ich nicht.

    Mazikeen

    Ich hoffe du kommst um eine Drehung herum. Ich hatte ja die gleiche Lage wie du vor einigen Wochen und ich kann gut nachempfinden wie du dich jetzt fühlst. Bei mir kam die Drehung zum Glück von allein, ohne das nachgeholfen werden musste, aber ich habe auch schon von der äußeren Drehung gehört. Sie soll wirklich schmerzhaft sein. Bei meiner Schwester haben sie drei Anläufe gebraucht, aber dann war alles gut.


    Micky87

    Ja hier gibt es auch oft Schluckauf, aber eist dafür nur kurz. Sieht definitiv lustig aus, wenn man dabei liegt. ;-D


    tiramisu01

    Ich würde, bevor ich ins Krankenhaus fahre, die Geburtsstation anrufen und erfragen, ob ein Kreissaal gerade frei ist. Wenn du mit RTW fährst, dann machen die das vorher auch. Wäre ja richtig blöd, wenn man dort ankommt und nochmal weitergeschickt wird.

    • Neu

    Hier mal unsere überschauliche Liste : :-)

    victorinox - 2. Kind - ET 26.09.2020

    maandyy - 2. Kind - ET 30.09.2020 - Mädchen

    mazikeen - 2. (3.) Kind - ET 05.10.2020 - Mädchen

    mickey87 - 1. Kind - ET 16.10.2020 - Mädchen

    Platypus - 2. Kind - ET 27.10.2020

    • Neu

    Wenn du keine Grippe während der Geburt willst, wäre es doch sinnvoll, sich impfen zu lassen?