Säugling unruhig beim Stillen

    Hallo,


    mein Kleiner ist jetzt 4 Wochen alt und seit ein paar Tagen wird er beim Stillen nach einiger Zeit total unruhig: Kopf hin und herwerfen, quengeln, an- und abdocken, kurz schreien, mit den Ärmchen fuchteln :-(

    Wechsle ich zur anderen Seite, ist er wieder kurz ruhig und dann geht's weiter.


    Kennt das jemand? Ist das ne Phase? Wachstumsschub?


    Ich mache nichts anders als sonst und bis jetzt hatte ich auch genug Milch, aber trotzdem macht man sich da auch immer direkt Sorgen in die Richtung :-(


    Habe nur das Gefühl, dass er, wenn er so unruhig ist, auch irgendwie mit der Verdauung zu kämpfen hat inkl. Blähungen...aber warum immer beim Stillen?

  • 2 Antworten

    Bei meinem Sohn war das immer so wenn er aufstoßen musste. Also kurz abdocken, Bäuerchen machen lassen und dann weiter stillen. Das hat hier immer gut geholfen.

    Der erste Schub kommt mit etwa 5 Wochen. Wäre also auch möglich, typischer ist da aber Clustern.

    Bei Blähungen helfen Fliegergriff, Bauchmassage, Wärmekissen und Bigaia Tropfen. Zur Not auch Windi.

    Danke Dir, habe das Gefühl, das hilft schon etwas :-). Geklustert hat er letzten Sonntag/Montag ganz extrem. Weiß ja nicht, wieviel zeitlichen "Spielraum" es da bei diesen Schüben geben kann, er wäre ja schon etwas früh dran...