• Schambeinlockerung,

    ...so habe eben mit meinem doc telefoniert und wie es aussieht habe ich diese schambeinlockerung, das sind hölle schmerzen beim laufen, beine anziehn, im liegen auf die seite drehen, eigentlich tut es nur nicht weh wenn ich mich nicht bewege! er schaut sich das nächste woche mal an, weil machen kann man da nix und er würde mich aber sofort…
  • 20 Antworten

    na das sind ja tolle aussichten :-( bin eben auch kaum aus dem auto raus/rein gekommen und meine beine muss ich auch immer anheben.....weiss nicht ob ich mich krankschreiben lassen soll, mein doc meint er macht es sofort müsste ich aber wissen, aber so kurz vor schluss nochmal krankschreiben...mmh und meine kollegin ist auch im urlaub.


    konnte man nicht länger warten mit dem ks?

    Ich muss dazu sagen, dass bei mir in dem Moment wo ich nicht mehr gehen konnte, auch gleich die Wassereinlagerung kam. Hinzu kamen auch noch starke Rückenschmerzen. Nach 2 Tagen im KH meinte dann der Doc das Risiko wäre zu groß.


    Außerdem wusste zu dem Zeitpunkt und 10 Ärzten keiner genau warum ich nicht gehen konnte. Erst als meine kleine bereits 3 Tage alt war kam ein Arzt mal auf die Idee auf mich zu hören. Ich hab immer gesagt mir tut das schambein weh und jeder Doc nur "andere Frauen haben auch schon Kinder bekommen". Auch auf der Intensivstation nach der geburt, ich konnte mich ja nicht zur Seite drehen. da haben die mich mit 3 Pflegern gedreht und ich hab vor Schmerzen geschrien.


    Aber wie gesagt 2 Monate brauch das Gewebe bis wieder alles einigermaßen normal ist. Gegen geht nach 2-3 Wochen schon gut. Nur das drrehn im Bett z.Bsp. ging erst nach 2 Monaten. Nur Rückenschlafen nervt auch auf dauer.


    Wünsche dir jedenfals dass es sich bessert.


    Alles Gute


    RareDiamond

    Das weiß ich bis heute auch nicht.


    Ich hatte zwar schmerzen wenn ich mich bewegt hab aber das kann wohl nicht der Grund gewesen sein. Hab mich mit den Pflegern unterhalten etc. Mir gings sonst super.


    Musste genau 22 Stunden dort bleiben. Hab da in einem Raum gelegen und war mit dem Finger an so eine Maschine angeschlossen die glaub ich die durchblutung mist.


    Und ich hatte den Sauerstoffschlauch in der Nase. d.h. so ein schaumstoffteil aus dem die Luft rauskam (nicht schlimm).


    Ich denke das es Routine war da der Kaiserschnitt ja schnell erfolgen musste und aus nicht geklärten Ursachen o die Schmerzen ansonsten herkamen. Jedenfalls wars auf der Intensiv schöner als später auf der normalen Station. Da war keiner zum quatschen ;-D

    ja meine Schwester hatte auch KS und lag danach noch ein paar Stunden in einem Raum ganz alleine , mit Schläuchen überall. Aber ihre Kleine hatte sie daneben.


    Ihh wenn ich dran denke, meine Schwester war ganz grün im Gesicht, keine Ahnung warum.


    Aber sie sagt immer wieder : der KS war das beste, was ihr passieren konnte.


    (die Kleine hatte sich noch mal gedreht und man entschloss sich nach 12 h Spontangeburt, doch einen KS zu machen)