Schwanger im Urlaub, 10 Stunden Rückflug

    Hallo zusammen,


    ich bin grade auf der Suche nach Informationen bzgl. der im Betreff genannten Problemstellung. Es ist allerdings schwer gute Informationen zu filtern, dass meiste (Internetforen) was man so findet ist leider Ausdruck absoluter Unwissenheit.


    Ganz konkret zu unserem Problem. Wir sind nächsten Monat im Urlaub (USA) und machen dort noch einen "Urlaub im Urlaub" wo wir im Inland noch mal fliegen müssen. Der Eisprung meiner Frai ist ca. ab dem 10. und am 14 geht der erste Flug und am 22/23 ein Inlandflug und dann von New York zurück nach Deutschland. Das werden dann insgesamt so 20 Stunden Flugzeit während der ersten zwei Wochen.


    Nun habe ich rausgefunden, dass die Nidation schon 5 Tage nach der Befruchtung stattfindet und wir sind sehr verunsichert.


    An sich würde man sagen: einfach einen Monat warten, aber da bei uns (Details sind ja egal) die nächste Möglichkeit erst ein halbes Jahr später ist, wäre dann der gewünschte Abstand zum ersten Kind nicht mehr da.


    Ich würde mich über Antworten oder Links zu entsprechenden Quellen sehr freuen. Man findet viel darüber, dass man in den ersten 3 Monaten nicht fliegen soll...aber sind die 3 Monate wirklich vom ersten Tag ab Befruchtung gemeint?


    Vielen Dank Vorab


    mfg

  • 25 Antworten

    mit Links und Quellen kann ich leider nicht dienen, aber mein gesunder Menschenverstand sagt, dass man das nicht so engmaschig sehen soll!!


    es werden sehr viele Kinder in den Urlaubsländern gezeugt ohne dass man es merkt und die Frauen fliegen auch zurück nach Hause ;-)


    und wenn es zu einer SS kommen soll dann wird es so sein, egal was man tut.

    Mach dir keine Sorgen, du bist (oder wirst) schwanger und nicht krank :-)


    Sicher heißt es oft, man soll am Anfang (und am Ende) der Schwangerschaft nicht fliegen, aber am Anfang würde ich das auch nicht so eng sehen. Und wie Satyna schon geschrieben hat, wenn du die Schwangerschaft nicht planen würdest, dann wüsstest du zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht mal, dass du schwanger bist. Also mach es nicht kompliziert und zerbrech dir nicht den Kopf. Das "Kind" besteht bis zu diesem Zeitpunkt höchstens aus ein paar Zellen/Gewebe.


    Wärend dem Flug halt viel Trinken und vll ab und zu mal aufstehen und die Beine vertreten, zwecks Durchblutung, aber is ja sowieso ratsam, auch außerhalb einer Schwangerschaft.


    Also genieße deinen Urlaub und viel Glück mit dem "Fortpflanzen" ;-) *:) :)*

    Zitat

    Ganz konkret zu unserem Problem. Wir sind nächsten Monat im Urlaub (USA) und machen dort noch einen "Urlaub im Urlaub" wo wir im Inland noch mal fliegen müssen. Der Eisprung meiner Frai ist ca. ab dem 10. und am 14 geht der erste Flug und am 22/23 ein Inlandflug und dann von New York zurück nach Deutschland. Das werden dann insgesamt so 20 Stunden Flugzeit während der ersten zwei Wochen.


    Nun habe ich rausgefunden, dass die Nidation schon 5 Tage nach der Befruchtung stattfindet und wir sind sehr verunsichert.


    An sich würde man sagen: einfach einen Monat warten, aber da bei uns (Details sind ja egal) die nächste Möglichkeit erst ein halbes Jahr später ist, wäre dann der gewünschte Abstand zum ersten Kind nicht mehr da.

    Du hast nicht zufällig einen kleinen Kontrollzwang? ]:D


    Was denkst du denn, was da Schlimmes passieren soll? Um den Zeitpunkt der Einnistung herum hat sich noch nicht besonders viel im Körper getan. Die wenigsten Frauen wissen zu diesem Zeitpunkt von der Schwangerschaft und rauchen/fliegen/trinken/essen fröhlich so wie immer.


    Und wieso gehst du ohnehin davon aus, dass deine Frau schwanger wird und die Schwangerschaft bestehen bleibt? Nur zu 30% klappt es überhaupt im betreffenden Zyklus und nicht wenige dieser Schwangerschaften enden in (frühen) Fehlgeburten. Ihr solltet euch vielleicht generell ein wenig lockerer machen. ;-)

    Hallo,


    Kurz vorab ich schreibe mit dem Handy, es werden sicher lauter Fehler im text sein...


    Kontrolltwang? Locker machen?...


    In eure. Antworten spiegelt sich die Unwissenheit von der ich sprach wieder. Erst einmal das andere es nicht wussten schwanger zu sein und es trotzdem funktioniert hat gut überhaupt nichts zur Sache, es handelt sich um ein Risiko und nicht um eine sichere Fehlgeburt oder ähnliches wenn man fliegt.


    Das die Strahlung in Flughöhe ein Vielfaches derer auf der Erde beträgt ist ein Fakt und das habe ich mir nicht ausgedacht. Ein Langstreckenflug zb nach Amerika entspricht einem mehrfachen röntgen und die Strahlung kann während der sensiblen einnistungsphase schäden am Erbgut verursachen. Auch das habe ich mir nicht ausgedacht sondern das ist die Meinung vieler Spezialisten.


    Wenn ihr das aber alles nicht so eng sehr dürftet ihr konsequenterweise auch keine Probleme damit haben euren bauch in der frühen schwängertet mehrfach durchrönnen zu lassen, richtig?


    Und ich weiß auch nicht warum man hier schon fast beleidigt wird weil man die schwangerschaft planend will. Das haben wir beim ersten Kind genauso gemacht und es hat auch geklappt. Die möglichkeit ist also da das man ein Kind planen kann, nur mal so zur Info.


    Falls jemand qualifizierte Antworten hat wäre ich dankbar.

    Zitat

    Das die Strahlung in Flughöhe ein Vielfaches derer auf der Erde beträgt ist ein Fakt und das habe ich mir nicht ausgedacht. Ein Langstreckenflug zb nach Amerika entspricht einem mehrfachen röntgen und die Strahlung kann während der sensiblen einnistungsphase schäden am Erbgut verursachen. Auch das habe ich mir nicht ausgedacht sondern das ist die Meinung vieler Spezialisten.

    Das kann schon ein Fakt sein, aber es ist auch ein Fakt, dass eben viele Frauen fliegen und dabei nicht wissen, dass sie schwanger sind, weil es eben noch sehr sehr früh in der Schwangerschaft ist.


    Dass ihr euer zukünftiges Kind diesem Risiko nicht aussetzen wollt, ist durchaus verständlich, keine Sorge :-) Hier hat man lediglich erwähnt, dass Frauen trotz Schwangerschaft geflogen sind und nichts passiert ist. Hier hat keiner gesagt, dass ihr das auf jeden Fall machen müsst, das bleibt schließlich eure Entscheidung.

    Zitat

    Wenn ihr das aber alles nicht so eng sehr dürftet ihr konsequenterweise auch keine Probleme damit haben euren bauch in der frühen schwängertet mehrfach durchrönnen zu lassen, richtig?

    Das ist aber ein ziemlicher Unterschied, finde ich, zwischen bewusstem Röntgen und unbewussten (kann man hier versehentlich sagen?) fliegen.


    Stell dir mal vor, du bist krank. Da hast du vorher die Viren im Körper, läufst aber trotzdem draußen rum und steckst Leute an. Dann erst wirst du krank. Und dann wird jemand anders krank. Der wirft dir doch auch nicht vor, dass du ihn absichtlich angesteckt hast. Du wusstest ja gar nicht, dass du Fieber etc. kriegst.

    Zitat

    Und ich weiß auch nicht warum man hier schon fast beleidigt wird weil man die schwangerschaft planend will. Das haben wir beim ersten Kind genauso gemacht und es hat auch geklappt. Die möglichkeit ist also da das man ein Kind planen kann, nur mal so zur Info.

    Das ist nicht falsch und man hat dich nicht beleidigt. Hier haben nur die User ihre Meinung geäußert, damit musst du leben, wenn du einen Faden eröffnest.

    Zitat

    An sich würde man sagen: einfach einen Monat warten, aber da bei uns (Details sind ja egal) die nächste Möglichkeit erst ein halbes Jahr später ist, wäre dann der gewünschte Abstand zum ersten Kind nicht mehr da.

    Eine Schwangerschaft auf den Monat genau zu planen damit der Altersabstand stimmt und davon auszugehen, dass das genauso hinhaut, finde ich schon ziemlich schräg. ;-D


    Hier ein Artikel zum Thema: http://www.faz.net/aktuell/reise/schwanger-auf-reisen-ein-bisschen-fliegen-1175423.html


    Die genaue Strahlenbelastung, das genaue Risiko kann dir kein Mensch sagen.

    Das weiß bzw. Habe ich erst nach dem erstellen des Beitrages hier ausführlicher gelsen.


    Und es hat auch nichts mit besser wissen zu tun, oft sind sog. Spezialistenmeinungen veraltet und es is doch legitim einfach mal nach anderen Meinungen zu tragen. Und zu schauen ob es neue Erkenntnisse gibt.


    Nur Antworten wie nach dich locker oder Leg deinen Kontrolltwang ab auf ene ernst gemeinte frage mit einem ernsten hintergrund sind ziemlich daneben. Wenn man auf eine frage keine Antwort hat sollte man halt nicht mit seinem Halbwissen Anfangen zu pöbeln.


    Wie auch immer ich. In mit meiner frage im falschen Forum gelandet, kann passieren.

    Sorry JayB,


    aber du musst den SchreiberInnen hier schon ein bißchen den Freiraum lassen, diese Planung von dir ...irritierend zu finden.


    - Wahrscheinlichkeit, in einem unverhüteten Zyklus schwanger zu werden, abhängig vom Alter der Frau max. 30 %


    - Wechsel der gewohnten Umgebung ---> daraus unvorhersagbare mögliche Wirkungen auf den weiblichen Zyklus ( Verschiebung/Ausbleiben des Eisprunges)


    - in den ersten zwei Wochen der Schwangerschaft gilt das Alles-Oder-Nichts- Gesetz: eine Schädigung hat also keine Folgen oder die Schwangerschaft endet mit der Menstruation.


    Also, schönen Urlaub und vielleicht nicht ganz so viel planen.... ;-)