• Schwanger in der sechsten Woche, jetzt auf einmal Blutungen

    Am Mittwoch letzte Woche habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht der positiv ausgefallen ist, hab darauf hin einen Termin bei meiner FA gemacht. Und heute war ich dort und da hat man einen Dottersack und auch schon den Embryo gesehen und ich soll nun in vierzehn Tagen wieder kommen. Doch nun habe ich urplötzlich Blutungen und die sind sehr stark.…
  • 73 Antworten

    Ne. Such dir ganz einfach nen anderen Arzt denn das ist nomal das er in der fünften Woche nichts sieht. Am besten du suchst dir einen der in deiner Nähe ist. Und erzähle ihm das du in der fünften Woche bist und zur Ausschabung sollst, da noch kein Herzschlag zu sehen sei. Ein richtiger FA wird mit dem Kopfschütteln und dir erklären warum man da noch nichts sieht.

    ich würde morgen oder übermorgen zu einem anderen Gynäkologen gehen und dort nochmal Blut abnehmen lassen bzw. Ultraschall machen lassen. Und den Hormonwert von deinem Gyn abfragen, damit der zukünftige verglichen werden kann.


    Ins Krankenhaus musst du meiner Meinung nach nicht. Denn du hast ja keine Blutungen und bisher sieht es doch auch nicht nach einem Notfall aus, oder?


    Hat er denn überhaupt schon embryonale Anlagen gesehen? Bei mir hat man in dieser Woche nur eine Fruchthöhle erkennen können und einen kleinen weißen Punkt, der heute der Dottersack ist.

    Ruf Morgen Frauenärzte an, mach es superdringend und hole dich eine zweite Meinung ein.


    Ich wünsche dir und deinem Freund ganz viel Kraft !

    Ja eben du kannst das als Notfalltermin machen lassen. Mach das am besten gleich morgen und sag eben das es dringend ist. Also ne zweite Meinung solltest du auf jedenfall dir einholen.

    ich war in der 6.ssw beim arzt nach blutungen.habe erstmal urogest und magnesium bekommen.leider wurden die blutungen stärker in der 7. Woche.bin ins krankenhaus gefahren.der arzt wollte mich sofort zur ausschabung einweisen.hab mich geweigert.in der woche darauf nen anderen arzt aufgesucht.der fötus war weg.zur ausschabung musste ich dennoch nicht,da die reste in den folgenden zehn tagen von selber abgingen und der hcg-wert stetig sank.also bloss keine vorschnelle ausschabung.

    Die Blutungen sind zum Glück weg und vor allem war es nur noch bräunlicher Ausfluss. Magnesium nehme ich auch immer. Aber ein FA der nicht weiß das in der fünften Woche noch gar kein Herzschlag zu sehen ist und der Blutkreislauf noch nicht im Gange sein kann ist kein FA.

    in der 5. Woche sieht der arzt bestenfalls ne gut aufgebaute verdickte schleimhaut und eine fruchtanlage.der erste termin beim frauenarzt dient lediglich der bestätigung einer eventuellen schwangerschaft.zu einem so frühen zeitpunkt wird noch nichtmal ein mutterpass ausgestellt.eben weil da noch kein fötus mit herzschlag zu sehen ist.merkwürdige ärzte gibt es...

    Das mit dem Unterbauch abtasten wird bei mir auch jedesmal gemacht bin jetzt 12+6 und das macht man um den SymphsenFundusstand abzutasten. Denn der Unterbauch ist verhärtet, weil man die Gebärmutter fühlt... allerdings ist der ja gerade mal in der 12ten Woche so übern Schambein zu fühlen...


    Lg Darky

    Hallo,


    ich hatte bei der Schwangerschaft mit meinem Sohn im ersten Trimester wöchtentlich Blutungen und bin jedes Mal fast wahnsinnig vor Angst geworden. Ich war dann immer wieder beim Arzt oder sogar in der Klinik in der Notaufnahme.


    Aber: es war immer harmlos. Und ich kenne auch viele andere Frauen denen es in ihrer Schwangerschaft so ging.


    Allerdings wundere ich mich schon warum Du nicht zum FA gehst.. ich würde nicht erst abwarten weil ich Gewissheit haben wollen würde...


    LG


    Angelina

    @ Sierva

    Ich war mal dort aber da meinte sie das wäre normal und ich solle mich schonen und Magnesium nehmen. Und das drei Mal täglich. Ist bis jetzt nicht mehr aufgetreten. Muss am Mittwoch nächste Woche wieder hin.